Billy@Six

channel image

Billy@Six

Billy@Six

subscribers

14. Januar 2024 in der Frankfurter Allee von Berlin: Polizisten und Kommunisten prügeln sich. Anlass war ein Palästinenser, der von der Polizei wegen des Verdachts der Volksverhetzung zur Feststellung der Personalien aufgefordert wurde. Das rief die "Solidarität" der Genossen auf den Plan. In Folge gab es beim diesjährigen Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Marsch gut ein Dutzend Verletzte und Festnahmen.

Vor 105 Jahren wurden die Kommunistenführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg im Auftrag der SPD ermordet - und der Bürgerkrieg in Berlin damit beendet. Seitdem - außer zu Adolfs Zeiten - demonstrieren Linke zu jedem Jahrestag für die Weltrevolution ... zu DDR-Zeiten gar Hunderttausende.

Für manche ist es eine Religion, sie weinen und singen an den Sozialisten-Gräbern in Friedrichsfelde. Das ist in Ordnung, Leben und leben lassen! Es gibt Volksreden in verschiedenen Sprachen - je nach Demo-Segment. Besonders der Gaza-Krieg emotionalisiert.

Andere schreien und prügeln sich mit der Polizei in der Frankfurter Allee. Die gepanzerten Einsatzkräfte, einmal mit Flaggenstöcken auf den Helm geschlagen, reagieren brutal - ein Teilnehmer liegt im Koma. Andere bluten. Gut ein Dutzend Kommunisten werden in Handschellen abgeführt. Auch 21 Ordnungshüter sollen laut Medien-Angaben verletzt worden sein.

Über Putin oder die Hamas sind sich die gut 3.000 Demonstranten uneins - aber auf jeden Fall gegen "das großdeutsche Reich", "den Westen" und "die Industrie". Einige wollen das Privateigentum abschaffen - der Nordkorea-Fankreis sieht gar eine Notwendigkeit, "Volksfeinde" liquidieren zu müssen, um den Kommunismus "richtig umsetzen" zu können.

Obwohl in Deutschland niemand mit Bildern von Hitler, Goebbels oder Himmler durch die Straßen zieht, ist dennoch "Rechts" für die Medien das Problem. Dabei ist die Gefahr, zusammengeschlagen zu werden, nicht bei "rechten Demos" gegeben - sondern hier, wo mit Fotos von Lenin, Stalin und Mao durch die Innenstadt flaniert wird.

Ich kenne diese Gegend von Berlin seit 1999 sehr gut, bin hier zur Schule gegangen. Ich weiß, dass Antifa-Kader sich auf einen Bürgerkrieg vorbereiten - so wie damals, von 1918 bis 1933, als sie ihre Gegner nicht nur niederschlugen, sondern auch direkt ermordeten und mehrfach den Versuch unternahmen, Deutschland gewaltsam in eine Sowjet-Republik zu verwandeln.

Mehr Fotos & Videos bei Telegram: https://t.me/billysix

( E N G . ) - ( January 14th 2024 the 105th assassination anniversary of leading Communists in Germany. Around 3,000 of their fans did march in Berlin - against the West and capitalism - resulting into clashes with police. More than a dozen injured on both sides. The Gaza War excites people's minds. )

Vorab Hysterie von allen Seiten - bundesweite Traktor-Blockaden in politisch wirrer Zeit, genau 500 Jahre nach Beginn des Deutschen Bauernkriegs!

Dafür aber läuft es - zumindest auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule im Zentrum Berlins - ziemlich entspannt: Nur gut einige Hundert Demonstranten sind mit ihren Fahrzeugen gekommen. Und der Straßen-Verkehr in der Stadt läuft normal.

Aber: Sie bleiben. Tag und Nacht. Trotz eisiger Kälte. Auch viele Handwerker und Mittelständler sind gekommen. Und in der Nacht kommt es an den wärmenden Feuerschalen zu den beeindruckendsten Erlebnissen: Solidarische Bürger bringen Lebensmittel und heiße Getränke - das ist neu! Und dann hält auch noch ein Polizeiwagen: "Lasst Euch nicht von der Politik einschüchtern", sagt der Beamte am Steuer - "Lasst Euch nicht erzählen, dass Ihr rechts seid", sein Kollege.

Wenn die Mitte erodiert und ein harter Kern standhaft bleibt, kann es fürs System gefährlich werden. Deshalb arbeiten die Medien an "Lösungen" - und werden auch hier zunehmend kritisch gesehen.

*

https://www.youtube.com/watch?v=uoq2R7iM-1s
( Billys Simultan-Übertragung von vor Ort )

*

( E N G . ) - ( Farmers´ Uprising in Germany )

( E N G . ) - ( Germany is in process of de-industrialization - a globalist project. Poverty is going to rise. Now the farmers do protest, because of government´s ideas of higher taxation and less subsidies. Interesting to me - and unlike during the corona protests - non-participating citizens are providing hot food and beverages. And even a police team shows solidarity. )

Ein wichtiger Grund für meinen Abstecher nach Istanbul war eine Zahnbehandlung - Karies, zum ersten Male! 😱🥵 Da ich keine Krankenversicherung mehr habe - unverschämt teuer, außerdem mag ich die Entwicklung "neuartiger Impfstoffe" nicht fördern - muss ich mir (je nach Problem) nun immer Länder suchen, wo das Preis-Leistungs-Verhältnis jeweils stimmt . . .

