VOCES8 arbeitet mit Nick Deutsch (Oboe) und Alexander Hamilton (Orgel) zusammen, um aus 'Jesus bleibet meine Freude' aus der Kantate 'Herz und Mund und Tat und Leben, BWV 147' aufzunehmen. Die Aufnahme entstand in der St. John the Evangelist Church in Islington, London, und ist auf dem VOCES8-Album zum 15. Jahrestag von VOCES8, "After Silence" (www.voces8.com/aftersilence), zu hören.

Text:
Words: Martin Jahn (c.1620–82)
Jesus bleibet meine Freude,
Meines Herzens Trost und Saft,
Jesus wehret allem Leide,
Er ist meines Lebens Kraft,
Meiner Augen Lust und Sonne,
Meiner Seele Schatz und Wonne;
Darum laß ich Jesum nicht
Aus dem Herzen und Gesicht.

Translation:
Jesus remains my joy,
My heart’s comfort and sap.
Jesus obviates all misfortune,
He is my life’s strength,
My eye’s delight and sun,
My soul’s treasure and bliss;
Therefore I will not let Jesus go
From my heart and sight.

MORGAN wurde in einem Stacheldrahtzaun gefangen aufgefunden. Die Verletzung hatte einen Muskel durchtrennt und den Knochen erreicht. Konnten wir sein Bein retten? Sie können hier sehen, wie Morgans Rettungsgeschichte endete...

UNSERE TIERE BRAUCHEN SIE, LASSEN SIE SIE NICHT IM STICH... BITTE SPENDEN SIE HIER:

https://letsadoptinternational.com/en/donate/

Dies ist ein Interessanter Vortrag über Freimaurer und Jesuiten.

Es sollte jeder wissen was sich hinter den Kulissen abspielt.

Mit Dank an Lightchannel: http://lightchanneltv.de/

Die Komplette DVD - Reihe bestellen unter: http://www.amazing-discoveries.org/

https://www.youtube.com/watch?v=Sb_6FGlWgdE&t=4642s

Starke Seitenwinde sind für diese Piloten kein Problem.

Bären greifen selten Menschen an, doch wenn, dann kommt man nicht oft lebend davon. Einer Studie zufolge attackieren Bären fast nur dann, wenn Menschen allein oder zu zweit unterwegs sind. Fast alle angreifenden Bären, über 90 Prozent, sind Männchen.
https://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt/gallery109655917/Wie-gefaehrlich-sind-diese-Tiere.html

" The armed man " v. Karl Jenkins Ausführende: Landesjugendchor Voices, Männerchor Götzis, Kammerchor Vocale Neuburg, Solisten: Martina Gmeinder, Andreas Moosbrugger, Zafer Dayakli Projektorchester Leitung : Oskar Egle aufgenommen am 21.04.2012 in Götzis/ Vorarlberg

https://www.youtube.com/watch?v=AT-wBd0BXFA

Als Barber's Adagio for Strings auf der Beerdigung von John F. Kenndy 1963 gespielt. Hier die Vocalversion "agnus dei"

Vlaams Radiokoor
Marcus Creed, conductor
Recorded at Studio4, Flagey (Brussels) 2015
https://www.youtube.com/watch?v=fRL447oDId4

Alles wichtige Wissen dieses Planeten, soll auf zwei mysteriösen Steintafeln Stehen. Die Tabula Smaragdina. Dabei ist die Schrift nicht etwa sonderlich klein oder enthält besonders viel Text. Im Prinzip steh dort nur 15 Sätze. Der vermeintliche Gott "Hermes Trismegistos" hat sie der Legende nach vor über 2000 Jahren selbst dort notiert. Noch heute gibt sein rätselhaftes Werk Anlass zu Spekulationen.
Der Weg zum Stein der Weisen

https://www.youtube.com/watch?v=ma-gAXEfNCc&t=4s

None

Various ‎– Tapestry Revisited: A Tribute To Carole King, von 1995

Tracklist:

