Gerhard Wisnewski

Bei Bitchute: https://www.bitchute.com/video/KbiqIM8bZLDF/

Website: www.wisnewski.ch

Von YouTube zensiert! Nichts für schwache Nerven!
Brisante Analyse aufgetaucht! Dieses Video wurde von YouTube direkt nach dem Upload gesperrt!

An dem hohen jüdischen Feiertag Jom Kippur am 9.10.2019 attackierte der 27-jährige Stephan B. eine Synagoge in Halle (Saale). Er streamte seinen Anschlag per Handykamera ins Internet und ließ währenddessen antijüdische und sonstige politische Kommentare ab, deren Inhalte dadurch mit dem gezeigten Antisemitismus verschränkt wurden. B. schoss auf eine Eingangstür und versuchte, ein großes Tor zu sprengen. Der Anschlag misslang jedoch, und B. erschoss statt dessen eine deutsche Passantin und einen weiteren Deutschen in einem Döner-Imbiss. Das hier gezeigte anonyme Papier wurde mir zugespielt und analysiert den Anschlag anhand des Tätervideos akribisch. Diktion, Methodik und Beobachtungsgabe deuten auf Polizeikreise als Absender hin. Mehr über den Halle-Anschlag finden Sie in meinem neuen Jahrbuch verheimlicht - vertuscht - vergessen 2020.

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://bit.ly/2ZpB8of
Mein aktuelles Buch (VVV 2020 erscheint in Kürze):
https://bit.ly/30y8x1b

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://bit.ly/2zl1JIh

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München

Re-Upload: Von YouTube zensiert! Nichts für schwache Nerven!
Brisante Analyse aufgetaucht! Dieses Video wurde von YouTube direkt nach dem Upload gesperrt!

An dem hohen jüdischen Feiertag Jom Kippur am 9.10.2019 attackierte der 27-jährige Stephan B. eine Synagoge in Halle (Saale). Er streamte seinen Anschlag per Handykamera ins Internet und ließ währenddessen antijüdische und sonstige politische Kommentare ab, deren Inhalte dadurch mit dem gezeigten Antisemitismus verschränkt wurden. B. schoss auf eine Eingangstür und versuchte, ein großes Tor zu sprengen. Der Anschlag misslang jedoch, und B. erschoss statt dessen eine deutsche Passantin und einen weiteren Deutschen in einem Döner-Imbiss. Das hier gezeigte anonyme Papier wurde mir zugespielt und analysiert den Anschlag anhand des Tätervideos akribisch. Diktion, Methodik und Beobachtungsgabe deuten auf Polizeikreise als Absender hin. Mehr über den Halle-Anschlag finden Sie in meinem neuen Jahrbuch verheimlicht - vertuscht - vergessen 2020.

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://bit.ly/2ZpB8of

Hier gehts zu meinem Buch: https://tinyurl.com/yx53g9lv

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://bit.ly/2zl1JIh

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

"Gott YouTube" hat in all seiner Weisheit und Größe meine Beschwerde gegen die Sperrung des Videos über Grönemeyers Sportpalast-Rede abgelehnt. Wieder mal ein totalitärer Schlag gegen die Meinungsfreiheit: Grönemeyer darf im Goebbels-Stil offen die Diktatur fordern, aber wenn man das bloß stellt, wird man mundtot gemacht. Ist Grönemeyer also selbst ein Nazi? Sehen Sie sich dieses Video an!

WICHTIG: ABONNIEREN SIE DAHER BITTE SOFORT MEINEN BITCHUTE-KANAL, WO SIE AUCH DAS ORIGINAL-VIDEO SEHEN KÖNNEN:

https://www.bitchute.com/channel/gerhard-wisnewski/
Ich habe das Video dort für Sie gerettet.