In den letzten 10 Jahren sind in den türkischen Metropolen tausende privater Zahnarzt-Praxen eröffnet worden, die zunehmend auch von Ausländern aufgesucht werden: Meist Araber, Afrikaner oder Russen. Während Sozialfälle in die BRD einwandern, bleiben viele Dental-Fachkräfte in Anatolien hängen, da Erdoğan sie mit Erfolg anwirbt. Ägypten, Bulgarien, Mexiko & Georgien haben sich auch in der Branche versucht - sind aber nicht gleichermaßen erfolgreich. Ungarn schon - für EU-Bürger.

Termine gibt´s sofort, der Service ist freundlich, alles sauber, die Technik auf dem neuesten Stand - und das Ergebnis zufriedenstellend. Dies mag vielleicht nicht für jede Einrichtung gelten - aber ich selbst habe von allen (vorab) aufgesuchten Praxen grundsätzlich einen guten Eindruck gehabt. Vor Ort in den mittelständisch-bürgerlichen Zonen selbst zu suchen, ist besser, als windige Reise-Angebote aus dem Netz zu bestellen.

Meine Kosten, umgerechnet von Türkischen Lira
( inklusive eines 10%-Rabatts für Bar-Zahlung ) :

👉 Professionelle Zahn-Reinigung, komplett: 27,23 Euro

👉 Wurzelkanal-Behandlung, Vormahlzahn: 45,99 Euro

👉 Laborgefertigtes "Onlay", Lithium-Glaskeramik: 165,- Euro

- 6 Behandlungen, zusammen 7 Stunden.

Keine Schmerzen. 👍

Kann es sein, dass die System-Medien nicht anständig darüber informieren, weil die Bundes-Zahnarzt-Lobby über die FDP Einfluss nimmt?

Die von Bill Gates finanzierte WHO unterstützt übrigens Dentalamalgam und fluorhaltige Zahnpasta als Universal-Lösung(en). Was findet Ihr besser?

#Flaggentheorie

*

👉 t.me/BillySix auf Telegram folgen!

*

( E N G . ) - ( Turkey has delevoped into an internationally recognized center of dental work. For professional tooth cleaning I paid 27,23 Euro, for root canal treatment 45,99 Euro and for a laboratory-made onlay of lithium glass ceramic 165,00 Euros. It´s much less money than in Germany - but same quality. Meanwhile Bill Gates´ WHO supports dental amalgam and fluorine-containing toothpaste as universal solution. )

( D., ENG. ) - Nach seinem knappen 52%-Wahlsieg wird der türkische Präsident Erdoğan nun von westlichen Akteuren wieder umworben - heute kündigte der NATO-Generalsekretär an, „in naher Zukunft“ nach Ankara zu reisen, um für Zustimmung zum Bündnis-Beitritt Schwedens zu werben.

Die Türkei hat als einziges NATO-Land keine Sanktionen gegen Russland verhängt. In der Praxis werden sogar die SWIFT-Sanktionen umgangen - Geldtransfers finden statt. Und russische Touristen reisen weiterhin visafrei ein.

Gleichzeitig haben die Türken aber ihre Waffen-Lieferungen an die Ukraine ver-30-facht - und insbesondere die "Bayraktar"-Drohnen haben sich als kriegsrelevant entpuppt. Drohungen aus Moskau gab es deswegen nicht. Die Türkei gehörte schon zu den ersten Ländern, welche Kiews Selbständigkeit im Dezember 1991 anerkannten. So achten beide Seiten die türkische Regierung nun als Vermittler.

Die Meeres-Passage durch Dardanellen und Bosporus - als Verbindung von Schwarzem Meer und Mittelmeer - wurde im Februar 2022 für alle ausländischen Kriegsschiffe geschlossen - für russische, wie auch für britische.

* * *

( E N G . ) - ( Turkish president Erdoğan is doing what the Germans aren´t allowed to do: THE SOVEREIGN ROLE OF TURKEY IN RUSSO-UKRAINIAN WAR. )

( After his close 52% election victory, Turkish President Erdoğan is now being courted again by Western players - today the NATO Secretary General announced that he would travel to Ankara "in the near future" to campaign for approval of Sweden's entry into the alliance.

Turkey is the only NATO state that has not imposed sanctions on Russia. In practice, even SWIFT sanctions are bypassed - money transfers do take place. Russian tourists continue to travel visa-free.

At the same time, however, the Turks have increased their arms deliveries to Ukraine by a factor of 30 - the "Bayraktar" drones in particular have turned out to be relevant to the war. But there´re no threats from Moscow. Turkey has been already among the first countries to recognize Kiev's independence in December 1991. Both sides now respect Turkish government as a mediator.

Sea passage through Dardanelles and Bosphorus - connecting the Black Sea and the Mediterranean - was closed to all foreign warships in February 2022 - including Russians and British ones. )

Ich habe versucht, vernünftig mit "Omas gegen Rechts" und der Masken-"Antifa" zu reden - und wisst Ihr, was dann geschah . . . ? 😮

Es sind am Montag nur etwa 15 bis 20 linksradikale Störer erschienen - genauso viele wie Polizisten. Einen produktiven Gedanken-Austausch wollten sie nicht. Dennoch blieb es - dank der Absperrungen - ruhig. Die Polizei hat die Antifantisten nach Ablauf ihrer angemeldeten Demo-Zeit vertrieben - und ein Anti-Höcke-Plakat eingezogen.

