karl.brenner

Die globalistische Elite/Oligarchie ist eine Form der Diktatur und Fremdherrschaft

Das ganze Video:
ServusTV Talk im Hangar-7: Neue Rechte: Wie groß ist die Gefahr?
https://www.youtube.com/watch?v=CzMY61Oj1y4&feature=youtu.be

Dank an "Lars aus Hamburg" für den Originaltext

Zuerst, ich muss gestehen, zeigen wir unsere Beine
Kurz darauf enthüllt das Starlett sein Übriges
Das Schicksal ruft: Man rennt, man fliegt dahin..
Wenn man ein Idol ist wachsen einem Flügel
Oh, mein Gott! Was kann ich besser machen?
Oh, mein Herr! Was wird von mir erwartet?
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Frankreich gab mir alles, aber jetzt macht es mich traurig
Ich möchte schreien, für das Frankreich das ich liebe
Wir ändern das Geschehen und ziehen in den Kampf
Gegen die Bastarde, die in den Schlachthöfen herumspuken
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Ich habe einige Mariolees wie Musketiere gesehen
Wer hängt Töpfe und Pfannen
würde Vater und Mutter töten
Schlechte Präsidenten, schöne Menschen
Buben wie Delon
Und sogar ein verirrter Jude, der mir Lieder schrieb
Oh, mein Gott! Was kann ich besser machen?
Oh, mein Herr! Was wird von mir erwartet?
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Sie machen mir Versprechungen meines Namens wegen
Aber nach den Wahlen drehen sie sie alle um
"Verstehen Sie liebe Frau,
Ihre Tierschutzangelegenheit,
sie passt nicht zu unserer Halal-Industrie"
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Wenn ich ins Sternenfegefeuer gehe
Für immer das Endlosschlachten vergesse
Mach mich auf zu einem Orte, verlang nicht allzu viel
In einer Ecke des Raumes wo die Tiere leben
Oh, mein Gott! Was kann ich besser machen?
Oh, mein Herr! Was wird von mir erwartet?
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Nase voll von all den Arschlöchern
Wenn ich ins Sternenfegefeuer gehe
Für immer das Endlosschlachten vergesse
Mach mich auf zu einem Orte, verlang nicht allzu viel
In einer Ecke des Raumes wo die Tiere leben

Referenz: (by Dellago)
In Deutschland sollen abgelehnte Flüchtlinge zu Arbeitsmigranten um-etikettiert werden.
Die UN ist eine Räuberhöhle. Wenn man eine Verflichtungserklärung unterschreibt, dann muss man auch dazu stehen.

Jetzt braucht nur einer der Milliardäre seine Portokasse aufmachen, und irgendwo in Afrika einen Bürgerkrieg oder eine Pleite anzetteln, dann müssen wir Millionen von Fremden Menschen aufnehmen, welche hauptsächlich das Sozialsystem belasten und zerstören werden.

Reference (click here/support him): https://www.youtube.com/watch?v=wE5vc...

Text: Ich hört' da war ein Geheimgericht
Welches Journalisten verschweigen mussten
Aber Freiheit interessiert dich nicht. So ist's doch?
Es geht so: Ohne den 5ten..
..der Hammer fällt. Schon liegst du in Fesseln
Das ist nicht gut
Das ist die Art, wie sie dich jetzt regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Tommy war schon einmal hier
Er kennt den Raum, und er ging die Böden
Letzt Mal versuchten sie ihn zu töten
Doch er hat es ertragen
Sie brauchen die Stimmen für ihren wachsenden Staat
Und werden nicht aufhalten, wer sich an ihren Wähler verging
Und es ist nicht ok, dass sie dich so regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Es gab ne Zeit in der die Presse schrieb
Wer wirklich an die Küsten schritt
Aber jetzt erzählen sie nicht die Geschichte von damals
Der Staat versucht's: "Der Tommy hat den Rassenhass"
Aber es ist real und die Angst vor dem Kalifat
Und der Staat sagt: "Nein! Nimm es hin! So wirst du jetzt regiert"
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Wie sie dich regieren
Gefeiert werden Pädophile
Während Tommy jetzt in Haft bleibt
Aber du scheinst dich nie um Kinder zu kümmern, oder?
Die Vergewaltigungsgangs sind hier und mir dir
Und die Kinder sahen auf zu dir, fragend was hier los ist
Sag jetzt bitte nicht:
Baby, so wirst du jetzt behandelt
Wie sie dich behandelt
Wie sie dich behandelt
Wie sie dich behandelt
Wie sie dich behandelt