Hier gehts zum Original: https://www.bitchute.com/video/aeAJ89jMUhY/

Mein aktuelles Buch:
https://bit.ly/30y8x1b

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://bit.ly/2zl1JIh

Abonnieren Sie, wie gesagt, unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://bit.ly/2ZpB8of

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

Wien, 12. September 2019: In einer großen Halle schreit sich ein Mann die Seele aus dem Leib, faselt von schwächlichen Politikern und der Diktatur und brüllt sich immer mehr in Rage. Nun, das kennen wir ja von Goebbels berühmter Sportpalastrede. Nur waren hier seltsamerweise die falschen Bilder dazu geschnitten: Das Ganze sah aus, wie ein Konzert des Systembarden Herbert Grönemeyer. Ich habe dann ein bisschen gesucht und wieder die richtigen Bilder von Goebbels dazu geschnitten - siehe unten. Der Dank für die mühevolle Restaurierungsarbeit der alten Goebbels-Aufnahme: Das Video wurde von YouTube gesperrt. Die frappierende Verwechslungsgefahr zwischen G. und G. war den YouTube-Zensoren denn wohl doch zuviel. Macht nichts, ich habe das Video für Sie gerettet, und zwar auf meinem Bitchute-Kanal (siehe unten) und auch gleich noch erklärt, warum Goebbels bzw. Grönemeyer (und auch Maas) Verfassungsfeinde sind.

Hier gehts zum Original: https://www.bitchute.com/video/aeAJ89jMUhY/

Mein aktuelles Buch:
https://bit.ly/30y8x1b

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://bit.ly/2zl1JIh

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://bit.ly/2ZpB8of

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

"Es muss uns klar sein, auch wenn Politiker schwächeln, das ist, glaube ich, in Österreich nicht anders als in Deutschland, dann liegt es an uns, dann liegt es an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat....!!"

Mein aktuelles Buch:
https://bit.ly/30y8x1b

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://bit.ly/2zl1JIh

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://bit.ly/2ZpB8of

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

21. August 2019: Das ARD/ZDF Moma ist live mit der Greta-Yacht Malizia verbunden. Und spricht live mit - ja mit wem denn: mit Skipper Boris Hermann! Na, gut, aber natürlich wartet man auf den eigentlichen Star an Bord, nämlich Greta. Aber Greta kommt nicht vor die Kamera - sie schläft und steht auch für die Millionen Zuschauer des ARD/ZDF-Moma nicht für fünf MInuten auf...

21. August, derselbe Tag. Jetzt ist es Abend. Greta pennt schon wieder! Oder immer noch! Skipper Hermann meldet sich zwar per Video von Bord - aber keine Spur von Greta. Das Schiff wirkt verlassen. Warum sagt sie nicht wenigstens mal Hallo? Sie ist doch der Superstar, für den das alles veranstaltet wird!

23. August. Jetzt aber. Skipper Herrmann verspricht: "Greta Thunberg live im Gespräch mit Hamburger Schülern". Na, bitte. Hier ist der Bericht dazu...

Mein aktuelles Buch:
https://campaign.loginbereich.net/kop...

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://www.expresszeitung.com/verlag...

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/gerhard-wisnewski/

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

Erst wollte man von England aus ziemlich genau nach Westen Richtung New York segeln, aber dann machte man plötzlich einen Abstecher nach Süden zu den Azoren. Nur leider widerspricht das eben den ursprünglichen Angaben über die Route. Doch siehe da: Nun taucht plötzlich eine andere Segelplanung auf, die besser zu dem tatsächlich gefahrenen Kurs passt. Jedenfalls wenn man die Quellen richtig interpretiert. Hat man die Planung also im Nachhinein verändert, um den Abstecher zu den Azoren plausibler erscheinen zu lassen? So, als wäre alles so geplant gewesen? Denn die Frage ist ja, ob man Greta etwa spätestens in der Nähe der Azoren von Bord geholt und auf dem Luftweg weiter befördert hat, um ihr weitere Strapazen zu ersparen. Denn merkwürdigerweise wird Greta in Liveschalten von Bord ja auch nicht vorgezeigt. Mehr dazu im nächsten Video.