* * *

Übertragung des Ukraine-Themenabends :
https://www.youtube.com/watch?v=ifALxTfVDL0

* * *

( E N G . ) - ( I tried to talk with "grandmas against right-wingers" and the masked "Antifa" - what do you think happened next? )

( Just about 15 to 20 radical left-wing troublemakers showed up Monday in Berlin - as many as police officers. They didn't want a productive exchange of ideas. Nevertheless, thanks to the barriers, all remained quiet. The police expelled the antifantists after their registered protest time was over - and confiscated a poster. )

Putins Armee hat ihre Opfer längst verbuddelt. Viele Menschen laufen nun auf den Straßen umher - warum aber fallen die 21 (laut "New York Times" gar 36) Leichen nebenan in der Yablonska-Straße (noch) niemandem auf?

In der "NuoViso"-Doku ist das von mir privat erlangte Material bewusst unscheinbar eingebaut worden, um an den Rückmeldungen zu überprüfen, wer tatsächlich noch in der Lage ist, analytisch zu beobachten und zu denken.

Resümee: Es sind wenige - aber auf jene kann ich künftig zählen.

*

👉https://nuoflix.de/butscha--auf-der-suche-nach-der-wahrheit ( Billys Doku )

👉https://www.nytimes.com/interactive/2022/12/21/world/europe/bucha-ukraine-massacre-victims.html ( Recherche von "New York Times": 4 dieser 36 Opfer habe auch ich gefunden - Todesdaten und -umstände waren teils verschieden. )

*

( ENG. ) - ( This video clip from Bucha in Ukraine - the place of "https://en.wikipedia.org/wiki/Bucha_massacre" - was given to me by a local. It shows the spot just a day before bodies on the streets are mentioned on Telegram & Twitter - and in mainstream media during next days. Occupation victims had been buried already. Lots of people walk on the streets now. But yet they don´t discover the 21 - according to "New York Times" 36 - bodies of Yablonska Street nearby. )

Mittlerweile ist es über 4 Jahre her: Meine Verschleppung durch den Geheimdienst von Venezuela - und die Befreiung durch eine echte Graswurzel-Bewegung auf Initiative meiner Eltern, die AfD und schließlich den russischen Außenminister. Wir wissen, wer die Haupt-Schuld für meine 4-monatige Haft trägt: Die deutsche Bundesregierung, gemeinsam mit der Bundes-Systempresse. In Venezuela kümmerten sie sich damals nur um die ersehnte Erzwingung eines Regierungswechsels - nicht aber um eigene Staatsbürger. Vor Gericht geht es nun darum, die Rechtswidrigkeit des damaligen Verwaltungshandelns feststellen zu lassen.

👉 "Verwaltungsstreitsache Billy Six
./. Bundesrepublik Deutschland"

👉 Aktenzeichen VG 34 K 183/20

👉 Erste mündliche Verhandlung am Dienstag, den 16. Mai 2023 um 11:00 Uhr

👉 Ort: Verwaltungsgericht Berlin,
Kirchstraße 7, 10557 Berlin

Hintergrund-Reportage zu meiner politischen Haft in Venezuela von November 2018 bis März 2019: http://billys-reisen.de/wp-content/uploads/2019/08/2019_07-_-DM-_-Venezuela-SPD-Au%C3%9Fenpolitik-hat-mein-Leben-gef%C3%A4hrdet.pdf
( DEUTSCHLAND-MAGAZIN )

https://www.facebook.com/freebillysix

( E N G . ) - ( The German government has been involved in regime change activities in South American Venezuela - but didn´t do anything to liberate me from political detention 2018/19. Eight other foreign journalists were released within 48 hours by diplomatic intervention. In my case I had to wait 4 months until my parents, a grassroots movement, oppositional AfD party - especially Petr & Stepanka Bystron(ova) - and finally the foreign minister of the Russian Federation ended my imprisonment. Foreign media reported correctly - the German ones didn´t, because I don´t belong to any system press inner circle. )

https://www.nytimes.com/2018/12/14/world/europe/billy-six-jail-venezuela.html
( 🇺🇸English )

https://www.elmundo.es/internacional/2019/03/16/5c8c5811fc6c83b6138b45cb.html
( 🇪🇸Español )

https://www.interfax.ru/world/656091
( 🇷🇺Русский )

Während wir immer noch auf die Corona-Klage von Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich warten, ist meine Verwaltungsklage gegen Baerbocks Auswärtiges Amt nach jahrelangem Schrift-Verkehr nun bereits in die mündliche Verhandlungsphase übergegangen.

Am 16. Mai wurde vor dem Verwaltungsgericht Berlin anstrengende 3½ Stunden lang - hart - in der Sache verhandelt. Mit Dr. habil. Ulrich Vosgerau - der seinen Professoren-Titel aus politischen Gründen nicht ausgehändigt bekommt - habe ich einen Rechtsbeistand, der energisch kämpft, keine Kompromisse macht und voll im Stoff steht!

Die fünf Richter der 34. Kammer haben sich - und das erlebe ich so zum ersten Male vor einem BRD-Gericht - ernsthaft für das Thema interessiert - und sich formal um strikte Neutralität bemüht.