- Eternal (2) I Feel The Earth Move 5:00
–Rod Stewart So Far Away 4:25
–Amy Grant It's Too Late 3:59
–Curtis Stigers Home Again 3:42
–Richard Marx Beautiful 3:47
–Blessid Union Of Souls Way Over Yonder 3:54
–BeBe & CeCe Winans Featuring Aretha Franklin You've Got A Friend 6:03
–Faith Hill Where You Lead 3:33
–Bee Gees Will You Love Me Tomorrow 5:03
–The Manhattan Transfer Smackwater Jack 4:37
–All -4- One* Tapestry 3:13
–Celine Dion* (You Make Me Feel Like) A Natural Woman 3:43

Bilder des Videos unter:
The 2014 MusiCares Person Of The Year Gala Honoring Carole King - Show
https://www.zimbio.com/photos/Amy+Grant/Martina+McBride/2014+MusiCares+Person+Year+Gala+Honoring+Carole/3N-8z9_ovJd

A Celebration Of Carole King And Her Music To Benefit Paul Newman's The Painted Turtle Camp - Arrivals

https://www.zimbio.com/photos/Amy+Grant/Celebration+Carole+King+Music+Benefit+Paul/sLOdtkBExbo

Die Isle of Man Tourist Trophy gilt als das gefährlichste Motorradrennen der Welt. Mit bis zu 200 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit bewegen die Rennfahrer ihre 200 PS Maschinen über die kleine Insel in der Irischen See. Aber nicht, wie man meinen könnte, über eine Rennstrecke, sondern über öffentliche Straßen, die eigens für das Rennen abgesperrt werden. Bei bis zu 300 Km/h auf engen Landstraßen und vorbei an den Hausmauern kleiner Dörfer, kann jeder Fehler tödlich sein. In der gut 100-jährigen Geschichte des Rennens verunglückten über 250 Fahrer auf dem 60 km langen Rundkurs. Warum setzt man sich einem derartigen Risiko aus und was fasziniert Fahrer und Zuschauer an der Veranstaltung?

Um das herauszufinden begleitet Ben den 28-jährigen Fahrer Julian Trummer, der in diesem Jahr zum ersten Mal am prestigeträchtigsten Rennen der Tourist Trophy Rennwoche teilnimmt, der Senior TT. Das Rennen verlangt den Fahrern mit seinen sechs Runden und damit über 360 Kilometern Gesamtlänge alles ab.

https://www.youtube.com/watch?v=pj6ahBnCDFQ

Öl - der Treibstoff, der die Welt antreibt.
Aber die Zeiten ändern sich. Laut Christian Bach von der unabhängigen Forschungsanstalt EMPA sieht die Zukunft für den Verbrennungsmotor düster aus.
Retten könnten ihn synthetische Treibstoffe. Doch wie setzen sich diese genau zusammen? Und wie stellt man sie her? Und: können sie die herkömmlichen Treibstoffe tatsächlich adäquat ersetzen und in eine saubere Zukunft führen?

Eigentlich wiederholt sich in Russland auffällig oft der immer gleiche Unfall mit Motorradfahrern: Dem vorfahrtsberechtigtem Motorradfahrer wird durch einen Linksabbieger die Vorfahrt und dadurch leider oft auch das Leben genommen.

Auch bei uns ist dieser Unfall sehr häufig und das sollte insbesondere bei Autofahrern Beachtung finden, denn die neue Motorradsaison steht – dank des Klimawandels (kleiner Spaß, bei ernstem Thema) – unmittelbar vor der Tür!

Seit einem BGH-Urteil können die Aufzeichnungen von Dashcams vor Gericht als Beweismittel zugelassen werden. Ein bayerisches Versicherungsunternehmen fördert sogar seit kurzem die Anschaffung der Mini-Kameras, die am Armaturenbrett montiert werden.

