Der Hetzer

- DerHetzer

Album: Stahlgewitter ‎– Politischer Soldat

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=NGfp-TdL9uA (EN, DE)
Vidme: https://vid.me/QTfW

Liedtext:

Wir verachten sie, all ihre Lügen und Berichte,
hinter uns steht nämlich Deutschlands tausendjährige Geschichte.
Wir werden's nie vergessen, darum laßt uns heute reisen,
in die Zeit der Tapferkeit, Heldenkampf, Stahl, Blut und Eisen.

Mit Hermann dem Cherusker, im Germanenheer,
für den Befreier von Germanien, gegen Rom mit Schwert und Speer.
Wie viele Kriege hat man uns Deutschen aufgezwungen,
viele wollten uns vernichten, keinem ist es je gelungen.

Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind dir verschworen.
Dich wahres Deutschland wollen wir sehn, wenn die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind Dir verschworen.

Mit dem Marschall Vorwärts für Preußen und Nation,
siegreich in der Völkerschlacht gegen Napoleon.
Edler Ritter Prinz Eugen, vor dir mussten sie fliehen,
du schlugst die Türkenheere vor unsrem deutschen Wien.

Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind dir verschworen.
Dich wahres Deutschland wollen wir sehn, wenn die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind Dir verschworen.
Für alle Zeit verschworen!

Und dann beim Fackelzug durchs Brandenburger Tor marschieren,
einmal mit den Jungs in Schwarz in Nürnberg paradieren.
Mit dem Held von Narvik gegen die Übermacht von Feind,
mit dem Wüstenfuchs wenn's sein muss bis El Alamein.

Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind dir verschworen.
Dich wahres Deutschland wollen wir sehn, wenn die Siegesfahnen wehen.
Sind wir auch zu spät geboren, wir sind Dir verschworen.

Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wieder wehen.
Vielleicht sind wir zu spät geboren, doch wir sind dir für alle Zeit verschworen.
Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wieder wehen.
Vielleicht sind wir zu spät geboren, doch wir sind Dir für alle Zeit verschworen.
Das wahre Deutschland wollen wir sehn, wo die Siegesfahnen wieder wehen.

Brigada Totenkopf - Espiritu del 33 (Spirit of 33')

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=EzNG_MmdXVA (EN, ES)
Vidme: https://vid.me/Z4sc

Lyrics: [English Translation)

Defeated after a war,
the nation in bankruptcy,
The Politicians and their lies
collaborate in the defeat.
Usurers dominate the country's wealth.
Desperate workers are unaware of the future.
A man raises his voice,
He speaks of their stolen
values long lost to memory
Hundreds then thousands
will join his fight.
Fierce battles under the same banner.

It was your example
that today guides my fight.
The hope and not the decline.
It is the memory
that has not been forgotten.
It's the spirit of 33' !!!!!!

A hurricane scourges the plague
that has punished our land so badly.
You will pay for the years of lies
at the expense of our dreams.
tossing flags all around the city
Example of brave mens triumph of will
Restore the dignity that was taken from us
Huliliate them those sons of helplessness
A memory to those men convinced in winning
A memory to the fallen ones that defended our ideal.

It was your example that today guides my fight.
The hope and not the decline.
It is the memory that has not been forgotten.

Stahlgewitter - Du Glaubst ..
http://de.metapedia.org/wiki/Stahlgewitter_(Musikgruppe)

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=9g1Lrzmecrc (BG, EN, SR)
Vidme: https://vid.me/Cwmp

Du glaubst die Deutsche Wehrmacht war eine Verbrecherbande.
Du glaubst an Deutschlands große Schuld und die ewige Schande.
Du glaubst an Reemtsma-Fotos und an all die Leichenberge.
Du glaubst dein Opa war ein blutsaufender nazischerge.
Du glaubst alles was sie dir in deinen Schädel blasen
und ich glaub an den Weihnachtsmann und an den Osterhasen.
Du glaubst daran, dass Rudolf Heß sich selbst ermordet hat.
Du glaubst am 8. Mai fand unsere Befreiung statt.
Du glaubst wir Deutschen haben zwei Weltkriege allein entfacht
und ich glaub die Geschichten aus 1001 Nacht.

Du glaubst unsere Vergangenheit ist ja so furchtbar schlimm
und ich glaub an die schönen Märchen der Gebrüder Grimm.
Du glaubst am 11.9. hat El Kaida zugeschlagen
und deshalb glaubst du müssen wir nun Terroristen jagen.
Du glaubst der böse Saddam hat Atomwaffen besessen
und der Iran, glaubst du, will nun erneut die Welt erpressen.
Du glaubst dort herrscht ein Irrer, ein verrücktes Ungeheuer
und ich glaub an Baron Münchhausens tolle Abenteuer.
Du glaubst an Multikulti
und du glaubst an offene Grenzen
und natürlich glaubst du auch,
das hätte niemals Konsequenzen.