Prof. Roth von der internationalen Kanzlei "Rededeker, Sellner & Dahs" - als Vertreter des Auswärtigen Amts - gab endlich zu, dass sich das Auswärtige Amt 2018/19 nicht um diplomatischen Schutz für mich bemüht habe, da ich in Venezuela "möglicherweise zu Recht der Spionage" beschuldigt worden sei und die BRD durch einen Einsatz "diplomatisches Ansehen in der Welt verlieren könnte".

Politiker und ihre Medien haben bis zuletzt immer das Gegenteil erzählt. Prof. Roth dringt nun formal auf strikte Wahrung der "Einschätzungsprärogative" für das Außenamt, wie sie seit Gründung der BRD gültig ist: "Ein erheblicher Ermessensspielraum im Ausland." Praktisch: Reine Willkür!

Die hohen Extra-Kosten dieser speziellen Privat-Kanzlei muss in jedem Falle der deutsche Steuer-Zahler begleichen . . . und dies, obwohl die BRD genügend Haus-Juristen hat.

Von der Geschäftsstelle haben wir telefonisch erfahren, dass das Gericht die Klage ablehne - auf eine Begründung müssen wir noch warten.

👉 https://www.youtube.com/watch?v=fbS9GfcaFok
( Hintergrund )

( E N G . ) - ( My lawsuit against the German state was negotiated in Berlin Administrative Court on 16th of May. The Foreign Office´s legal representative - a private attorney - says that I "may have been rightly accused of espionage" in Venezuela 2018/19 - and that by supporting me the government "could lose diplomatic standing in the world". Before they had always said to have tried liberating me. However they claim to have total authority and no need for any justification ... The court has rejected our action - but we´re still waiting for the reasoning. )

( E N G . ) – ( Germany 1945 – liberation? )

( The dark secret of Sachsenhausen concentration
camp which nobody wants to further investigate! )

*

Auch in diesem Jahr wurde in unserer Blase wieder die Rote Armee gelobt, der man - zum Jahrestage - Dankbarkeit für ihren Einmarsch ins Deutsche Reich schulde. Es werden weiter Hoffnungen auf eine "Entnazifizierung" geschürt - für die Ukraine, wie für Deutschland. Wissen Meinungsführer wie Alina Lipp - Grünen-Mitglied von 2015 bis 2020 - oder Rüdiger Hoffmann - NPD-Mitglied bis 1993 -, dass unter jener Parole einst Menschen in Massen getötet wurden?

Im "Kampf gegen den Faschismus" sind noch nach Kriegsende 1945 bis 1950 Millionen Deutsche gewaltsam zu Tode gebracht, vertrieben, vergewaltigt und enteignet worden. Sogar viele KZs wurden weitergeführt bzw. neu in Betrieb gesetzt. Das berühmte Lager Sachsenhausen nördlich von Berlin steht dafür nur exemplarisch.

Während sich Bundesregierung, Bundestag und Medien sogar für die Aufarbeitung "des Völkermords an den Armeniern 1915/16" einsetz(t)en, verweigert die BRD bis heute eine Anerkennung und Aufarbeitung des Völkermords an den eigenen Leuten.

Selbst Ungarn, Estland, Lettland, Litauen, Kroatien, Rumänien und seit 2011 sogar Serbien haben die Vernichtung des Deutschtums in ihren Ländern unilateral als historisches Unrecht anerkannt.

Nicht so Russland. Während dort zwar von 1991 bis 2014 eine Rückbesinnung auf zaristisch-traditionalistische Ordnungskultur eingeschlagen schien, wirkt es nun sogar, als ob die Sowjet-Kräfte wieder schrittweise Oberhand gewinnen. Eines ihrer zentralen Themen: "Entnazifizierung" und "Kampf gegen den Faschismus". Wladimir Solowjow, berühmter Moderator im Fernseh-Kanal "Rossija-1", beschreibt etwa die früheren sowjetischen Lager als Mittel der "Umerziehung" unter Wahrung der "Gesetze" und der "Individualität".

*

( Once again German government and parts of extra-parliamentary opposition have welcomed "the liberation" of May 1945 by the allies, including Soviet Red Army. Once more the chance was missed to mention the genocide against German people between 1945 and 1950 - after World War II had already ended. It has included forced displacements, executions and even a(n) (re-)opening of concentration camps - even though its elimination is claimed to be part of historic "liberation" today. Sachsenhausen north of Berlin is just one example. )

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

-> https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo&t=6327s
( vollständig )

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

-> https://www.manova.news/autoren/ilia-ryvkin (Vita)
-> https://www.youtube.com/live/X67XMHKUxAo?feature=share&t=5438 (komplett)

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

SOWJET-FREUNDE GEDACHTEN
"TAG DES SIEGES" IN BERLIN
#b0905 * ( D. , ENG. )

Gestern am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park von Berlin: Von früh bis abends erinnerten Tausende Besucher an das offizielle Kriegsende vom 9. Mai 1945 - mit Kränzen, Blumen, Andachten, Straßen-Picknicks und auch verbalen Auseinandersetzungen. Etwa 1.300 Polizisten waren bei verschiedenen Versammlungen im Einsatz. Für viele russischsprachige Menschen gilt der Tag als Volks- und Familien-Veranstaltung, die zum Teil feierlich oder in Gedenken an Gefallene in der eigenen Verwandtschaft - aber auch politisch zelebriert wird. Ein vergleichbares Erinnern an deutsche Vorfahren erscheint dagegen bis heute unvorstellbar.