Live-Report aus Los Angeles, Sunset Boulevard. Was steckt hinter den Abstürzen der Boeing 737 MAX? Hat das Unternehmen Unsicherheiten in Kauf genommen, des Profits willen? Frank Schröder, alias „DER HON“ berichtet aus den USA.

Zum Kanal: https://www.youtube.com/user/Dschunge...

Herr Schoss hatte im Jahre 2002 einen schweren Motorradunfall, bei dem er sein rechtes Bein und seinen rechten Arm verlor. Während der Notfalloperation erlebte er eine Nahtoderfahrung. Er erzählt in diesem Interview von den Folgen dieser tiefgreifenden Erfahrung. Empirische Jenseitsforschung

https://www.youtube.com/watch?v=OApYZ91xDMo&t=200s

Empirische Jenseitsforschung. Frau Andrea Pfeifer erlebte im Alter von 26 Jahren eine Nahtoderfahrung. Sie berichtet in diesem Interview von ihrem eindrückliche Erlebnis.

Musik :
https://www.alvaluen.ch

Ein Passagierflugzeug hat kurz nach dem Start in Los Angeles wegen eines Triebwerkproblems Kerosin über mehreren Schulen im Stadtgebiet abgelassen. Dabei wurden am Dienstag nach Feuerwehrangaben mehr als 40 Menschen leicht verletzt, mindestens die Hälfte davon waren Schüler. Allein auf dem Spielplatz einer Grundschule seien 20 Kinder und elf Erwachsene verletzt worden. Im Krankenhaus habe aber niemand behandelt werden müssen. ..

Das Gebiet, in dem die Schulen liegen, befindet sich etwa 20 Kilometer östlich des Flughafens. Ein Sprecher der US-Fluggesellschaft Delta Airlines sagte der „Los Angeles Times“, die Boeing 777 sei auf dem Weg nach Shanghai gewesen, habe aber kurz nach dem Start wegen eines Triebwerkproblems umdrehen müssen. Der Treibstoff sei abgelassen worden, um das Gewicht bei der Landung zu reduzieren. Die Maschine sei sicher gelandet. Der Langstreckenflug nach Shanghai hätte planmäßig etwa 14 Stunden gedauert, die Maschine war also komplett vollgetankt.

Die „Los Angeles Times“ berichtete unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher, zwei Klassen der Grundschule in Cudahy südlich der Stadtgrenze von Los Angeles seien zu dem Zeitpunkt außerhalb des Schulgebäudes gewesen. Die Feuerwehr riet Anwohnern dazu, wegen des stechenden Kerosingeruchs Türen und Fenster geschlossen zu halten. Mehr als 70 Feuerwehrleute und Sanitäter waren im Einsatz.

https://www.welt.de/vermischtes/article205027712/Flugzeug-laesst-Kerosin-ueber-Grundschule-ab-Kinder-verletzt.html