Doch eines Tages musst du dich entscheiden,
willst du mit der Lüge leben oder sie vertreiben,
willst du deine Seele und den Geist befreien,
oder willst du lebenslänglich weiter Sklave sein?

Es kommt die Zeit da musst du dich entscheiden
willst du Multikulti, oder Deutscher bleiben?
Und dieser Tag ist nicht mehr allzu fern.
Willst du weiter feige schweigen oder willst du dich wehren?
Ein wenn und aber wird's dann nicht mehr geben,
es geht nur noch ums nackte Überleben.

Doch eines Tages musst du dich entscheiden,
willst du mit der Lüge leben oder sie vertreiben?
Willst du Multikulti, oder Deutscher bleiben?

Es kommt die Zeit!
Es kommt die Zeit!
Es kommt die Zeit!
Es kommt die Zeit!
Es kommt die Zeit!
Es kommt die Zeit! ...

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=AS0K3_kiH54
Vidme: https://vid.me/Ckjm

Liedtext:

Helden sterben nie vergebens,
kannst du ihren Sieg nicht melden,
so entstehen neue Helden,
aus dem Opfer ihres Lebens.

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Wo sie auch standen,
war immer ganz vorn,
ewige Treue hatten sie geschworen,
immer bereit, für Deutschland zu sterben,
den Feinden brachten sie Not und Verderben,
verwegen, tapfer, Heldenmut,
Idealisten kämpfen doppelt so gut,
ihre Gegner kamen nicht mehr zu Ruh,
Stahlhart im Kampf und der Teufel lachte dazu,

Für Deutschland und Europa,
für ein freies Abendland,
zeigten als letzte in berlin,
getreu dem Eid noch Widerstand
gegen Bolschewismus,
und seine dunklen Mächte,
der Gott der Eisen machen liess
der wollte keine Knechte

ich weiss dass ihr sie nie vergesst,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS,
ich weiss dass ihr sie nie vergesst,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Für sie gab es nur ein Sieg oder Grab,
die besten Soldaten die es jemals gab,
wurde auch nur ihr Name genannt,
ist der Gegner oftmals schon gerannt,
ihre Taten werden vor der Ewigkeit besteh'n,
sie wollten nur den Weg zur Freiheit geh'n,
so kämpften sie in schwarzen Scharen,
sie wollten frei sein wie es die Väter waren

Für Deutschland und Europa,
für ein freies Abendland,
seit dem das letzte in Berlin,
getreu dem Reich noch widerstand,
gegen Bolschewismus,
und seine dunklen Mächte,
der Gott der Eisen machen liess,
der wollte keine Knechte

ich weiss dass ihr sie nie vergesst,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS
ich weiss dass ihr sie nie vergesst,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm, und Ehre,
Ruhm und Ehre der Waffen-SS

Disclaimer:
This is satire, no one was gassed making this video.
Remember, a sense of humour is important in (the current year.) :)

Lyrics:

They call me a nazi just because
i don't believe in the "holocaust"
The things that happened to the jews in the second world war
Bullshit and lies, I won't take in anymore.

I seen it all, I heard it all.
The lampshades and soap,
its all fairytales and jokes.
I got one thing to say to you

6 000 000 jews didnt die
6 000 000 jews didnt die
6 000 000 jews didnt die

They showed me the pictures from the camps
it wasnt heaven, but don't you understand
that the Zionists said they went through a living hell
so they could steal a land and rename it Israel

Palestine
We`re on your side
The holocaust hoax,
its about to be exposed,
now listen what the people are screaming.

6 000 000 jews didn't die
6 000 000 jews didn't die
6 000 000 jews didn't die

6 000 000 jews didn't die
6 000 000 jews didn't die
6 000 000 jews didn't die

Rahowas Vittnen - Minority (Green Day Parody) Sweden

Vidme: https://vid.me/mt69

Lyrics:

I don't wanna be the minority
I don't need your diversity
Down with the traitors hypocrisy
Cause I don't wanna be the minority

No place, like home, in europe I belong
But suddenly it seems to me that everything is wrong
Once a proud nation now dying in the snow
So make a stand, for this land, the only way I know!

I don't wanna be the minority
I don't need your diversity
Down with the traitors hypocrisy
Cause I don't wanna be the minority

Open up your eyes,
then you have to realize!
Europe slowly dies,
So let the revolution begin,
Together we will win!