Die Ereignisse in der Ukraine werfen gleichzeitig ihre Schatten: Deutsche Polizisten sammelten bereits an den Zugängen russische, sowjetische und sonstige "kriegsverherrlichende" Flaggen ein. Die blau-gelbe Fahne der Ukrainer war nach letztgültiger Gerichtsentscheidung - entgegen dem ursprünglichen Wunsche der Einsatzkräfte - zugelassen worden. Immer wieder kam es zu emotionalem Aufruhr: Das pro-sowjetische Lager will keine "Faschisten" sehen. Sogar auf Fragen reagieren einige von ihnen recht sensibel. Mancher ist angetrunken.

An einem von der Polizei geschützten Stand von jungen Ukrainern, Letten und Exil-Russen erinnerte man dagegen an Millionen Opfer des Bolschewismus - und wirft Präsident Putin eine entsprechende Kontinuität vor. Die Bewegung firmiert bereits unter einer "neuen russischen Flagge" - Weiß-Blau-Weiß - angeblich und vermeintlich angelehnt an die alte Nowgoroder Republik und aktuell auch von inner-russischen Partisanen verwendet.

Zu offiziellen Kranz-Niederlegungen am 30 Meter hohen Soldaten-Monument aus dem Jahre 1949 erschienen derweil Botschaftsdelegationen aus den meisten der ehemaligen Sowjet-Republiken - nur die Ukraine, Georgien, Moldawien, Estland, Lettland und Litauen augenscheinlich nicht. Von dort kamen einst viele Kriegsfreiwillige zur Hitler-Koalition.

👉https://www.youtube.com/watch?v=X67XMHKUxAo

( E N G . ) - ( Throughout the Russian-speaking world 9th of May has been celebrated as "Victory Day" against "Hitler Fascism". There´re still several monuments in Berlin remembering the military win of the Red Army against Germany 78 years ago. Thousands of people - many of them of Russian descent and anti-fascists - have come yesterday with flowers to remember their fallen ancestors or heroes. The war in Ukraine did affect the event - but despite tensions everything stayed peacefully. Russian flags were not allowed to be carried - but Ukrainian ones yes. )

"Für Demokratie" - aber gegen Gespräche.
"Für Toleranz" - aber aggressiv.
"Gegen Deutschland" - aber akzeptieren nur deutsche Presseausweise.
"Gegen Staat" - aber fordern "Akkreditierung".

Magdeburg-Demo, 29.04.2023

https://www.youtube.com/watch?v=DPEg7-iZSqY

( E N G . ) - ( In Magdeburg/Germany the anti-system movement has gathered for listening to lots of interesting speakers. Some of them were disliked by YouTube - so they censored our first live stream. Later 3,460 protesters were counted in the march through the city. They´re - among other things - against "the vaccine", against arms for Ukraine and against the "World Economic Forum". Around 30 guys of "Antifa" came as well: They shouted around, didn´t want any interview. Meanwhile they claim to "defend democracy". )

Demo von Magdeburg: Der 67-jährige Aktivist & Aufklärer Peter Ganz berechnet auf Grundlage diverser offizieller Impfopfer-Angaben die Gesamtzahl aller Spritzen-Geschädigten in Deutschland (inklusive Dunkelziffern) auf rund 6,2 Millionen, darunter 72.000 Tote. Er sucht freiwillige Helfer für die Dokumentationsarbeit: https://www.galeriedesgrauens.org/

( ENG. ) - ( Based on various official vaccination victim information, 67-year-old activist Peter Ganz calculates the total number of all victims in Germany - including the unreported cases - at around 6.2 million, including 72,000 deaths. He is looking for volunteers to help with documentation work. )

( D., ENG. ) "Ich bin stolz auf Deutschland" . . . Kurz nach diesem Satz einer Bühnen-Rednerin löscht YouTube unsere Direkt-Übertragung: "Hassrede".

Denn: Gestern fand in #MAGDEBURG eine systemkritische #DEMO statt - mit 3.460 gezählten Teilnehmern beim anschließenden Stadt-Umzug. Motto: "Reformation 2.0".

Möglich ist, dass die Zensur dem bayerischen Aktivisten Peter Ganz von der "Galerie des Grauens" galt, der über Impf-Opfer aufklärt. Oder einem Vertreter der "Freien Thüringer", der "die Bolschewoken" kritisierte.

Ziele der Demonstranten, u. a.: "Rücktritt der jetzigen Regierung", "Souveränität und Verfassung für Deutschland", "direkte Demokratie", "Frieden schaffen ohne Waffen", Rückzug der US-Truppen, "Abschaffung des WEF", "Durchsetzung eigener Interessen bei NATO, EU, WHO, UNO oder Austritt", sowie eine "Haftung der Verantwortlichen" für die Corona-Politik.

Der 67-jährige Ganz berechnet auf Grundlage diverser offizieller Impfopfer-Angaben die Gesamtzahl aller Geschädigten in Deutschland (inklusive Dunkelziffer) auf rund 6,2 Millionen, darunter 72.000 Tote. Er sucht freiwillige Helfer für die Dokumentationsarbeit: https://www.galeriedesgrauens.org/

Die "Antifa" will sich nicht beteiligen: Ihre etwa 30 grölenden Gegen-Demonstranten wollten nicht mal mit uns sprechen, weil wir "keine Akkreditierung" und keinen bundesdeutschen Presse-Ausweis hätten.

Verhalten der Polizei: In Ordnung.

