Emperor Caligula

Ich habe die Black Pill geschluckt. Aber: ich gegendosiere mich mit einer Grauen Pille. Warum der Kollaps eine Hoffnung ist, warum wir die Black Pill brauchen, aber auch über sie hinausgehen müssen.

Asian Capitalists Video:
https://www.youtube.com/watch?v=SiYTNgq4SGM

So, diesmal habe ich versucht, einen klareren Titel zu bringen. Manche hatten, berechtigterweise, kritisiert meine Titel seien oft vage. Nun ist mein Ansatz auch oft, dass ich mich aus dem Vagen selbst in die Klarheit hineinarbeite, und da ist der Weg meiner Gedanken, zunächst auch mir selbst nicht klar. Ich füge hier einleitende Wort am Anfang ein, die die Sache hoffentlich gleich klären.

Dennoch ist es ein kryptischer Text, den ich schrieb und hier vorlese. Wir sehen uns allenthalben dem Wahnsinn, dem Chaos, der Finsternis gegenüber. Dass ausgerechnet die logozentrische Westliche Welt davon so übel heimgesucht wird, ist kein Zufall. Ich versuche diese Frage archetyisch-mythologisch zu erklären, und warum Kontrolle und "noch bessere Argumente" keine Lösung sind.

Spenden an Paypal: [email protected]

Eine Abschiedstour durch meine alte Wohung.

Was retten wir eigentlich? Oder müssen wir nicht doch eigentlich anerkennen, dass das Alte schon lange weg ist? Dass wir eigentlich vielmehr Baumeister eines Neuen sind als, Verteidiger etwas noch Lebendem?

In der rechten Szene macht sich das Black Pilling breit, der Brexit wird hintertrieben, Trump hat seine Anhänger verraten - zunehmend macht sich die Vorstellung breit, nur ein gewaltsamer Streit kann dies lösen. Zu dieser Lage des "Culture War" ein paar Gedanken von mir, und was auch der Einzelne tun kann.

Spenden an Paypal: [email protected]

Da sind wir wieder. In der Zeitschleife. Wochen die wir prophetisch vorhersagen können. Wo wir genau wissen, wer was sagen wird. Eine Zeit, die man gerne überspringen würde, einfach 3-4 Wochen Winterschlaf und alles vorüber ziehen lassen.

Heute drei politische Themen: der gruselige Hype um Greta. Das Debakel um den Brexit, und: der schleichende Niedergang von Trump bzw.: die Memer haben einen neuen Kandidaten entdeckt, diesmal von links: Andew Yang.

Spenden an Paypal: [email protected]

Leben am Abgrund, wo alles zerfließt. Fühle als wäre ich in 2 Monaten um Jahre gealtert.

Michael Jackson war Ikone und tragische Figur. Nun melden sich Opfer und erneut geht der Streit, wem soll man glauben? Können wir Künstler und Kunstwerk trennen? Wie moralisch müssen wir die Unterhaltungskultur bemessen?

Spenden an Paypal: [email protected]

Ihr habt euch vor 3 Wochen viel gewünscht, Fragen und Anregungen eingesendet, und ich gehe nun auf diese ein. Darunter auch ein Kommentar zur Lehrerin, die gegen das Kinderkriegen argumentiert.

Feminismus hat ein wenig das Problem aller anderen Emanzipationsbewegung: man hat sich zu Tode gesiegt, man kann nicht aufhören, und muss nun immer neue Unterdrückung erfinden, wo keine oder nur noch wenig existiert. Die Gefahr des Umschlags ins Gegenteil wollen die Feministinnen dabei nicht sehen. Ich stehe der ganzen Sachen mit sehr gemischten Gefühlen gegenüber.

Spenden an Paypal: [email protected]

Wir sind in einem zweiten dreißigjährigen Krieg. Und dieser Krieg geht vor allem anderen um die Freiheit der Rede, die Freiheit zu diskutieren und seine Meinung zu sagen, auch Meinung die unangenehm ist. Gedanken zur Zeit.

Spenden an Paypal: [email protected]

Heute mal wieder eine Lesung aus de Antike, ein Brief des Seneca, welcher zur Zeit des Kaisers Nero in Rom wirkte.

Atheismus ist die Voraussetzung für weltliche Utopienkulte. Der Atheismus hat Faschismus, Kommunismus und jetzt Social Justice geschaffen.

Hier ist der Grund.