Mein aktuelles Buch:
https://campaign.loginbereich.net/kop...

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://www.expresszeitung.com/verlag...

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/gerh...

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

Der seltsame Kurs gibt zu denken: Wurde die Klima-Göre Greta Thunberg etwa von Bord der Segelyacht Malizia II geholt? Oder warum sonst nahm das Segelboot nicht die gängige Route, sondern wich nach Süden ab, um ganz nah an den Azoren vorbei zu fahren? Der Sinn des Ganzen könnte darin liegen, dass man in New York nur eine frische und ausgeruhte Greta vorzeigen möchte und nicht ein seekrankes Mädchen, das vielleicht nur noch sterben will. Schließlich wartet da ja schon die Pressemeute und will eine topfitte Greta sehen. Es wäre also sicherer, sie die andere Hälfte der Reise von den Azoren aus mit dem Flugzeug zu befördern.

Bitte besuchen Sie meine Website:
www.wisnewski.ch

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit:
https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Schauen Sie doch mal bei der ExpressZeitung rein:
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Abonnieren Sie unbedingt meinen Backup-Kanal:
https://www.bitchute.com/channel/gerhard-wisnewski/

Ihre Spende hilft bei der nächsten Produktion:

Paypal: [email protected]

Konto: Gerhard Wisnewski
DE83 7015 0000 0098 1348 36, Stadtsparkasse München,

"Ist der Mord an Walter Lübcke Beweis für die Existenz eines neuen NSU? Ja, aber vermutlich anders rum, als Altparteien und Leitmedien nahelegen: nämlich im Sinne eines Wiederauftauchens des Verfassungsschutz-Sumpfes, der schon für den ursprünglichen NSU kennzeichnend war. Ein Reporter von COMPACT war an den Tatorten in Nordhessen und hat für die August-Ausgabe unseres Magazins sensationelle Fakten recherchiert. Wir widerlegen die These vom „rechtsradikalen Einzeltäter“ und durchleuchten das Netzwerk von Neonazis, V-Männern und Agenten. COMPACT bringt die Fakten, die andere nicht drucken dürfen!"

Hol Sie sich Ihr COMPACT ABO: https://abo.compact-shop.de
oder das COMPACT DIGITAL ABO: https://www.compact-online.de/digital...

www.wisnewski.ch

Droht uns ein Klima Pearl-Harbor? In Strategiepapieren träumen die Klimastrategen von einem katastrophalen Ereignis nach dem Zuschnitt des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor, um die Klimarevolution voran zu bringen. Nur ein Schockerlebnis könnte die Gesellschaft schlagartig in den totalen Klimastaat kippen, so das Kalkül. Lesen Sie alles über die Klima-Kulturrevolution und ihre Vorläufer, die blutigen Kulturrevolutionen in China und Kambodscha: Wie sie entstanden sind, wo sie herkamen, wer sie ausgeheckt hat und was uns bevorsteht. Wetten, dass uns Gretas #Klimarevolutionäre schon sehr bald intensiver auf die Pelle rücken werden? Und dass auch gewälttätige Übergriffe nicht ausbleiben werden? Und dass aus der Klima- sehr schnell eine Kill-Katastrophe werden kann? Das ist nämlich die wirkliche Gefahr und nicht der "Klimawandel". Diese Ausgabe der ExpressZeitung untersucht en detail die Ähnlichkeiten zwischen der heutigen Klima- und der Kulturrevolution des Mao Tse-Tung von 1966 bis 1976 und kommt zu atemberaubenden Ergebnissen. Beides sind zwei Produkte derselben Blaupause, ausgeheckt von denselben globalen Negativ-Eliten. Wenn Sie wissen wollen, was auf uns zukommt, dürfen Sie diese extrem wichtige Ausgabe der ExpressZeitung auf keinen Fall versäumen:

https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Seit nunmehr 40 Jahren wird der Rittermythos in einem winzig kleinen Ort bei München gepflegt: Kaltenberg, in der Nähe des Ammersees. In diesen 40 Jahren wurde Schloss Kaltenberg zum weltbekannten Mekka der mittelalterlichen Kultur, Techniken, Trachten, Küche und Musik...auf einem riesigen Gelände mit fünf Bühnen, einem Markt mit 130 Ständen und der eindrucksvollen Arena werden jedes Jahr das Rittertum und die mittelalterliche Kultur zelebriert.

Nun aber, 2019, zum 40. Jahrestag, begeht das Ritterturnier von Kaltenberg auf traurige Weise Selbstmord. Der Grund: Gender Mainstreaming auf Kaltenberg. Aus dem Fest der Ritterlichkeit wurde ein Fest des Gender Mainstreaming und der Kulturzerstörung - ein peinliches Emanzenspektakel mit kreischenden und prügelnden Frauen, wo Frauen mit männlichen Rittern konkurrieren. Der Höhepunkt: Zum 40. Jahrestag beendet ein Lynchmord von Frauen an einem Mann das Kaltenberger Ritterturnier.

Bitte unbedingt Backup-Kanal abonnieren:
https://www.bitchute.com/channel/gerhard-wisnewski/

www.wisnewski.ch/
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

18. Juni 2019 Gerhard Wisnewski gehört zu den Journalisten, die sich nicht scheuen, auch das noch so heißeste Eisen anzufassen. Für seinen früheren Arbeitgeber, dem WDR war dann nach seinem Film über die Ungereimtheiten des 11. Septembers endgültig Schluss mit der Zusammenarbeit. Auch der Verlag, welcher mit Wisnewskis Büchern Bestseller auflegte, beendete die Zusammenarbeit.

Erfolgsautor und Investigativjournalist Gerhard Wisnewski berichtet im Gespräch mit Julia Szarvasy über seinen 40jährigen Werdegang aus Journaliswww.wisnewski.ch/

9. Juni 2019 70 Jahre Grundgesetz – 50 Jahre Mondlandung – 30 Jahre Mauerfall und vor 20 Jahren log eine Rot-Grüne Regierung Deutschland in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg hinein.

2019 ist ein Jahr, in dem es viel Redebedarf gibt. Diesem kommen wir in der neuesten Ausgabe von BarCoode nach und haben uns hierfür den Buchautor Gerhard Wisnewski sowie unsere Moderatoren Julia Szarvasy und Robert Stein eingeladen.

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah...Mondlandschaften zum Beispiel. Mit ein paar Klicks wird aus einer irdischen Landschaft eine "echte" Mondkulisse....

Bitte abonnieren Sie meinen bitchute-Kanal unter:

https://www.bitchute.com/channel/gerhard-wisnewski/

Gerhard Wisnewski bei der Anti-Zensur-Konferenz Nr. 16 am 17.11.2018

„Der globale Pakt für Migration“ – Ein brandaktuelles und brisantes Thema. Laut der Verfasser fast schon ein Heilsplan für alle Probleme unserer Zeit. Doch was steckt wirklich dahinter und warum unterschreiben Staaten wie die die USA, Australien und Österreich den Vertrag nicht? Interessante sowie wenig bekannte Hintergrundinformationen und erschreckende Fakten zu diesem Thema bringt Gerhard Wisnewski in diesem Interview auf den Punkt. ✓