Alben gibt es hier: https://lesbrigandes.com/de/alben/

DAS ist die neue Musik. Unabhängig und ehrlich.
Unterstützen Sie diese Leute

Der Text: Die Kolonien
Wir kamen um das Land auszubeuten
Für ein bisschen Cuscus wurden wir glatt zerschmettert
Wir haben uns nützlich gemacht und ein paar Städte gebaut
Für ein wenig Zustimmung in Sidi-bel-Abbès!
General Bugeaud sagte: "Man kann hier nicht bleiben!"
Er änderte seine Meinung und nahm Algerien
Wir hätten wissen müssen bei den Brüdern von Abd el-Kader
Sie hatten es im Sinn, uns in den Rücken fallen
Wir armen haben uns den Voodoo eingefangen
Man sang "Sainte Vierge soyez reine" für die Bantu-Neger
Die guten Missionare hatten eine Menge Unsinn am Hals
Jetzt bevorzugen ihre Schafe den Mohamed
Der Palmenhain, wo die Trikolore schwebte
Königreich Dahomey, wo eine goldene Schlange lebte
Aber auf dem Kongo ist der Ebenholzgott bereits tot
Verkleidet als Penner verfolgt er nun den Nordbahnhof
Das Ergebnis dieser Tour: Für uns blieb nichts übrig
Ein paar Tropfen Öl aus dem Total-Deal
Der gebürtige Gallier, der sein Leben in der U-Bahn riskiert.
Das Gefühl, daß Neuilly-sur-Seine ein Vorort von Bamako ist.
Anstatt sich in diesen fremden Ländern zu verirren.
Um unsere brillante Geschichte mit ihnen zu teilen
Es war nicht notwendig, ihre schöne Ruhe zu stören.
Sie haben um nichts gebeten und lassen uns jetzt dafür blechen
Nun möchten auch wir eine Entkolonialisierung.
Das Recht unseres Frankreichs auf Unabhängigkeit
Wir kamen aus Versehen, um ihren Widerstand zu brechen.
Sie haben uns raus geworfen. So soll es auch hier jetzt sein.

Les Colonies(fr)
On est parti là-bas pour faire suer le burnous
Purée de nous autres tout ça pour un plat de couscous!
On s’est rendu utile, on a bâti des villes
Pour un peu de tendresse à Sidi-bel-Abbès
Le général Bugeaud a dit: « Faut pas rester ici ! »
Il a changé d’avis et pris l’Algérie
On aurait dû se douter que les frères d’Abd-el-kader
Ils auraient dans l’idée d’nous la mettre par derrière
Oh pauvres de nous on a attrapé le vaudou
En chantant « Sainte Vierge soyez reine » chez les BantousMan sang « Sainte Vierge soyez reine » für die Bantu-Neger
Les bons pères missionnaires leur contaient des sornettes
Maintenant leurs ouailles préfèrent celles de chez Mahomet
La palmeraie où flottait le drapeau tricolore
Royaume du Dahomey où vivait un serpent d’or
Mais sur le fleuve Congo le dieu d’ébène est mort
Déguisé en clodo il hante la gare du Nord
Résultat de la course il nous reste que dalle
Quelques gouttes de pétrole du pactole de chez Total
Le gaulois indigène qui se risque dans le métro
Il croit que Neuilly-sur-Seine c’est la banlieue de Bamako
Au lieu de s’égarer dans ces contrées bizarres
Pour leur faire partager notre brillante histoire
Il fallait pas troubler leur belle tranquillité
Ils n’ont rien demandé et nous le font payer.
Nous aussi nous voudrions la décolonisation
Le droit de notre France à son indépendance
On est venu par erreur piétiner leurs maquis
Ils nous ont jetés dehors, ils le seront aussi.

Original hier clicken: https://www.youtube.com/watch?v=S-9DvX6lGdI

("Tommy Robinson entlarvt Lügenpresse in Cottbus - 03.Februar 2018")

Die "Journalistin" heißt Linda Vierecke. Sie gehört, wie die meisten beim Staatsfernsehen zum linken, bis links-extremen politischen Spektrum.