Our banners and flags are flying in the sky
It's time to unite, side by side
You cannot be happy with this sick society
So make a choice, raise your voice and europe will be free

I don't wanna be the minority
I don't need your diversity
Down with the traitors hypocrisy
Cause I don't wanna to be the minority

One people of a kind, mother europe sons
Marching out together 'cause together we are strong
We all know what the zionists will say
"Europe will fall" fuck 'em all, WE ARE HERE TO STAY!

We don't wanna be the minority
We don't need your diversity
Down with the traitors hypocrisy
Cause we don't wanna be the minority

Band: Division Germania Album: Nemesis (2006)
http://de.metapedia.org/wiki/Division_Germania

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=IGkWjTcINGw
Vidme: https://vid.me/TsVx

Lyrics:

Wir schworen uns gemeinsam,
wir werden alles geben.
Gegen den Bolschewismus,
für Deutschland, unser Leben.
Voller stolz trugen wir das Zeichen
auf dem rabenschwarzen Kragen.
Über`m Hemd den Riemen,
den die Feinde keines Blickes wagen.

An dem Tag, als der Tod nicht mehr fern lag.
Ich will euch nicht verlassen,
doch muss ich leider gehen.
Doch eines fernen Tages,
werden wir uns wiedersehen.
Grüß mir mein liebes Mädel,
leb wohl Germania. Mein Vaterland
in Ehren, wenn es tobt,
dann bin ich da.

Wir waren fast wie Brüder,
wir standen uns zur Seite.
Im selben tapferen Sturme,
im Frieden und im Streite.
Den unsterblichen Willen
trug ein Jeder tief in sich.
Doch der rote Mob,
er lauerte Anfang 1930.

An dem Tag, als der Tod nicht mehr fern lag.
Ich will euch nicht verlassen,
doch muss ich leider gehen.
Doch eines fernen Tages,
werden wir uns wiedersehen.
Grüß mir mein liebes Mädel,
leb wohl Germania. Mein Vaterland
in Ehren, wenn es tobt,
dann bin ich da.

Wir saßen in der Kneipe
gemeinsam in der Runde.
Wir tranken und wir scherzten
zu nächtlich später Stunde.
Als da kam die Fremde
Rotte aus dem glänzend Morgengrauen.
Und das letzte Mal
begannen wir dem Tod ins Aug zu schauen.

An dem Tag, als der Tod nicht mehr fern lag.
Ich will euch nicht verlassen,
doch muss ich leider gehen.
Doch eines fernen Tages,
werden wir uns wiedersehen.
Grüß mir mein liebes Mädel,
leb wohl Germania. Mein Vaterland
in Ehren, wenn es tobt,
dann bin ich da.

Ich will euch nicht verlassen,
doch muss ich leider gehen.
Doch eines fernen Tages,
werden wir uns wiedersehen.
Lebt wohl ihr treuen Freunde,
leb wohl Germania.
Mein Vaterland in Ehren,
wenn es tobt,
dann bin ich da.

Und naht der Flammen Wege,
aufgeben will ich nicht!
Ob Tod oder gar Teufel,
ich lach ihm ins Gesicht.
Lebt wohl ihr Kampfgefährten,
es wird Zeit für mich zu gehen.
Vergesst nie meinen Namen,
wir werden uns wiedersehen.

Stahlgewitter - Die Letzten Goten
Album: Das Hohelied der Herkunft (2013)
http://de.metapedia.org/wiki/Die_letzten_Goten_(Stahlgewitter)

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=zExq9ucI-TI (EN,SR, RUS)
Vidme: https://vid.me/Uaop

Lyrics:

Erloschen ist der helle Stern
Der hohen Amalungen.
O Dietrich, treuer Held von Bern,
Dein Heerschild ist zersprungen.
Das Feige siegt,
Das Edle fällt
Und Treu’ und Mut verderben,
Die Schurken sind die Herrn der Welt: –
Auf, Goten, laßt uns sterben! –

O schöner Süd, o schlimmes Rom,
O süße Himmelsbläue,
O blutgetränkter Tiberstrom,
O falsche welsche Treue!
Noch hegt der Nord manch kühnen Sohn,
Als unsres Hasses Erben,
Der Rache Donner grollen schon: –
Auf, Goten, laßt uns sterben! –

Gebt Raum, ihr Völker, unserm Schritt:
Wir sind die letzten Goten!
Wir tragen keine Krone mit: –
Wir tragen einen Toten.
Mit Schild an Schild und Speer an Speer
Wir zieh’n nach Nordlands Winden,
Bis wir im fernsten grauen Meer
Die Insel Thule finden.