Der CEO von Boeing, Dennis Muilenburg, hat das von der Boeing 737 Max verursachte Desaster letztlich selbst nicht überlebt. Er musste einen Tag vor Weihnachten seinen Platz räumen. Lassen Sie uns die Hintergründe der menschlichen, technologischen und wirtschaftlichen Tragödie um dieses Flugzeug beleuchten.
Die Max ist ein Verkehrsflugzeug mit 200 Sitzen und 6.000 Kilometern Reichweite, das ab März 2017 von Airlines eingesetzt wurde. Einige hundert Maschinen dieses Typs waren im Verkehr, als am 13. März 2019 Flugverbot erteilt wurde, nachdem bei zwei fürchterlichen Crashs fast 400 Menschen ums Leben gekommen waren. Da beide Abstürze ähnlich abliefen, lag es nahe, die Ursache beim Flugzeug zu suchen...
Aber Speed ist nicht das Einzige, was den Flieger in der Luft hält, der Pilot muss die Nase (des Flugzeugs) in einem bestimmten Winkel zur Horizontalen halten, er muss dem Flugzeug die richtige „Attitude“ geben. Zu tief führt zum Sturzflug, zu hoch führt dazu, dass die Luft nicht mehr so wie gewollt um die Flügel strömt und damit ihre tragende Wirkung verliert. Diese Situation heißt „Stall“ (reimt sich auf „Mall“ wie in „Shopping Mall“), und jedem Flugschüler wird, bevor er das erste Mal seine Cessna anfassen darf, eingebläut, dass er so etwas vermeiden muss wie der Teufel das Weihwasser...
Bei der Entwicklung der Boeing Max schenkte man der Verhinderung von Stalls besondere Aufmerksamkeit, und das aus gutem Grund. Die Max gehört zur Spezies der Boeing 737, die vor mehr als einem halben Jahrhundert entwickelt wurde, als man noch mit Zeichenbrettern und Rechenschiebern arbeitete. Das Design war ein genialer Wurf, es war nicht zu verbessern und mehr als 10.000 Exemplare wurden bis heute gebaut. Was in der Zeit aber durchaus weiterentwickelt wurde, waren Elektronik und Triebwerke. Es gab jetzt Turbofans, die weniger Sprit verbrauchten und leiser waren.
So gab man der 737 neue Triebwerke und nannte sie Max. Die Airlines rissen Boeing die neue Maschine mit dem extrem niedrigen Verbrauch und der vergrößerten Reichweite aus der Hand. Die Sache hatte aber einen Haken: Die neuen Turbofan-Motoren hatten einen größeren Durchmesser und passten nicht mehr unter die Tragflächen der 737. Schon die alten, schlankeren Triebwerke hingen verdammt knapp über dem Boden; für die neuen musste man sich etwas einfallen lassen. Und dem Vogel längere Beine geben, das hätte fast bedeutet, ein ganz neues Flugzeug zu bauen.
So konstruierte man Halterungen, dank derer die Triebwerke jetzt weiter vor die Tragfläche und höher positioniert wurden. Das hatte aber Folgen für die Aerodynamik. Das Flugzeug war ja jetzt mit voluminöseren Triebwerken unterwegs, sozusagen mit Körbchengröße C und nicht mehr mit A, so wie früher. Die Angriffsfläche für den Fahrtwind wurde deutlich größer und nach vorne verschoben. Auch der Kraftvektor der Motoren hatte sich geändert. Das hatte zur Folge, dass insbesondere im Steigflug die Nase des Fliegers stark nach oben gedrückt wurde. Dem aufmerksamen Leser kommt jetzt sofort das Thema Stall in den Sinn, aber auch die Ingenieure von Boeing dachten daran.

Ein Pilot, der von der alten 737 auf die neue Max umsteigt, könnte beim Start sein blaues Wunder erleben. Um etwas Derartiges zu vermeiden, müssen Piloten prinzipiell auf jeden Typ neu eingeschult werden und ein entsprechendes „Type Rating“ erwerben. Genau das aber wollten die Airlines vermeiden, denn das kostet Geld und hält die Piloten wochenlang von der Arbeit ab. Boeing musste eine Max liefern „die sich genauso flog wie die klassische 737“, so dass kein extra Type Rating nötig wäre. Und man griff auch hier in die Kiste mit der Aufschrift „Künstliche Intelligenz“.
Man installierte eine Software im zentralen Computer, welche dafür sorgt, dass die Nase des Fliegers nach unten gedrückt wird, sobald der Anstellwinkel über eine kritische Höhe ansteigt. Diese Software, genannt MCAS (Maneuvering Characteristics Augmentation System), sorgt dafür, dass das Steuer nach vorne gedrückt und die Trimmung auf „Nase runter“ gestellt wird. Das Signal für diese Aktion erhält der Computer von einem Sensor, der kontinuierlich den Anstellwinkel misst. Das ist so eine Art verchromtes Windfähnchen, das außen am Flugzeug angebracht ist, etwa auf Höhe der Füße der Piloten.
... Der Computer verstand „Nase ist zu hoch“ und gab den Befehl zum Gegensteuern, obwohl das Flugzeug richtig flog. Die Piloten erkannten natürlich sofort, dass die Maschine in einen bedrohlichen Sinkflug gedrückt wurde, und kämpften dagegen an. Aber ein ums andere Mal griff der Computer ein, bis die Maschinen dann am Boden beziehungsweise im Meer zerschellten. Was für ein schreckliches Ende für die Crew und die Passagiere. Ein defektes Windfähnchen am Flugzeugrumpf fällte das Urteil über hunderte von Menschenleben.
https://www.achgut.com/artikel/die_unglaubliche_geschichte_der_boeing_maxkatastrophe