Der Herr, welcher der Journalistin Anwesungen erteilt, heißt Olaf Sundermeyer. Ein so genannter "Rechtsextremismusexperte" Er studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und Journalistik an der Universität Dortmund. Ohne Abschluss.

Während eines Aufenthaltes auf Kuba studierte er in Havanna Kommunikationswissenschaften.

This video was censored by Youtube. Nizza 18. July of 2017:
Jung children died under the wheels of a Moslem-Terror-Lorry.
But the european song contest (ESC) delivers a song about an other additional moslem child, that illegally gets into the state of France.

Original: https://www.youtube.com/watch?v=Eexp1...

Gegen Pferdefleisch:
http://www.jenemangepasdecheval.com/

Petition:
http://www.fondationbrigittebardot.fr...
(Mit Chrome/Iron aufrufen und mit der rechten Maustaste auf übersetzen gehen)

Les Brigandes: "In Anerkennung und Unterstützung unserer großen Brigitte Bardot in ihrem Kampf gegen die Hippophagie"

Das essen von Pferdefleisch ist schon aus ästhetischen Gründen nicht angebracht. Aus gesundheitlicher Sicht auch nicht. Allein schon wegen der ganzen Medikamente, welche die Rennpferde bekommen. Zudem: Tiere sollten keine unnötigen Qualen ausgesetzt werden. Und die Transporte sind nicht Tiergerecht.

Die Musik:
Wunderschöne Musik. Die Leute zeigen ein Können und Wissen, welche man in dieser Sparte ganz selten findet. Sie ziehen mit ihrer Musik durch sämtliche Bereiche und Zeiten und beherrschen alle Stile. Die Texte sind immer ein Gewinn für den Zuhörer.

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Katalonien, Bretangne, Antifa, Correctiv, ...
Überall trifft man auf seltsame linke Bewegungen. Wer bezahlt diese Leute? Von was leben diese Menschen?
Als Linke werben für Gerechtigkeit und Völkerverständigung.
Aber sie sind nur Handlanger der Herren im Hintergrund (Sorros) welche ihre eigene Agenda verfolgen

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Die linken Köpfe ausgeleuchtet

Weder die Leugnung oder Herrabsetzung der Ereignisse von Auschwitz, noch das Recyclen der Toten für kurzfristige persönliche, politische oder geostrategische Ziele sind gangbarere Wege.

Hinweise: Martinique - Französiche Zigraette aus Martinique Tour de France - Französiches Radrennen Créteil - Eine französische Gemeinde Jean Ferrat - Jean Tenenbaum https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Fe... Potjomkin: Eisensteins „Panzerkreuzer Potemkin“ Sartre: „Das Sein und das Nichts“ (L’Etre et le Néant) zu schlichten Buchstaben des Nichts (Les lettres du néant) verballhornt (Dank an Michael Hagen) Sarthe - Département Sarthe Renaud - Renaud Camus Schriftsteller und Philosoph (Vor)denker des Front National. Werk: „Le grand remplacement“ BHL - Bernard-Henri Lévy. Journalist. Handlanger der NWO, Banken und Milliardäre Dachau - Stadt in der Nähe von München. Ort des ersten Konzentrationslagers der Nationalsozialisten. Von 200.000 Haftinsassen wurden 42.000 ermordet. KZ Buchenwald. Die Zahl der Ermordeten wird auf etwa 56.000 geschätzt. 15000 Russen 7000 Polen 6000 Ungarn und 3000 Franzosen. Nach dem Krieg wurde das Konzentrationslager von den Kommunisten weiter genutzt. Es wurde etwas 7000 Menschen ermordet. Libèration - Linksliberale französische Tageszeitung. Hauptaktionär ist seit 2005 Édouard de Rothschild Bigard - Jean-Marie Bigard. Komiker und Schauspieler. Bezeichnete 9/11 ein gewaltige Lüge. Er wurde dann „zurückgerudert“ Cohn-Bendit - Daniel Cohn-Bendit. Politiker, 68er, Gründer der Grünen, Förderer von Multi-Kulti. Anhänger der Pädophilie („Daniel-Hosenlatz-Bendit“) und Träger des Theodor-Heuss-Preises Siehe auch: Pizzagate, eine beliebte Spielart von Poliikern, um sich erpressbar zu machen „Alle Informationen zum Pizzagate-Pädophilen-Skandal“ https://youtu.be/9G94S6hvqJM?t=14 Nino Ferrer - Sänger, Liedermacher Unzucht - Ehebruch, Promiskuität, Orgien, Unzucht mit Minderjährigen, häufig wechselnde Sexualpartner Barbès - Barbès: Umsteigebahnhof der Pariser Métro. Auftrittsort von "Femen" Grand-Orient: Grand Orient de France (GodF) Freimaurersystem aus Frankreich. Linksliberal Gemischtgeschlechtlich. Mischen auch in die Politik mit Dreadlocks: Afrikanische Filzlocken. Haartracht. Goi: Goi (Nichtjude). Oder ein Jude, der sich nicht an die Vorschriften hält. Nichtjuden, welche Judentum spielen, landet im Schwachsinn. Auch hier sind Grenzen sinnvoll. Deauville - Stadt am Meer (Normandie) für den Urlaub

