www.questworld.de

Mit der Natur, nicht gegen sie!

Der Titel ist Inhalt!

Im Kleinen wie im Großen - Schwarzfahrende Kinder und Beziehungen zwischen den Dingen - Wir leben im Paradies, wir sind das Problem... Denkt selbst nach!
Von Fridays for Future bis zum Klopapier... Fangt an und lasst euch ganz dabei.

Ein paar Gedanken und Fetzen aus dem was sich da Alltag schimpft... Ein paar Ideen für das was möglich wäre?

#Manipulation, #Emotion, Geschichten und all das - finde den Zusammenhang!

YT: https://www.youtube.com/watch?v=87T3SMkL8HM&frags=pl%2Cwn
BitChute: https://www.bitchute.com/video/wXnVYK07QhkB/

#Manipulation

Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts stellte sich die Frage, wie die Massen in demokratischen Systemen zu steuern seien. So benötigte 1917 die USA für den Kriegseintritt die Zustimmung der Öffentlichkeit. Theoretiker der Massenpsychologie arbeiteten an einer Methodik der Meinungsbeeinflussung, die schon bald zu einem der florierendsten Geschäftsfelder unserer Zeit wurde ...

Wie kann man die Massen in demokratischen Systemen steuern? Mit zunehmenden Arbeiterrevolten entstanden am Ende des 19. Jahrhunderts Methoden zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung – ein Propagandainstrument, dessen sich erstmals die USA vor ihrem Eintritt in den Ersten Weltkrieg bedienten. In weniger als 50 Jahren entwickelte sich daraus eines der blühendsten Geschäftsfelder unserer Zeit: Public Relations. Einer der führenden Theoretiker und Architekten der Meinungsmache war Edward Bernays, Neffe von Siegmund Freud. Seine Eltern wanderten in die USA aus, als er gerade ein Jahr alt war. Das „Life“-Magazin erwähnte ihn als eine der 100 einflussreichsten amerikanischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Obwohl in der breiten Öffentlichkeit unbekannt, übte Bernays entscheidenden Einfluss auf die Staatslenkung in den Vereinigten Staaten aus – und in der Folge auf alle liberalen Demokratien. Wer nichts über Bernays weiß, kann die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Umbrüche des letzten Jahrhunderts nur schwer nachvollziehen. Bernays Werk war zum Beispiel, dass Bacon aus dem typischen US-amerikanischen Frühstück nicht mehr wegzudenken ist und Frauen anfingen, als Zeichen der Emanzipation Zigaretten zu rauchen. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere soll er sogar maßgeblich zum Sturz der Regierung in Guatemala 1954 beigetragen haben. Getreu dem Erbe seines berühmten Onkels war Edward Bernays der Erste, der psychoanalytische Konzepte zur Meinungsbeeinflussung einsetzte, um kritisches Denken zu umgehen. Anstatt auf tatsächliche Bedürfnisse einzugehen, schürte er irrationale, unbewusste Wünsche.

Über das Leben und Sterben und den Tod

Der Journalist John Pilger hat eine deutliche Warnung von WikiLeaks-Mitbegründer Julian Assange ausgesprochen. Dieser sagte, dass seine Verfolgung dazu bestimmt ist, Dissidenten zu beseitigen. " Sprecht jetzt", sagte Pilger, oder wacht in eurem Schweigen "in einer neuen Art von Tyrannei" auf.

#Assange verbüßt derzeit eine 50-wöchige Haftstrafe im Gefängnis von Belmarsh, weil er 2012 eine Kautionsanhörung versäumte. Die US-Behörden fordern seine Auslieferung wegen seiner Rolle bei der Veröffentlichung von vertraulichen Dokumenten und werfen ihm Spionage vor. Pilger sprach am Montag auf einer Kundgebung vor dem Londoner Innenministerium und übermittelte eine Nachricht des WikiLeaks-Redakteurs, der im Fall einer Auslieferung und Verurteilung zu 175 Jahren Gefängnis verurteilt werden könnte.

Zu der Veranstaltung im Zentrum Londons, vor dem britischen Innenministerium und nicht weit vom Belmarsh-Gefängnis entfernt, kamen rund 1.000 Menschen.

Neben John Pilger traten auch der international renommierte Musiker Roger Waters und der Bruder des inhaftierten Julian Assange, Gabriel Shipton, auf. Er hatte seinen Bruder im Gefängnis besucht und berichtete, dass Julian das Gefängnis als Hölle beschrieb.