👉https://www.youtube.com/watch?v=99bnYF7Y2zE
( Erste Simultan-Übertragung - gelöscht )

👉https://www.youtube.com/watch?v=DPEg7-iZSqY
( Zweite Übertragung )

👉https://t.me/Reformation2punkt0

👉https://t.me/Galerie_des_Grauens

👉https://t.me/aktivistmann

👉https://t.me/billysix

( E N G . ) - ( In Magdeburg/Germany the anti-system movement has gathered for listening to lots of interesting speakers. Some of them were disliked by YouTube - so they censored our first live stream. Later 3,460 protesters were counted in the march through the city. They´re - among other things - against "the vaccine", against arms for Ukraine and against the "World Economic Forum". )

Ein Jahr nach Eskalation des Ukraine-Kriegs spaltet die Frage nach Waffen-Lieferungen Deutsche und andere Bundesbürger: Laut "Forsa" sind 45 Prozent gegen Panzer für Kiew, 44 Prozent dafür. Ein zerschossener T-72 - mit dem Zielrohr auf die russische Botschaft gerichtet - sorgt im Zentrum Berlins bis Montag-Abend für Unruhe. Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzer haben am Samstag - nach eigenen Angaben - 50.000 Menschen in der Hauptstadt versammelt (laut Polizei 13.000), um gegen weitere Militär-Hilfe und für Verhandlungen zu demonstrieren. Sie sehen es als "Startschuss für eine neue starke Friedensbewegung in Deutschland". Doch auch pro-ukrainische Aktivisten zeigen Flagge. Die Systempresse hat mit einer Debatte um "Rechtsoffenheit" einen Nebenkriegsschauplatz eröffnet. Mateo "Aktivist-Mann" und ich sind vor Ort, um Euch als "Pinky & Brain" (so ein Nutzer) die Wahrheit zu zeigen.

https://www.change.org/p/manifest-f%C3%BCr-frieden
( "Manifest für Frieden" )

https://www.youtube.com/watch?v=6GqWDhHzRdo
( inhaltliche Kritik am Manifest )

https://www.youtube.com/watch?v=P0ZUD7HMCTw
( Alice Schwarzer bei BILD TV )

https://www.youtube.com/watch?v=bWVK8joMNWU
( Wagenknecht bei ZDF-Lanz )

https://www.youtube.com/watch?v=XGOscIX3aFA
( Wagenknecht-Rede )

https://www.youtube.com/watch?v=H4qYAy4iEnk
( Simultan-Übertragung von "Aktivist-Mann" & Billy )

( E N G . ) - ( The Russian-Ukrainian
struggle has reached streets of Berlin. )

( A year after Ukraine war escalation, the issue of arms deliveries does divide citizens of Germany: According to an official poll, 45 percent are against tanks for Kiev, 44 percent are in favor. A destroyed T-72 - targeting towards Russian embassy - caused unrest in the center of Berlin until Monday evening. According to their own statements, left-wing politician Sahra Wagenknecht and famous feminist Alice Schwarzer gathered 50,000 people in the capital on Saturday - 13,000 according to police - to demonstrate against further military aid for Ukraine and for negotiations with Russia. They see it as "the starting signal for a strong new peace movement in Germany". But pro-Ukrainian activists are present as well. Systemic press has opened a sideshow, debating about "right-wingers", "nazis", being present. Mateo "Aktivist-Mann" and I are there to show you the truth - as "Pinky & Brain", according to a user. )

Kanal ohne Zensur:
https://t.me/billysix

Das Springer-Blatt "Welt am Sonntag" hat einen Schwurbel-Artikel unter der Überschrift "Wagner-Leaks" veröffentlicht, in welchem mir vorgeworfen wird, mit einer gefährlichen russischen Söldner-Truppe zu kooperieren. Das ist eine interessante Abwechslung zu den Vorwürfen der letzten Monate, ich hätte "die Seiten gewechselt" und würde nun mit den Ukrainern und der NATO zusammenarbeiten. Die konstruierten "Beweise" der Systempresslinge, die verhindern sollen, dass ich in die Ukraine zurück gehe, nehme ich nun Satz für Satz auseinander.

👉
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus243825539/wagnerleaks-Deutschland-Drei-Lautsprecher-fuer-Putin.html
( Achtung: Systempresse und Bezahlschranke! )

👉
https://www.facebook.com/billy.six.35/posts/pfbid04nivVVPNwL89JeLULjZYZT8en1Bi3rzwKfnkBQhnR8ubfuFB9hXnJp1bQBBhXW5Jl
( Medien-Konferenz in Berlin )

👉
https://www.facebook.com/billy.six.35/posts/pfbid02VaumBCbHCkMp1gWA7JwUm1rQF3MGME4sMRdDXuBXvsozuXf37iEhjqNdpKSU8EGcl
( Pressekonferenz in Moskau )

👉
http://billys-reisen.de/wp-content/uploads/2014/06/2015_07_10_Atlantic-Council-Breslau.pdf & https://www.facebook.com/billy.six.35/posts/pfbid0FAaeZdNT2EMweDGwMh7mcDCdWMPuiNJP28AQnAwUYQfhXkVrYrrVihZdY9UzGGJUl
( Billy beim "Atlantic Council" )

👉
https://nuoflix.de/frontstadt-charow--putins-verlorene-schlacht
( Billy unterwegs mit ukrainischem Militär )

( E N G . ) - ( German mainstream paper spreads
fake news and conspiracy theories about Billy Six )