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Beschreibung: Rouen – In der nordfranzösischen Stadt führte der Bischof von Beauvais, welcher zu den Engländern übergelaufen war, einen Inquisitionsprozess gegen die spätere französische Nationalheldin Jeanne d’Arc (der Jungfrau von Orléans). Er verurteile Jeanne d’Arc auf Anweisung des englischen Stadthalters Richard Beauchamp (Earl of Warwik) zum Tod durch den Scheiterhaufen. (2) Später wurde Jeanne d’Arc von der selben Kirche heilig gesprochen, von der sie geopfert wurde

Die neue CD ist erhältlich:
https://lesbrigandes.com/boutique/

Text: Zeit Abschied zu nehmen

Ist es schon Zeit Abschied zu nehmen
Vom Land unserer Vorfahren
Wenn das Ultimatum abläuft
Dann müssen wir gehen
Geh den Weg oder stirb
Die Schmach beim Warten auf den Untergang
Es ist eine einfache Tatsache:
Wir sind nicht mehr in Frankreich
Du bist hier nicht mehr zu Hause, nicht zu Hause in deinem Lande
Du bewachst dein Haus nicht mehr, und man löscht deinen Namen
Ist es schon Zeit sich zu verabschieden
Vom Land unseres Vorfahren
Es ist eine einfache Tatsache:
Wir sind nicht mehr in Frankreich
Du hast die Auflösung nicht kommen sehen
Du hofftest auf ein Wunder
Wegen deines so großen christlichen Herzen
Wer verzeiht seinen eigenen Mördern?
Du überlebst indem du die Stirn senkst
Um deine Unterwerfung zu zeigen
Unter der Beleidigung und der Kränkung
Bittest du noch um Vergebung
Du bist hier nicht mehr zu Hause, nicht zu Hause in deinem Lande
Als sie dein Vaterland verkauften, da hast du nichts gesagt
Du hast das Debakel nicht kommen gesehen
Du hofftest auf ein Wunder
Aber du unterschreibtest unter Drohungen
Das Ende deines Geschlechts
Du hast nichts verstanden unter Giscard d'Estaing
Bei Jacques Chirac war es schon zu spät
Wenn Macron jetzt die Todesglocke leutet
Sterben wir oder wir gehen den Weg
Du sagst: "Ich wusste es nicht...
… ich habe im guten Glauben gestimmt"
Während Tonton und seine Schacher
Die Nation abgelenkt haben
Du bist hier nicht mehr zu Hause, nicht zu Hause in deinem Land
Wer interessiert sich schon für die Verantworlichen, du bist der Schuldige
Ist es schon Zeit Abschied zu nehmen
Vom Land unserer Vorfahren
Es ist eine einfache Tatsache:
Wir sind nicht mehr in Frankreich
Zeit Abschied zu nehmen

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Den Drachen reiten

Die Flamme die vor unseren Augen leuchtet
Erleuchtet meine Seele wie ein Feuer
Wenn Gott uns seinen Segen gibt..
Bin ich bereit für den Drachenritt
Der Feind schreitet voran von allen Seiten
Seine Macht ist nichts mehr als Fassade
Wenn das Schlachthorn ertönt
Wird es sein wie ein Drachenritt
Ich sehe Licht am Ende der Nacht
Die edle Fahne des Vaterlandes weht
Wenn Gott es befiehlt, dann werden wir kämpfen
Und es wird sein wie ein Drachenritt
Meine geschwisterlichen Sterne werden hinabsteigen für einen Tag
Um das Böse mit unserer Liebe zu überwinden
Beschützt in aller Herrlichkeit, werden wir zurückkehren
Es wird sein wie ein Drachenritt
Die Flamme die vor unseren Augen leuchtet
Erleuchtet meine Seele wie ein Feuer
Wenn Gott uns seinen Segen gibt..
Bin ich bereit den Drachen zu reiten
Bin ich bereit den Drachen zu reiten