Vom Kaukasus bis vor Byzanz,
Welch stolzes Siegeswallen!
Der Goten Glück stieg auf in Glanz,
In Glanz auch soll es fallen.
Die Schwerter hoch, um letzten Ruhm
Mit letzter Kraft zu werben:
Fahr wohl, du freudig Heldentum: –
Auf, Goten, laßt uns sterben! –

Das soll der Treue Insel sein:
Dort gilt noch Eid und Ehre:
Dort senken wir den König ein
Im Sarg der Eichen-Speere.
Wir kommen her – gebt Raum dem Schritt –
Aus Romas falschen Toren:
Wir tragen nur den König mit: –
Die Krone ging verloren.

Gebt Raum, ihr Völker, unserm Schritt:
Wir sind die letzten Goten!
Wir tragen keine Krone mit: –
Wir tragen einen Toten.
Mit Schild an Schild und Speer an Speer
Wir zieh’n nach Nordlands Winden,
Bis wir im fernsten grauen Meer
Die Insel Thule finden.

Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht (Stahlgewitter cover)
Band: Blood & Iron
Album: Menschen Inmitten Von Ruinen
Label: Freivolk

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=aU2eQXugAHc (EN)
vidme: https://vid.me/4ons

Lyrics:

Helden sterben nie vergebens.
Kannst du ihren Sieg nicht melden,
so entstehen neue Helden
aus dem Opfer ihres Lebens.

Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht!

Über staubige Straßen, durch Eis und Schnee,
mit Schützenpanzern und auch LKW.
Beim Sturmangriff oder auf eiserner Wacht,
allen Feinden entgegen, mutig in die Schlacht.

Feldgrau der Rock, Helm und Sturmgepäck,
durch Ardennen und Balkan im größten Dreck.
In der Wüste und Bergen mit Panzern und Krad,
sprengten sie die Kessel in Steppe oder Stadt.

Und schon wieder hetzt der Reemtsma
und sein Zirkus rollt durchs Land,
gegen die tapferste Armee,
die treu an allen Fronten stand.
Reemtsma ist ein Lügner,
er beschmutzt das Vaterland,
auf die Straßen Kameraden,
nationaler Widerstand!

Sie kämpften für uns bei Tag und Nacht,
ewiger Ruhm unsrer Wehrmacht!
Sie kämpften für uns in jeder Schlacht,
ewiger Ruhm der deutschen Wehrmacht!

Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht!

Euer Schild blieb rein, das wissen wir,
egal ob Mannschaft oder Offizier.
eilige gibt es wohl in keinem Krieg,
doch ihr kämpftet sauber bei Rückzug oder Sieg.

Obwohl ihr schon lange durch fremde Erde bedeckt,
werdet ihr Helden wieder geweckt.
Von Lumpen, die selber erbärmlich und klein,
müssen wir hören, ihr sollt Verbrecher sein.

Und schon wieder hetzt der Reemtsma
und sein Zirkus rollt durchs Land,
gegen die tapferste Armee,
die treu an allen Fronten stand.
Reemtsma ist ein Lügner,
er beschmutzt das Vaterland,
auf die Straßen Kameraden,
nationaler Widerstand!

Sie kämpften für uns bei Tag und Nacht,
ewiger Ruhm unsrer Wehrmacht!
Sie kämpften für uns in jeder Schlacht,
ewiger Ruhm der deutschen Wehrmacht!

Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht!

Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht!

Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre,
Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre, Ruhm und Ehre...

Sturmwehr - Wölfe der Meere (2.0)

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=IOdq8rPDERE (EN, SRB)
Vidme: https://vid.me/gVRw

Lyrics:

Helden - Wölfe der Meere
Laufen aus zum letztem Gefecht
Um die Heimat zu schützen
U-Boot-Soldat du bist im Recht

Es geht um alles oder nichts
Aus der Tiefe steigst du empor
Leise kommst du fast unsichtbar
Torpedo los aus dem Rohr

Torpedo los, ja wir sind stehend bereit
Geführchtet auf allen Meeren - Weltweit
Wir klagen nicht auch holt der Tod uns einst ein
Ich weiß ja auch wofür - mein Deutschland mein

In den tiefen der Meere
Dort unten liegt dein zu Haus
Dein verzicht auf so vieles
Freiwillig zogst du hinaus

Sagen umwoben sind die Geschichten
Und vom Schmerz und Leid durchsetzt
Es kehrten so viele nie wieder heim
Sie hielten aus bis zuletzt

  • 1 (current)
  • 2
  • 3
  • 4

Created 1 week, 4 days ago.

36 videos

7 subscribers

984 views