https://www.kla.tv/13430 ▬▬▬▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Klagemauer TV - Die anderen Nachrichten ... frei - unabhängig - unzensiert ... ↪ was die Medien nicht verschweigen sollten ... ↪ wenig Gehörtes vom Volk, für das Volk ... ↪ tägliche News ab 19:45 Uhr auf https://www.kla.tv/ … und ein wenig später auch hier auf YouTube. Dranbleiben lohnt sich! Wöchentliche News erhalten per E-Mail: https://www.kla.tv/news ▬▬▬▬ SICHERHEITS-HINWEIS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht, um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! Klicken Sie hier: https://www.kla.tv/vernetzung Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter: https://www.kla.tv/news ▬▬▬▬ QUELLEN / LINKS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Redaktion: gw. - https://www.anti-zensur.info/azk16 ▬▬▬▬ Tags / Schlagworte ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ #azk #migrationspakt #GerhardWisnewski ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Aufgrund der jüngsten Kanallöschungen auf YouTube wurde das Video vorsichtshalber hier gespiegelt...13.7.2019

„Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations." Wer als Pressevertreter das Zitat von George Orwell zu seinem Credo macht, bekommt spätestens seit dem 11. September 2001 ein wirtschaftliches Problem. Bestraft wird heute nämlich nicht nur der Whistle-Blower, der Informant, die Quelle, die sich dem investigativen Journalisten oder Reporter öffnet, bestraft wird heute vor allem die Person, die die ihr anvertrauten Informationen veröffentlicht. In immer mehr Ländern dieser Erde wird der freie Journalist als Feind betrachtet. Als Feind der Propaganda. Aber auch in Nicht-Kriegsgebieten wird auf den unabhängigen, nicht embeddeten Berichterstatter - übersetzet gesprochen - scharf geschossen. Wer dem Hausender, der Hauszeitung mit einer zu heißen Story kommt und es irgendwie schafft, diese gesendet oder ins Blatt zu bekommen, gerät sehr schnell selber ins Fadenkreuz derer, die im ganz großen Stil den Medienkrieg steuern und zu kontrollieren versuchen. „In Deutschland kannst du alles sagen, was du willst, nur nicht als Journalist.“ Dieser Ausspruch stammt von einem Ex-ARTE-Mitarbeiter, der zwar keine Probleme damit hätte, genannt zu werden, das dann aber an den Umstand gekoppelt sehen möchte, dass er selbst wieder bei ARTE unzensiert arbeiten dürfte. Fehlanzeige. Anfang des Jahres 2015 traf sich KenFM mit dem investigativen Journalisten Gerhard Wisnewski in München. Der Mann gehörte mal zu den Top-Leuten der GEZ-Presse. Wo Wisnewski drauf stand, war politischer Sprengstoff drin. Der detonierte spätestens, als Wisnewski als einer der ersten Journalisten weltweit begann, den bis heute nicht wirklich aufgeklärten Terroranschlag vom 11. September 2001 zu recherchieren. In den USA vor Ort. Die vom WDR 2003 unter dem Titel „Aktenzeichen 11.9. ungelöst - Lügen und Wahrheiten zum 11. September“ ausgestrahlte Reportage wartete mit Augenzeugen und deren Aussagen auf, die der verordneten Sicht des Weißen Hauses widersprachen. https://www.youtube.com/watch?v=vjx-P... Es folgte ein Hetzartikel des ehemaligen Nachrichtenmagazins SPIEGEL. „Panoptikum des Absurden“, der nur Teil eines Artikels war, der alle 9/11-Zweifler als tumbe Idioten darstellte. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d... Kaum gedruckt, gingen beim WDR ein paar Anrufe aus Übersee ein und unverzüglich sah sich der unabhängige WDR in der Pflicht, den bisherigen Star-Reporter vor die Tür zu setzen. Die ARD-Anstalt warf dem Reporter Manipulation der Fakten vor, ohne diesen Vorwurf bis heute zu belegen. http://www.heise.de/tp/artikel/15/159... Gerhard Wisnewski traf diese Attacke nicht völlig unvorbereitet, im Gegenteil. Schon deutlich vor dem 11. September war ihm aufgefallen, dass speziell der SPIEGEL in Hamburg, eine Gazette, die für den jungen Wisnewski mal so etwas wie die Bibel war, bei Themen wie Terror, Geheimdienste oder NATO intensiv vom BND „unterstützt“ wurde, um Geschichten als abgeschlossen zu verkaufen. Bis heute sind die Hamburger Darstellungen bzgl. der Dritten Generation der RAF für Wisnewski eine Art Gebrüder Grimm 2.0. Spätestens seit Wisnewskis Buch „Das RAF-Phantom“ stand der Journalist unter Beobachtung durch Kollegen mit und ohne Presseausweis. http://www.droemer-knaur.de/buch/7981... Im Gespräch mit dem Jetzt-erst-Recht-Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski erwies sich der Mann nicht nur als profunder Kenner der Geheimdienst-Szene oder als Reporter, dessen Mut sich zunehmend mit Aufmüpfigkeit und Spott mischt, nein, wir erlebten darüber hinaus vor allem einen brillanten Analysten internationaler Politik. Politik, die ohne Terror und gelenkte Presse nicht auskommt, wie ein Blick in die aktuelle Berichterstattung über den IS erkennen lässt. +++ KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/ +++ Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unters... Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen. BitCoin-Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK https://www.kenfm.de https://www.twitter.com/TeamKenFM https://www.youtube.com/KenFM