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Text

Les Brigandes – Der Tango des Soldaten

Der Soldat zieht seine Latschen an
Es ist das Maskottchen des Regimentes
In der Bar um die Ecke erholt er sich
Hört sich Sylvie Vartan an
Aber ein Abschaum erhebnlicher Körbergröße
Ihm wird ein provokater Rap vorgespielt
Auf dem Tisch wirft er einen Kebab
Aber der Soldat wollte ein Croissant
Aber das Pack dieses Außmaßes
Ihm wird ein provokater Rap vorgespielt
Auf dem Tisch wirft er einen KEBAB
Aber der Soldat wollte CROISSANT

Warum ißt du denn nicht “Halal”?
Bist du etwa Jude oder Schwul?
Der Soldat spührt die Drohung
Ich bin Ch’ti aus Arras gebürtig
Im Regiment mache ich die Grundausbildung
Ich will auf der Stelle Schinken und Butter
Der Araber hat sein Gesicht verzogen
Hast du mich wie ein Schwein behandelt?
Im Regiment mache ich die Grundausbildung
Ich will auf der Stelle Schinken und Butter
Der Araber hat sein Gesicht verzogen
Hast du mich wie ein Schwein behandelt?

Dem Ch'ti erscheint das alles nicht ganz Koscher
Sei vorsichtig mein Freund !
Er bereitet sich zum Kampf
Überwältigt von Flüchen
Ein Zehnerpack an Mutigen
Stehen dem wütenen Soldaten gegenüber
Der droht, alles hochgehen zu lassen
Wenn man ihm kein gutes Bier bringt
Ein Zehnerpack an Mutigen
Stehen dem wütenen Soldaten gegenüber
Der droht, alles hochgehen zu lassen
Wenn man ihm kein gutes Bier bringt

Ich möchte ein “Jupiler(Bier)” trinken
Auf einem kleinen Tanz zu Akkordeon Yvette Horner
Des Respekts im Namen Frankreichs
Oder ich werde mich gut in Rage bringen
Man könnte ein Domino machen
Um zu sehen, wer den Apérol bezahlt
Aber wenn man auf seine Rasse spuckt
Kann der Ch'ti gefräßig werden
Man könnte ein Domino machen
Um zu sehen, wer den Apérol bezahlt
Aber wenn man auf seine Rasse spuckt
Kann der Ch'ti gefräßig werden

Ich warte immer noch auf meine Schinkenbrot
Dann geht zum China-Lieferanten
Daß er ihnen kein Soja andreht
Noch KitKat für die Katzen
Deinen Kebab-Dreck
Das ist nicht einmal arabischen Küche
Das kommt von Türken und Mongolen
Halte mich nicht für bescheuert
Deinen Kebab-Dreck
Das ist nicht einmal arabischen Küche
Das kommt von Türken und Mongolen
Halte mich nicht für bescheuert

Es war am Tag des Ramadans
Zehn gegen einen, sehr mutig
Sie haben sich auf den Infanteristen gestürzt
Um ihn einen “christlichen Feiertag” zu machen
Suche nicht den Dreck, mein lieber Soldat
An einem langweiligen Sonntag
In einem Bistro voller Moslems
Im Leutnant von Mostaganem
Suche nicht den Dreck, mein lieber Soldat
An einem langweiligen Sonntag
In einem Bistro voller Moslems
Mit Schild einer nordafrikanischen Stadt

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Bing, Bang, Bong!