Christmas Classics

Christmas Classics

Der Arzt und Bestsellerautor Dr. Rüdiger Dahlke spricht beim Welt im Wandel Kongress Klartext über Lebensprinzipien und die Schicksalsgesetze.
Nichts lohnt mehr als das Erlernen der Gesetze des Lebens und die Anwendung in der richtigen Reihenfolge: Das Gesetz der Polarität, das Resonanzgesetz wie auch das des Anfangs, das Gesetz vom Teil und vom Ganzen sowie das von Mikrokosmos und Makrokosmos, ist sich Ruediger Dahlke sicher. Schließlich muss man sich ja auch bevor man ein Spiel spielt, zuerst mit den Regeln vertraut machen. Erstaunlich ist jedoch, dass beim wichtigsten Spiel, dem Leben selbst, viele Menschen glauben, noch immer darauf verzichten zu können. Die Unkenntnis der Gesetze und Verstöße gegen sie führt zu unnötigem Kräfteverschleiß und schließlich zum Scheitern. Doch das muss nicht sein.

➤ Welt im Wandel.TV abonnieren: http://bit.ly/WiW-Abonnieren
➤ Teile dieses Video mit deinen Freunden: http://goo.gl/uaieUN

++ Welt-im-Wandel - Impulse 2019 in Leipzig - Sei dabei!! http://bit.ly/2UaNbTL ++

Hallelujah ist eine Komposition für vierstimmigen Chor und Orchester von Georg Friedrich Händel (1685–1759). Er schrieb es 1741 in London als Teil seines Oratoriums Messiah („Messias“). Heute gehört es zu den bekanntesten Musikstücken überhaupt

Händels Oratorien sind dramatische Werke ohne szenische Darstellung, bestehend aus Instrumentalstücken, Rezitativen, Arien und Chören in englischer Sprache. Die Handlung ist meist antiken Vorlagen oder dem Alten Testament entlehnt. Anders als Bachs Oratorien und Passionen waren sie nicht für die kirchliche Liturgie bestimmt. Messiah nimmt jedoch eine Sonderstellung ein, weil der von Charles Jennens zusammengestellte Text ausschließlich aus Bibelworten besteht und sein Thema Jesus Christus selbst ist. Dadurch verschwimmt die Grenze zwischen Konzert und Gottesdienst.

Hallelujah ist der Schlusschor des zweiten der drei Teile des Oratoriums. Es bildet den doxologischen Abschluss der bereits geschehenen Heilsgeschichte von der prophetischen Erwartung über die Geburt und das Hirtenwirken des Erlösers, sein Leiden und Sterben, seine Auferstehung und Himmelfahrt bis zur Ausbreitung des Evangeliums über die ganze Erde. Im dritten Teil folgt der eschatologische Ausblick. Diesen dritten Teil, die zukünftige Vollendung der Gottesherrschaft, nimmt das Hallelujah in gewisser Weise vorweg, wenn es mit den Engelscharen aus der Offenbarung des Johannes proklamiert, die Reiche dieser Welt seien zum Königreich des Herrn geworden. Insofern kann es als Höhepunkt und Zusammenfassung der gesamten „Handlung“ angesehen werden.

