The FINAL 7 YEARS of the EARTH

channel image

The FINAL 7 YEARS of the EARTH

The FINAL 7 YEARS of the EARTH

subscribers

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

ANNA KATHARINA EMMERICH
Das bittere Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat (Joh. 3,16).

Mußte nicht der Messias all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht (Lk. 24,26—27).

Anna Katharina Emmerich (1774—1824)

Nach den Betrachtungen der Augustinerin von Dülmen
Aufgeschrieben der Begnadeten von Clemens von Brentano

SHOW MORE

Created 3 years, 5 months ago.

301 videos

Category Spirituality & Faith

"The FINAL seven Years of the earth"

A selection of God's revelations to Bertha Dudde, a seamstress from Silesia,
in this book, specifically on the events of the end times, received from 1937
to 1965 by the Inner Word according to John 14.21 and Jesaja 42.9 and 48.6

These last seven years of the earth begin with the passing away of an earthly
ruler and the subsequent outbreak of the Third World War, which God will then
end with a worldwide unprecedented natural disaster. God keeps his biblical
promises as they are written: Isa.42.9

Behold, the former things are come to pass,

and new things do I declare: before they spring forth I tell you of them.

Thou hast heard, see all this; and will not ye declare it ? I have shewed thee
new things from this time, even hidden things, and thou didst not know them.

Those who have not given their lives to Jesus Christ until today still
do so today because the end of this world on earth is near.