Wegen YouTube-Kanallöschungen vorsichtshalber hier gespiegelt.

Am 02.07.2019 veröffentlicht

(!) User-Info von KenFM: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew. (!)

Medien erschaffen Realitäten. Die Betonung des Plurals ist hierbei sehr wichtig, denn Medien bilden niemals DIE Realität ab. Das können sie auch gar nicht, da spätestens seit Nietzsche bekannt ist, dass jedes Sehen lediglich perspektivisches Sehen ist. Angesichts dieser Tatsache müsste sich jeder Medienschaffende in Demut üben. Und er müsste den Konsumenten gebetsmühlenartig daran erinnern, dass das, was er da gerade zu sehen bekommt, nur ein Betrachtungswinkel oder nur ein kleiner Teilausschnitt eines weitaus größeren Ganzen ist.

Gerhard Wisnewski ist seit nunmehr 40 Jahren Teil eben jener Medienbranche. In seiner Arbeit für zahlreiche große Medienhäuser hat er, durch das Einbringen seiner persönlichen Perspektive, das letztlich immer unvollkommene Bild der Realität um eine Facette erweitert. Das ging einige Zeit lang gut. Bis zu jenem Tag, an dem er damit begann, sich den sogenannten Tabuthemen zu widmen. Zuerst der RAF, dann dem 11. September 2001, aber auch die Mondlandungen stellt er in Frage.

Für den WDR hatte Wisnewski 2003 die damals höchst erfolgreiche Doku „Aktenzeichen 11.9. ungelöst“ produziert. Mit dieser war es ihm als einer der Ersten gelungen, das offizielle Narrativ der Bush-Administration zu durchbrechen. Sender aus verschiedenen Ländern waren an dieser Dokumentation interessiert. Doch anstatt von seinem Auftraggeber für die gute Arbeit gelobt zu werden, musste Wisnewski über den Spiegel erfahren, dass der WDR künftig von einer weiteren Zusammenarbeit mit ihm absehen würde. Die vorgehaltenen Gründe waren mehr als fadenscheinig.

Seither arbeitet Wisnewski abseits der etablierten Medien. Er ist inzwischen zu einem roten Tuch für seine ehemaligen Pressekollegen geworden. Und obwohl der Mann schon zahlreiche Diffamierungskampagnen über sich hat ergehen lassen müssen, lässt er sich einfach nicht unterkriegen. Dort, wo für die meisten Journalisten die Arbeit aufhört, fängt sie für Wisnewski erst an. Es gibt wohl kaum einen Menschen, der das Hinterfragen von offiziellen Narrativen so derartig auf die Spitze treibt, wie er. Das macht ihn zu einem der streitbarsten Journalisten und Autoren unserer Zeit.