Das knapp 4-minütige Stück steht in D-Dur, der Fest- und Königstonart der Barockmusik. Das Orchester setzt zunächst nur mit den Streichern ein, im Verlauf kommen Pauken und Trompeten in wirkungsvoller Steigerung hinzu.

Der im Quartintervall von der Obertonika zur Dominante wechselnde, fanfarenartige Hallelujaruf mit seiner anapästischen Fortsetzung bildet das Einheitselement des Ablaufs. Teils im Wechsel, teils im Kontrapunkt mit ihm erklingen die vier weiteren Themen, die den Text deuten: ein symmetrisch auf- und wieder absteigendes Unisono-Motiv für Lord God Omnipotent, eine Tiefen und Höhen kontrastierende Melodie für das Reich der Welt und das Reich Gottes, ein auf „he“ und „reign“ ekstatisch aufspringendes Fugenthema für den Herrschaftsantritt des Messias und eine Tonrepetition in langen Notenwerten für den König der Könige, dessen Herrschaft überzeitlich ist. Dieses letzte Motiv wird mehrfach um eine Tonstufe höher wiederholt, sodass sich der Bildeindruck von einander überbietenden Engelschören ergibt, deren Lobpreis mit dem langgezogenen Plagalschluss des letzten Halleluja in die göttliche Glorie selbst mündet

https://de.wikipedia.org/wiki/Hallelujah_(Händel)

Die Verstrickung

Bert Hellinger arbeitet mit der sog. systemischen Familientherapie. Dabei geht es darum, herauszufinden, ob jemand innerhalb der erweiterten Familie in die Schicksale früherer Familienmitglieder verstrickt ist. Diese „Verstrickung“, übrigens ein zentraler Begriff seiner Arbeit, kann durch das sog. Familienstellen gelöst werden. Die Verstrickung ist zunächst unbewusst, kann aber durch das Familienstellen an das Licht gebracht werden und somit bewusst gemacht werden. Der Klient kann sich nun leichter aus seinen Verstrickungen lösen. (Hellinger, ten Hövel, S. 13.)

Die Ordnung

Beim Familienstellen steht der Begriff der „Ordnung“ stark im Mittelpunkt. An diesem Begriff nehmen viele Kritiker Anstoß. Vorwürfe wie: Law-and-order-Denken, Fundamentalismus oder gar Faschismus, stehen im Raum (Weber 1998, S. 43).
Hellingers Ordnungsbegriff ist sehr umfassend. Ein Zitat von Bert Hellinger soll das Belegen: „... der Ordnung ist es völlig egal, wie ich mich verhalte; sie steht immer da“ (Weber:: Zweierlei Glück, Heidelberg 1993 in: Weber: Praxis des Familienstellens, Heidelberg 1998, S. 44).
Das Bild einer Grundordnung will Hellinger im Verlauf von Jahren aus Wahrnehmungen und Erfahrungen mit der Methode des Familien-Stellens gewonnen haben. Es wird Hellinger unterstellt, sie sei erdacht oder einfach übernommen. Bei dieser Grundordnung stehen Vater, Mutter, 1., 2., 3. Kind im Uhrzeigersinn in einer kreis- oder halbkreisförmigen Figur (Weber 1998, S. 44).
Zu Hellinger Ordnungsbegriff gehört, daß jedes Familienmitglied das gleiche Recht auf Zugehörigkeit hat. Für ihn ist eine Grundordnung: Wer dazugehört hat auch das Recht dazuzugehören, und zwar das gleiche Recht wie alle anderen. Diese Ordnung hat sich nach seiner Erfahrung bei den Familienaufstellung als vorhanden und wirksam gezeigt. Wenn man sie beachtet entsteht nach Hellingers dafürhalten Gutes. Werden diese Ordnungen nicht beachtet, kommen Menschen dagegen in Krisen oder werden krank. Hellinger veranschaulicht dieses am Beispiel der Homosexualität: Gibt es in einer Familie einen Homosexuellen der verachtet und ausgeschlossen wurde und der dann wieder seinen Platz bekommt, fühlen sich alle erleichtert. Wenn er aber ausgeschlossen bleibt, wird er später von einem anderen nachgeahmt, ohne das dieser das merkt. Hellinger geht davon aus, dass diese Ordnung unabhängig davon wirkt, ob wir sie kennen oder anerkennen (ten Tövel, S. 94).