( After attacks by those Ukrainian media outlets which depend on Western support, now a German system press organ launches new claims against me: Mainstream paper WELT AM SONNTAG assumes that I would cooperate with "Wagner Group", which is a Russian mercenary force fighting in Ukraine. Now I explain why those claims are total nonsense: WELT uses my participation in a media conference in Berlin 2020 - which has been hosted by a Russian NGO, allegedly sponsored by the same man who is blamed to run "Wagner". They forget to say that I had been on the enemy conference before: Atlantic Council, sponsored by pro NATO forces. "Audiatur et altera pars" has been long forgotten by Germany´s "quality media". )

Die freien Medien stehen vor der Herausforderung, sich weiterhin öffentlich Gehör zu verschaffen. Als rasender Reporter leistet Billy Six (36) seinen Anteil: Während seiner Ausflüge an die ukrainische Ostfront sind ihm nie Kollegen begegnet, allenfalls auf Honorar-Basis engagierte "Stringer" - in Charkow/Ostukraine waren laut örtlichem Medien-Zentrum aus dem deutschsprachigen Raum sonst nur "Bild" und "NZZ" akkreditiert. Seinen kurzen Deutschland-Trip nutzt Six nun, um in alternativen Medienformaten mit einem breiteren Publikum in Kontakt zu treten: Bei "NuoViso TV" spricht er über die dramatische Geschichte der Ukrainer und die Gefahren einer Re-Bolschewisierung Russlands - https://www.youtube.com/watch?v=vlIn81KBp-c. Am Samstag-Abend war er mit den einem Millionenpublikum bekannten Kabarettisten Uwe Steimle aus Sachsen - früher beim MDR - und Marco Rima aus der Schweiz - bekannt aus der "Sat1-Wochenschau" - in der "Ruderboot"-Talksendung zu Gast: https://www.youtube.com/watch?v=rXFGStOYnPw. Hier wurden die Angst-Themen Krieg, Pandemie und Klimawandel eher schöngeistig und kurzweilig abgehandelt. Und darüber bestand Einigkeit: Depression bringt uns nicht weiter.

( E N G. ) - ( Today 8 p.m. - only available in German language: "The Objections of the difficult ones" - internet TV talk show with famous cabaretists Uwe Steimle & Marco Rima. We tried to discuss serious subjects in a way for people to not end up in depression. )

So voll sei es in seinem Abgeordnetenbüro noch nie gewesen, sagt Ronald Gläser, stellv. AfD-Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus: 40 Personen sind gekommen – 15 weiteren ist aus Platzgründen abgesagt worden. Der 49-jährige Politiker war Redakteur beim „Deutschland-Magazin“, der „Jungen Freiheit“ – und half mir 2008, Skandale aus der CDU Brandenburg ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Während meiner Inhaftierungen in Syrien 2012/13 und in Venezuela 2018/19 stand er meiner Familie bei. Deshalb habe ich gerne zusagt, im Anschluss einer Kinovorstellung in geschlossener Gesellschaft Rede und Antwort zu stehen. Präsentiert wurde mein fast zweistündiger Dokumentarfilm „Frontstadt Charkow – Putins verlorene Schlacht“, der den Schrecken des Krieges in der größten russischsprachigen Stadt der Ostukraine zeigt, an welcher sich die russische Armee im vergangenen Jahr vergeblich die Zähne ausbiss.

Mit am Tisch: Der direkt gewählte Abgeordnete Gunnar Lindemann (52), der bei russlanddeutschen Parteimitgliedern vernetzt und anerkannt ist, da er seit 2015 mehrfach den Donbass und die Halbinsel Krim bereist hat. Dabei überbrachte er Hilfsgelder für ein Kinderheim und organisierte ein deutsches Oktoberfest. Die Systempresse tobte. Heute betont er, dass der Krieg bereits 2014 begonnen habe – mit Angriffen der ukrainischen Armee. Vor Ort habe er „zerstörte Häuser, zerstörte Schulen, zerstörte Kindergärten“ gesehen. Und: „Im Krieg verliert die Wahrheit als erstes“, so Lindemann zur Schwierigkeit, eine realistische Lage-Einschätzung „auf beiden Seiten“ zu erhalten.

Sein Gegenpart ist Artur Abramovych (26), Bundesvorsitzender der „Juden in der AfD“. Der gebürtige Charkower, der einst als Kind nach Deutschland kam – und heute den „persönlich verhinderten“ Vadim Derksen vertritt –, betont, dass die pro-russischen Parteien noch bei der letzten Stadtratswahl von 2019 „zusammen 70 Prozent“ der Stimmen erhielten, und damit eindeutig gegen NATO und EU votierten. Dies sei „jetzt vollkommen passé“: „Denn wer würde wirklich noch, wenn seine Heimatstadt, also, bombardiert wird, und zwar vollkommen wahllos bombardiert mit irgendwelchen Billigraketen, die nicht mal zielgenau treffen – wer würde da noch Putin was abgewinnen können?“ Moskau könne nur noch auf „die Arbeiter in Donezk und Lugansk“ zählen, „das ist sehr proletarisch dort, die sind traditionell eher pro-russisch, weil das natürlich die Nutznießer der Oktoberrevolution gewesen sind. Viele von denen sind auch zugezogen.“

Lindemann beurteilt aus eigener Erfahrung, dass die Menschen in Russland „sehr zufrieden“ seien. Auch auf der Krim sei die Zustimmung zum Anschluss immer noch bei „90 Prozent“. „Selbst Ukrainer“ vor Ort „haben mir gesagt, sie fänden das gut.“ Und: „Das wichtigste aus unserer Sicht, ist nicht, dass wir jetzt helfen und Waffen liefern oder Kriegsflüchtlinge aufnehmen – das wichtigste, wo wir uns für einsetzen sollen, wäre ein Waffenstillstand.