Denke ich an Hollande...
Befürchte ich das Schlimmste
Bedeutet das für mich einen Unmachtsanfall
Ich habe Lust mich zu übergeben
So groß ist die Riesenschande
Das Unglück, dass er Frankreich angetan hat

Denke ich an Manuel Valls…
Unwohlsein wirft mich zu Boden
Und lässt die Alarmglocken läuten
Man muss zu den Waffen greifen
Oder den Planeten wechseln
Um nicht mehr seinen Angesícht zu sehen

Wenn ich an Sarkozy denke…
Überkommt mich der Hass
Er lügt wie er atmet
Die Schabbesgoi lachen sich Einen
Ich habe eine bestialische Lust
Das Tier zu erschlagen

Wenn ich an Juppé denke…
Wird mir Kotzübel
Mit ihm in die Zukunft...
Da sieht alles noch viel schlimmer aus
Technokrat ohne Herz
Der unser Unglück macht

Wenn ich all die Verräter sehe
Die die Nation besetzt halten
Was ihr Programm auch immer sein mag
Es ist das LEBEN, das sie ablehnen
Beabsichtige ich über sie zu Schwätzen...
Würde ich sie am liebsten erwürgen

Seht! All die Aasgeier...
Straßenköter im Politikergewand.
Die das Vaterland verkaufen
Mit ihrer Ideologie
Welche sie im Kopf haben
… und was uns die letzte Hoffnung nimmt
Bing, bang, bong...

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Stimmen, welche wir einst so liebten

Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Sie sprechen nun keine dieser zarten Dinge mehr
Mein Herz ist es so leid, sie zu hören
Besonders mit dieser größten Lüge..
" Ich liebe euch "
Lucienne Boyer, wie du mir wie meine Schwester klingst
Deine magische Stimme macht uns immer noch glücklich
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Lang, lang ist es her..
Nachdem der "Fou Chantant" verschwunden ist
Leben seine Lieder weiter
In unseren Herzen
Charles Trenet... Wenn du dort ihn hörst
Wissend, daß das süße Frankreich nie vergessen wird
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Die Vergissmeinnicht und das Rosenwasser
Man mochte es gern weil es anderes nicht gab
Aber für das Essen von Mohn
Dazu muß man ein Idiot sein
Marcel Mouloudji, er war ein Pariser Jung
Wie die Musik der Algerienheimkehrer in der Luft liegt
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Eine "Kokospalme" auf irischen Boden
Man wird sie niemals sehen
Doch "Schnee" im Juli...
Das kann schon eher sein
André Bourvil, wie er erzählt unterm Himmel der Normandie
Die Taktik dieses Polizisten kann man nicht vergessen
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Nein, keine Kleinigkeit, ich werde nichts mehr nehmen
Weder Amphetamin, noch Koks, noch Médocs
Kein Bedauern der Koksnüsse
Ich fange bei Null an
Edith Piaf: Wenn wir dich hören dann machst du etwas mit-uns
Mit deinem Legionär siehst du das Leben rosig
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Im Rendezvous der Langweiler
Man liegt da, gelangweilt wie eine tote Ratte
Wenn man erst tot ist. Welch ein Glück...
..dann gibt es dort noch Freunde
Georges Brassens, wenn du uns irgendwo hören kannst..
Mach, daß dein Gorilla die verdammte Saubande fickt
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten
Ich werde immer gern den Stimmen lauschen
Welche wir auch früher schon so gerne mochten

Quellen/Anmerkungen (von Zahit K./Danke)

Lucienne Boyer
https://de.wikipedia.org/wiki/Lucienne_Boyer

Charles Trenet "Le Fou Chantant"
https://fr.wikipedia.org/wiki/Charles_Trenet
https://fr.wikipedia.org/wiki/Douce_France_(chanson)

Marcel Mouloudji
Hat in Paris gewirkt, Vater war ein Algerien-Franzose, vergleiche die Textzeile "Mouloudji c'était un titi de Paris"
https://fr.wikipedia.org/wiki/Marcel_Mouloudji
https://fr.wikipedia.org/wiki/Titi_parisien

Bourvil eigentlich André Raimbourg
(nach Bouville in der Normandie, Geburtsort der Mutter, wo er einen Teil seiner Kindheit verbracht hat)
https://fr.wikipedia.org/wiki/Bourvil
Die auf den ersten Blick unverständlich erscheinenden Textzeilen dürften sich auf folgende Werke beziehen:
1949 : La Tactique du gendarme, paroles de Bourvil et Lionel Leplat, musique d'Étienne Lorin, du film Le Roi Pandore
1958 : Ballade irlandaise, paroles d'Eddy Marnay et musique d'Emil Stern
Quelle: https://fr.wikipedia.org/wiki/Liste_des_chansons_de_Bourvil