Die menschliche Seele ist so geschaffen, dass sie das Verlangen nach dem religiösen Ideal hat. Generell gesprochen. Die Menschen brauchen einen Himmel, ein Ideal, an das sie glauben können. Wenn der Himmel nun transzendent ist, wie in der Religion, wenn das Paradies, der Himmel, die nächste Inkarnation im transzendenten Bereich ist, KANN er vom zivil organisierten Leben getrennt werden. Das heißt, dann kannst du religiös sein und die Gesellschaft trotzdem säkular belassen. Dann kümmert sich die säkulare Welt um die pragmatischen Bedürfnisse und die religiöse Sphäre bewahrt die Hoffnung auf den Himmel AUSSERHALB der materiellen Welt.

Wenn der Atheismus nun die Spiritualität zerstört, geschieht es, dass die Psyche oder Seele ein neues religiöses System schafft, aber da die Transzendenz im Atheismus nicht mehr erlaubt ist, muss das Paradies HIER, in der materiellen Welt, sein. Utopie, die nicht mehr im Himmel ist, also muss Utopie hier gemacht werden, und dann werden ALLE Schrecken des Faschismus, des Kommunismus und jedes totalitären Alptraums freigesetzt. Und jetzt, Social Justice Terror.

Das sind die KINDER des Atheismus, die haben Atheismus als Voraussetzung, um an die Macht zu kommen. Die menschliche Seele ist nicht dazu bestimmt, das Vakuum zu ertragen, und wenn der Mensch Gott ausstößt, setzt er SICHSELBST auf den Thron und wehe jeder Gesellschaft, in der der Mensch als Gott verehrt wird, in der um einer "auserwählten Gruppe" willen, sei es "das Proletariat", "die Rasse" oder "die Unterdrückten", wo die Auserwählte Gruppe auf den Thron gestellt wird, der früher von den Göttern und Himmeln gehalten wurde.

Ich betrachte das als eine meiner wichtigsten Gedanken, und der Hauptgrund, warum keine weltliche Ideologie die Welt bessern wird, wenn sie sich von Spiritualität abschneidet.

Der vorhersehbare Fall. Die EU ist fleischgewordene Hybris, die Manifestation der Übergeblichkeit, die immer nur in der Katastrophe enden kann. Statt den Wahn der All-Machbarkeit, der allbeherrschenden Ordnung rechtzeitig loszulassen, wird immer ein neues Stockwerk auf den Turm der Hybris aufgepflanzt. Scheinbar aber lernt der Mensch doch am Ende nur durch die Katastrophe.

Überall wird neuerdings geframt. Mit Worten werden wir manipuliert, und auf unserer Seite rüstet man kräftig auf. Ich habe gegen diese Schere im Kopf, gegen dieses künstliche Sprechen eine innigliche Abneigung. Ganz ausweichen konnte ich dem Thema nicht, so also ein paar Worte zum leider aktuellen Thema, Manipulation durch Worte und Begriffe.

QUELLEN:
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/ard-laeuft-das-gehirnwaescheprogramm-schon/
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/feind-der-demokratie-das-neue-schimpfwort-gegen-kritiker/

Ein kurzer Vlog zum Tage, was interessiert euch so?

Die Linksextremen treiben die Menschen heute selbst irrational ins Gegenteil. Vernunft und Maß gehen dabei im Geschrei unter. Ein paar Worte zur Lage des Tages.

Frauen verlieren den Bezug zu ihrem Inneren. Eine Reise durch Erinnerungen und Begegnungen mit starken Frauen.

Eine Art Wasserstandsmeldung des Kanals. Überall Geschrei, Hypermoral und Wut. Bericht eines Widerwillens sich in den Affenzirkus einzumischen.

Der gute Adeimantos war zu Besuch bei mir, und schlug vor, ein politisches Gespräch mit mir aufzuzeichnen. Die Qualität war leider nicht so prall, aber dank seiner Arbeit konnte es etwas verbessert werden. Die Eingangsfrage ging los mit der Frage der Frauenquote in Parlamenten. Von da aus gingen wir verschiedene Themen durch, u.a. Frankfurter Schule, Feminismus und andere Bereiche.

Bitte die Tonqualität zu entschuldigen, es war ein erster Versuch.

Lesung der Schrift des Cornelius Tacitus "Die Germania".

Wie im Krieg Katholiken gegen Protestanten so gehen heute Links und Rechts bzw. Progressive vesus Traditionelle davon aus, die jeweils andere Seite kann aus der Geschichte getilgt werden. Das führt in der Realität immer zu einer fatalen Dynamik der Gewalt, an deren Ende meist nichts gelöst wird.

Hier eine Idee wie statt dessen eine Lösung aussehen könnte, angelehnt an den Konflikt damals der beiden christlichen Konfessionen.

Zuwendungen an Paypal: [email protected]

SHOW MORE

Created 1 year, 6 months ago.

97 videos

CategoryNews & Politics