Inhaltsübersicht:

0:05:50 Das Recht auf Meinung und Meinungsmanipulation

0:16:34 Ein folgenreicher Beitrag über den 11. September 2001

0:30:08 Der Fall Gutjahr – zur rechten Zeit am rechten Ort

0:37:36 Zweifel an der Mondlandung

0:50:39 Kapitalismus und Car-Sharing

0:56:45 Die Europawahl

1:04:03 Zuversicht in einer gefährlichen Zeit

1:17:15 Ein ideales Deutschland – eine ideale Welt

1:23:11 Die Sinnhaftigkeit eines bedingungslosen Grundeinkommens

1:35:42 Solidarität mit Julian Assange

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unters...

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.
BitCoin-Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

https://www.kenfm.de
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.youtube.com/KenFM

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Wie erkennt man die Fälschung der sogenannten bemannten Mondlandungen? Viele glauben, dafür müsste man Physiker, Astronom oder Luft- und Raumfahrtingenieur sein. Nein - muss man nicht. Gesunde Augen und ein gesunder Verstand reichen völlig aus, wie dieser einfache und unentrinnbare Test zeigt....

www.wisnewski.ch

Am 20. Juli 2019 jährt sich zum 50. Mal die erste bemannte Mondlandung vom 20. Juli 1969. Seitdem sind die Fragen nicht weniger, sondern mehr geworden.: Waren die Amerikaner wirklich auf dem Mond? Oder war alles nur eine große Show? Sehen Sie hier den Trailer meiner 60- Minuten-DVD und meines neu aufgelegten Buches "Lügen im Weltraum" über die Ungereimtheiten und Unmöglichkeiten der angeblichen Mondlandungen.

One Small Step: "Lügen im Weltraum" auf Englisch:

https://www.clairviewbooks.com/viewbook.php?isbn_in=9781905570126

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Ein Satz, der die Welt bewegen wird: „Wir leben in einer seltsamen Welt, wo niemand es wagt, über unsere aktuellen politischen Systeme hinauszuschauen - obwohl klar ist, dass die Antworten, die wir suchen, nicht in der Politik von heute gefunden werden können“. Gehts noch deutlicher: Anlässlich der Verleihung der Goldenen Kamera am 30. März 2019 kündigte die schwedische Klimaaktivistin Greta damit das Ende der Demokratie an. Was heißt Greta: Natürlich ihre Puppenspieler hinter den Kulissen. Und keiner hats gemerkt: Der Satz ging einfach unter im dreisten und anmaßenden Geschwätz einer offensichtlich fremdgesteuerten 16-Jährigen. Greta und ihre Drahtzieher sind ganz offensichtlich Feinde der Demokratie. Lesen sie dazu auch unsere Enthüllungen in der in Kürze erscheinenden Ausgabe der ExpressZeitung zum Thema Greta und Kulturrevolution...

https://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

Hier die ganze Rede im Original:
https://www.youtube.com/watch?v=bFvXc14g3AQ
In der Abschrift:
https://elternatlas.de/Artikel/Greta-Thunberg-erhaelt-bei-der-Goldenen-Kamera-den-Sonderpreis-in-der-Kategorie-Klimaschutz-Ihre-ganze-Rede-im-Wortlaut-0709222439.html

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag...

Falsche Propheten gabs schon immer. Aber noch nie hatten sie soviel Publikum und wohl auch Einfluß wie heute. Doch die Rezepte sind dieselben wie vor Tausenden von Jahren: Untergangsphantasien, Panikmache, Erlösungsversprechen, Diktatur und oft genug auch ein Selbstmordprogramm. Genau das ist die von dubiosen Gestalten künstlich angefachte Klimahysterie.