↗️https://vk.com/billysix?w=wall58963681

( ENG. ) - ( After 8 years: Billy back on the eastern front )

Das sind meine ersten Eindrücke von der 💥Ost-Front🔥 - demnächst als "Nuoviso"-Doku & Reportage im "DM". Ich sehe es als meine Mission an, dass unsere Leute künftig weder von der System-Presse, noch von Telegram-Filterblasen getäuscht werden!

( E N G . ) - ( My first impressions of eastern front - soon as "Nuviso" documentary & "DM" magazine report. It´s my mission to shield our people not to be fooled neither by the system press, nor by Telegram filter bubbles! )

👉 https://nuoflix.de/frontstadt-charow--putins-verlorene-schlacht
( Doku - aktuell nur für Abonnenten )

👉 https://konservative.de/Unsere-Autoren/Billy-Six/Billy-Six-Kriegstagebuch-Ukraine ( Kriegstagebuch - Deutschland-Magazin )

👉 https://t.me/billsix &
https://t.me/Nuoviso/5426?single
( Kanäle )

( E N G. ) - ( This is how air-raid alarm
in Ukrainian capital Kyiv sounds like. )

*

PS: An meine Häscher . . . ist nicht von heute;
Ihr könnt Euch den Besuch sparen! 😉

( My dear pursuers :
It´s not from today ;
no need to visit. 😉 )

👉https://t.me/billsix

Am frühen Morgen des 14. März 2022 trafen russische Raketen den Fernseh-Turm der west-ukrainischen Stadt Riwne. Nach letztem Stand der Dinge kamen dabei 21 "Menschen" ums Leben. In den Medien - so auch bei mir - wurde der Eindruck erweckt, dass es sich bei den Opfern um Zivilisten gehandelt habe. Vor den Mord-Drohungen war ich mit meiner Akkreditierung vor Ort, und habe nachgefragt: Das Gelände ist vom Militär abgesperrt - Aufnahmen sind verboten. Die Soldaten berichteten mir, dass es sich seit Kriegsbeginn um einen Militär-Stützpunkt handle - und an jenem Tage ausschließlich Soldaten ums Leben gekommen seien. Unter allen gesichteten internationalen Meldungen wurde einzig beim französischen "TV24" in einer Live-Schalte kurz angedeutet, dass "angenommen" werde, "dass die Opfer alle Mitglieder der Nationalgarde sind".

*

( ENG. ) * ( ATTACK ON TV TOWER OF RIWNE
- Western media reported only half the truth )

( In early morning of March 14th, 2022, Russian missiles hit the television tower of Rivne in Western Ukraine. According to latest information, 21 "people" died. Media coverage gave the impression that the victims were civilians. Before murder threats, I was there with my accreditation and asked: The area is cordoned off by the military - recordings are prohibited. The soldiers told me that it had been a military base since the beginning of the war - and that only soldiers had died that day. Of all the international reports viewed, only the French "TV24" indicated in a live broadcast for a short moment that it was "assumed" "the victims are all members of the National Guard". )

*

👉https://t.me/billsix
( K a n a l - A b o )

SHOW MORE

Created 4 years, 2 months ago.

95 videos

Category News & Politics

- INDIANA JONES DES JOURNALISMUS -
( Indiana Jones of journalism )

UNABHÄNGIG, INVESTIGATIV, RISIKOBEREIT
( Independent, investigative, ready to take risks )

* * *

IMPRESSUM: https://t.me/billsix

Anbieter & inhaltlich verantwortlich:

BILLY SIX LLC
Memed-Koncelidze-Straße 56
აჭარის ავტონომიური რესპუბლიკა
Batumi, Georgien

* * *

Billy Six privat:

BILLY SIX ASIA
Bab al-Harah / باب الحارة
Street of Revolution / شارع الثورة
Kafr Zita / كفرزيتا
Hama Province
– Syrisch-Arabische Republik –
.
BILLY SIX EUROPE
c/o Red Cat Hostel
Mira Avenue 3/1
Donezk 83050
– Ukraine / Volksrepublik Donezk –
.
BILLY SIX AMERICA
El Penthouse – Apartamento No.22
Domicilio del „Sen. Aleman“
Calle San Felipe, Altamira
Chacao 1060, Caracas Capital District
– Bolivarianische Republik Venezuela –

* * *

Enttäuscht von der Menschheit - auf der Suche nach Wahrheit
( Disappointed by mankind - searching for truth )

Technisch lau - aber wenigstens authentisch.
( Technically not perfect - but at least genuine. )

* * *

Sie wollen unabhängigen, alternativen und investigativen Journalismus unterstützen?
( Do you want to support independent, alternative and investigative journalism? )

KONTAKT / PAYPAL * ( Contact or PayPal )
[email protected]

BANK-VERBINDUNG * ( Bank account )
Billy Six
IBAN DE36500502011253653974
1822direkt Frankfurt
Germany

DANKESCHÖN!
( Thank you! )