John Pilger, der zusammen mit Julians Bruder den WikiLeaks-Gründer im Belmarsh-Gefängnis besuchte, erinnerte sich an den kürzlichen Besuch zurück und schilderte, dass Gabriel "zutiefst ergriffen davon war, wie sein Bruder behandelt wird."

Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass die Behandlung und Verfolgung von Julian Assange die Art und Weise ist, wie Diktaturen einen politischen Gefangenen behandeln.

Pilger fuhr fort und erklärte, dass es einen einzigen Grund für die krasse Behandlung Assanges gibt, nämlich, dass "Julian und WikiLeaks einen historischen öffentlichen Dienst geleistet haben, indem sie Millionen von Menschen Fakten gegeben haben, warum und wie ihre Regierungen sie betrügen, heimlich und oft illegal, warum sie in Länder einmarschieren, warum sie uns ausspionieren".

Er fragte auch Julian Assange bei seinem Besuch, was er den Menschen mitteilen soll und der fand ziemlich deutliche, warnende Worte:

Es geht nicht nur um mich. Es geht viel weiter. Es geht um uns alle. Es sind alle Journalisten und alle Verleger, die ihren Job machen, in Gefahr.

Julian Assange ist laut Pilger mehr als 21 Stunden lang eingesperrt, manchmal länger. Ihm werden Mittel und grundlegende Rechte verweigert, sich auf den Fall zu seiner Auslieferung in die USA vorzubereiten.

Er darf seine amerikanischen Anwälte nicht anrufen. Er kann nicht auf wichtige Dokumente zugreifen. Er darf keinen Computer benutzen. Er ist in einer Einzelzelle im Krankenhausflügel eingesperrt, wo er die meiste Zeit von anderen Menschen isoliert ist.

Auch Pilger warnte:

Journalismus ist kein Verbrechen in den Vereinigten Staaten, noch nicht. Aber wenn Julian ausgeliefert und verurteilt wird, wird er zu einem Verbrechen – nämlich der Journalismus, der seiner Aufgabe gerecht wird und den Menschen sagt, was die Regierungen hinter ihrem Rücken tun, in ihrem Namen.

Und weiter:

Man will an ihm ein Exempel statuieren. Was mit Julian Assange und Chelsea Manning passiert, soll uns einschüchtern, uns zum Schweigen bringen. Und in dem Moment, in dem wir verstummen, ist es vorbei. Indem wir Julian Assange verteidigen, verteidigen wir unsere heiligsten Rechte. Sprecht jetzt oder wacht in eurem Schweigen in einer neuen Art von Tyrannei auf."

#Staatsterror #Free Speech

Klimawandel Teil 2

Die Wurzel allen Übels, auch beim Thema #Klimawandel zu finden?
Das Klima bzw. die Klimaten haben sich schon immer gewandelt, sollten wir nicht endlich radikal hinterfragen WIE wir leben und damit schädliches Verhalten erkennen und ändern?
Statt noch mehr im Geld- und Giersystem herum zu pfuschen und weiteren Schaden anzurichten?

#CO2 #Umwelt

Aus vielen Kleinen wird ein Ganzes. Die kleinen Ursachen für die Blödheit in unserer Gesellschaft. Am Beispiel der Supermarktkasse. Ein Hoch auf das Geldsystem und seine kranken Jünger!
#Payback #Rewe #Normopathie

Problem erkannt, Problem gebannt. Anderes Leben = Anderes #Denken. Liegt alles an dir! - Das die Welt sich dadurch nicht sofort ändert ist klar, das braucht mehr Menschen und mehr Zeit - nur du selbst fühlst dich besser und lebst ein anderes Leben.
#Normopathie #Bewusstsein

None

#Produktkultur und #Identität, was ist das mit dem Schein statt Sein? Fehlt das #Bewusstsein über das Netz der Zusammenhänge?

Informiert euch über subliminale Botschaften! Es geht um Zusammenhänge und Manipulation. Eine interessante Verfilmung vieler Zustände.

Normopathie im ganz normalen Leben. Wie bewerten wir den Sinn unseres Lebens? An was messen wir ihn und warum?

#Zeitverschwendung #Sinn #Geld

None

None

None

None

None

SHOW MORE

Created 1 year, 4 months ago.

45 videos

CategoryEntertainment