#Fridays For Future #Kulturrevolution #Falsche_Propheten

ww.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag...

#Wikipedia_Opfer

Ein Lexikon will es sein - doch liest man den einen oder anderen Artikel, beschleichen einen massive Zweifel: Manche Artikel sind voller Hassbotschaften. Doch kaum jemand wird mit soviel Hass verfolgt wie ich...

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit auf wisnewski.ch, und abonnieren Sie unbedingt meinen Kanal auf

bitchute

https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246
www.wisnewski.ch

"Es gibt nur eine legitime Meinung" - so hat schon mal Massenmord angefangen. Gerhard Wisnewski im Gespräch über YouTuber Rezos Panikvideo vom 18. Mai 2019 und den Versuch, die Jugend in eine #Kulturrevolution zu treiben. Rückblick auf Mao Tse-tungs #Kulturrevolution, ihre Auswirkungen und Hintergründe.

Mirror von Hagen Grells Kanal

www.wisnewski.ch
https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=246

Die Jugend gegen die Erwachsenen Aufhetzen ist eine alte Methode. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts forderte sie in China Millionen Tote. Entfesselte und aufgehetzte Jugendliche entmachteten die Erwachsenen und machten Jagd auf Lehrer, Intellektuelle und Parteifunktionäre. Mit dem Segen von Oben. Dafür mussten sie auch nicht mehr in die Schule gehen. Pogrome statt Unterricht. Wo die neue Kulturrevolution von Leuten wie Greta und Rezo hingeht, ist deshalb unschwer erkennbar. Sie soll das Oberste zu Unterst kehren, die Klimadiktatur durchsetzen und die politischen und kulturellen Eliten entmachten - wenn nicht Schlimmeres. Deshalb auch Kulturrevolution...

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit.
http://www.wisnewski.ch/unterstuetzung/

www.wisnewski.ch

50 Jahre Mondlandung: Ein großer Medienrummel steht bevor. Am 20. Juli 1969 landeten angeblich erstmals Menschen auf dem Erdtrabanten. Damit errangen die USA endgültig die psychologische Oberhoheit auf dem Planeten. Ich meine: Fake News vom Feinsten. Außer Spesen nix gewesen. Erfahren Sie auf dieser DVD, warum.

https://campaign.loginbereich.net/kopp,verlag_4.html?idPartner=22&idCampaignAd=0&subId=&subIdentifier=&deeplink=https%3A%2F%2Fwww.kopp-verlag.de%2F50-Jahre-Apollo-11.htm%3Fwebsale8%3Dkopp-verlag%26pi%3D976400

In 11 Kapiteln blättere ich die Geschichte der Mondlandungen auf und zeige, wo es hakt und wo es nicht weitergegangen sein kann. Angefangen bei der gefährlichen Strahlung über die perfekten Fotos der Astronauten, fehlende Reifenspuren der Mondautos auf dem Erdtrabanten bis hin zu der verdächtig hohen Landegenauigkeit bei der Rückkehr auf die Erde. Die Wahrheit ist: Die erste bemannte Mondlandung liegt nicht hinter uns, sondern steht noch in den Sternen. Zusammen mit dem neu aufgelegten Buch "Lügen im Weltraum" räumt diese DVD endgültig mit den Mondmythen auf. Dahinter steckt eine überraschende Wahrheit: Ganz im Gegensatz zu dem ständigen Weltraumhype ist die Menschheit auf ihrem Heimatplaneten eingeschlossen. Viel Spaß beim Anschauen!

SHOW MORE

Created 1 year, 5 months ago.

54 videos

CategoryNews & Politics

Besuchen Sie mich auf

meiner Website: wisnewski.ch

auf YouTube

https://www.youtube.com/user/WisnewskiGerhard

auf VK

https://vk.com/id500664938

oder auch auf Facebook und Twitter

Herzliche Grüße,
Ihr
Gerhard Wisnewski