Édith Piaf und ihr auch in Deutschland bekanntes Stück "Non, je ne regrette rien"
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%89dith_Piaf
https://fr.wikipedia.org/wiki/Non,_je_ne_regrette_rien

Georges Brassens
https://de.wikipedia.org/wiki/Georges_Brassens
https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Gorille_(chanson)

https://lesbrigandes.com/de/alben/

Text:

Im Parlament

Eines schönen Tages stieg ich hinab ins Parlament
Um die lebenden Toten auf den Arm zu nehmen
Ohne AK-47
Aber mit lautem Geschrei
Nur um denen meine tiefste Abneigung zu zeigen
Da ich nicht für diese Zustände gewählt habe
Ich bedauere nichts und hoffe auch auf nichts
Sie sind es, die in meinen Augen
Nichts mehr sind, als Bettler
Nichts als Abschaum der Republic
Die betrügerischen Abgeordneten schreiten zur Täuschung per Abstimmung
Um ihren Hintern in dieser "Kammer der Huren" zu sichern
Dort mitten drin im Heiligtum
In der Dummheit der Herde
Sperrspitze der Verbote zu Hunderten
Wie sie ihre Mutter verkauften würden\Num in dieser Höhle tagen zu können
Ihre Seele kostet nicht viel\N und sie haben sie zum Verkauf angeboten
Abscheu des Sonnenlichts (1)
Der Himmel versetzt sie in Angst und Schrecken
Dann machen sie Gesetze, welche uns in Ketten legen
Man spricht viel. Man lügt uns über das Parlament an
Mit der Immunität ist es wie bei den Kindern
"Ich war das nicht. Das waren die anderen."
"Das ist nicht meine Schuld..."
"...wenn ich mal wieder ein menschenunwürdiges Gesetz verabschiedet habe"
Eines schönen Tages stieg ich hinab ins Parlament
Um die lebenden Toten auf den Arm zu nehmen
Ohne AK-47
Aber mit lautem Geschrei
Nur um denen meine tiefste Abneigung zu zeigen

(1) Aischylos: Agamemnon. Kap. 3. Strophe 4
"Den unüberwindlichen, den allverhaßten, den Abscheu des Sonnenlichts, in des Geschlechts"

Dort auch: "Gefährlich wächst des Volkes Murren, grollgemischt.."

See https://lesbrigandes.com/de/alben/

Text:
WAS ZUM TEUFEL?
Als ich ging von Frankreich in mein fröhliches England
Das wunderschöne Land meiner Jugend
Was nur war geschehen mit unserem liebenswerten Lande ?
Oh, Herr. Sprich zu mir die Wahrheit
Was zum Teufel sage ich
Ich ersuchte Ihre Majestät die Königin
Verteidigerin unseres Glaubens von Gottes Gnaden
Was ist passiert: "Sind Euer Majestät eine Muslima ?"
"Liebes Mädchen" sagte sie "Ich darf es dir nicht sagen"
Was zum Teufel sage ich
Ich fragte den Prinz of Wales. Fast schon der König von England
Von Gottes Gnaden Verteidiger von Bergen und Flüssen
Was ist nur aus unseren tapferen Lande geworden
Er sagte: "Vielleicht ist es ins Universum entwichen"
Was zum Teufel sage ich
Ich ging zu den noch lebenden Beatles
Nach "MY SWEET LORD" sang George niemals "La ila a"
Ich staunte was aus den "Strawberry Fields" geworden ist
Paul sagte "Oh singe Obladi Oblada..."
Was zum Teufel sage ich
Und ich klopfte an
beim alten "Jack the Ripper"
Dem übelsten Engländer
seit über tausend Jahren
Ich fragte was hier los sei
"Was ist zum Teufel hier los?"
Er sagt : "Allah akbar,
"Lassen Sie mich meine Gebete sprechen"
Was zum Teufel sage ich
Als ich ging von Frankreich in mein fröhliches England
Das wunderschöne Land meiner Jugend
Was nur war geschehen mit unserem liebenswerten Land ?
Oh Herr! Sag mir die Wahrheit!
Was zum Teufel sage ich

SHOW MORE

Created 3 years, 7 months ago.

22 videos

Category None