Die Liebe

Hellinger setzt voraus, daß hinter jedem Verhalten Liebe wirkt. Diese wirke auch hinter Symptomen. Entscheidend in der Therapie sei, den Punkt zu finden, an dem die Liebe sich sammelt. Hier fände man auch den Weg zur Lösung, die wiederum über die Liebe führt (Hellinger: Ordnungen der Liebe, S. 499).
Alle grundlegenden Probleme hängen, nach Hellinger, mit der Familie zusammen. Damit, daß der einzelne, was immer er nach außen verkünden mag, seiner Familie im Tiefsten treu ist. Diese tiefe Liebe wird von Hellinger als gegeben vorausgesetzt. Diese tiefe Liebe duldet darüber hinaus nicht, daß jemand sich auf Dauer gegen seine Familie stellt. Daher wird, wer seinen Vater bekämpft, unweigerlich wie er. Und wer seine Mutter bekämpft, wird unweigerlich wie sie (Hellinger, ten Hövel: S. 102).
Hellinger Liebesbegriff impliziert seinen Ordnungsgedanken. Die Liebe scheint nach seinem Verständnis eine Energieform zu sein, die wissend ist und nur zum Fließen gebracht werden muss.

Die Seele

Die Seele ist für Bert Hellinger überpersönlich, d.h. er nimmt an, daß nicht wir eine Seele haben und besitzen sondern eine Seele uns hat und besitzt. Daß nicht sie uns zu Diensten ist, sondern daß sie uns in ihren Dienst nimmt (Weber: S. 15).
Die Wertschätzung der Seele bezeichnet Hellinger als die Grundlage seiner Arbeit (Hellinger: Religion, Psychotherapie, Seelsorge S. 66). Krankheiten werden von der Seele inszeniert um etwas zu erreichen, was auf anderem Wege unmöglich ist (ebd. S 67).
Hellinger beschreibt sehr anschaulich seine Rolle in einem Krankheitsprozess: „Während der Arzt sich bemüht, die Krankheit zu behandeln, steht ein seelsorgender Helfer staunend vor Kräften, mit denen sich messen zu wollen ihm anmaßend erscheint. Und so bemüht er sich, im Einklang mit diesen Kräften das schlimme Schicksal zu wenden und mehr ihr Verbündeter denn ihr Gegner zu sein“ (Hellinger: Ordnungen der Liebe, S. 362).
Hellingers Begriff von der Seele ist den Vorstellungen der Homöopathie und der Astrologie verwandt. Auch in diesen Bereichen wird von der Seele als einer Art objektivierbarer Instanz ausgegangen.

Literaturverzeichnis:

Bert Hellinger, Gabriele ten Hövel: Anerkennen was ist, München 11. Auflage 2000

Weber, Gunthard (Hrsg): Praxis des Familienstellens, Heidelberg 1998

Hellinger Bert: Ordnungen der Liebe, München 2001

Hellinger Bert: Religion, Psychothe

SHOW MORE

Created 2 years, 9 months ago.

213 videos

CategoryOther

"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben (marcus aurelius)."

marcusaurelius der Panoramakanal von [email protected]:

- Dokumentationen

- Städtereisen

- Musik

- Automobiles

- Motorrad und Motorsport

- Freizeit und Abenteuer

- Tierwelt und Exotisches

- Luftfahrt

- Spiritualität, Selbsterkenntnis und Esoterik

Hauptkanal [email protected]:
https://www.bitchute.com/channel/shlomosurensohn/?showall=1