Schorschi

Schorschi

Schorschi

subscribers

Unterwegs am Wietzer Berg, in der Lüneburger Heide. Was soll ich sagen, diese Heideblüte mit ihrem wunderschönen Farbenspiel, ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Deshalb und überhaupt entstand dieses kleine Video, dass ich für alle Heideliebhaber und Naturfreunde hier veröffentlicht habe.

Der Besucher kann bei seinem Besuch hier am Wietzer Berg zwischen drei Touren wählen. Diese sind die lange, die mittlere und die kurze Tour.
Da weitläufig bekannt ist, dass ich meistens ehe schon zu spät bin, könnt Ihr Euch wohl auch gut vorstellen, dass ich mich, auf Grund der bevorstehenden Dunkelheit am Abend zwangsläufig für die kurze Tour entscheiden musste.

Vom Parkplatz aus begab ich mich hinauf zum Wietzer Berg, auf dessen Kuppe der Lönsstein steht. Und was soll ich sagen, die Aussicht und diese Prachtblüte belohnt einen auf jedem Meter den man hier entlang geht.
Dann kam ich beim Denkmal des Herrmann Löns an und verweilte hier für einen Moment. Hier sind verschiedene Informations- und Wanderwegetafeln aufgestellt. Dort steht unter anderem folgendes geschrieben (Originaltext verschiedener Tafeln in Auszügen):

"Herrmann Löns war ein Heidedichter, Schriftsteller, Jäger, Heger, Natur- und Umweltschützer.(29.08.1866-26.09.1914)

Ehrenmal:

Am 15.09.1921 von Bauern, Jägern und Naturschützern, hier auf dem Wietzer Berg errichtet, in östlicher Richtung liegt Müden.

Müden - Perle der Südheide

In südöstlicher Richtung erhebt sich der Hausselberg mit seinen Fohrenwälderrn (Kiefern).

---
Herrmann Löns gilt als der Heidedichter schlechthin! Für ihn war die Heide ein Landschaftsideal, in dem er als Stadtmensch zur Ruhe kam und Kraft schöpfte.
Die Eindrücke seiner Gedichte, Lieder und Erzählungen haben das Bild der Heide in den Köpfen der Menschen maßgeblich mitgeprägt. Nicht zuletzt, da seine Romane als Vorlagen für Heimatfilme der 1950er- bis 1970er Jahre dienten. Löns setzte sich auch für den Schutz der Heidelandschaft ein.

Unterwegs am Wietzer Berg auch als:

Live Videos auf Periscope:
https://www.pscp.tv/w/1lPKqerMQjEKb

https://www.pscp.tv/w/1ypJdBRZVWdKW

sowie als Video auf Facebook:
https://www.facebook.com/SchorschiDK/videos/1506496446157985/

auf Instagram:
https://www.instagram.com/p/B11mHSrCW8-/

https://www.instagram.com/p/B11ojWBCCPn/

und letztendlich noch 3 schöne Videos auf Vero:
https://vero.co/schorschi/R8-B758sbJcGXX3mMTKvZ1kS

https://vero.co/schorschi/5MCC-5wvJc7sxRQGBj6GPzMr

https://vero.co/schorschi/X-QGbtg1MCnkw2GKhr53WbDh

Zu Besuch in der Lüneburger Heide - Misselhorner Heide

Farben bereichern unser Leben. In diesem speziellen Fall geht es um eine der schönsten Farben, die sich gerade zu dieser Zeit in einigen Regionen unseres Landes zeigt. Es geht hier um ein prächtiges "Lila" und um die Heideflächen in der Lüneburger Heide.

Unterwegs auf der L281 waren am Wegesrand schon die ersten Heideflächen zu bestaunen. Man hätte dort am liebsten schon angehalten, aber wir fuhren dann noch bis zum Parkplatz Eicksberg und starteten von hier entlang des HeidePanoramaWeges durch den Naturerlebnispfad Misselhorner Heide.

Der Wanderweg führt durch verschiedene Stationen entlang der Misselhorner Heide und dem Tiefental. Diese sind:

- Die Besenheide
- Heide bis zum Horizont
- Tierwelt der Heide
- Wald des Nordens
- Heidkieker
- Der Summ-Ton der Heide
- Tiefental
- Birken am Wegesrand
- Willkommen, Wolf!
und
- Von der Lüneburger Heide zum Lüneburger Wald.

Auf Grund des, doch schon anbrechenden Abends, ist es uns nicht möglich gewesen, alle Stationen des Weges zu gehen. Dennoch war es ein Ausflug der Extraklasse und die Heideflächen die wir sahen waren einfach wunderschön. Am liebsten würde man hier die Nächte verbringen und nicht mehr aufhören entlang des Weges zu gehen, denn so etwas sieht man ja nun wirklich nicht alle Tage.

Und dann ging es auch schon der Abendsonne entgegen und in Richtung Parkplatz. Man war das schöööön.

Übrigens: Dieser HeidePanoramaWeg ist für Wanderer, Fahrradfahrer, Reiter und alle Naturfreunde gemacht.

Am 24. und 25.08.2019 lud Bad Harzburg wieder zum Salz- und Lichterfest ein. Es war wieder ein erleuchtendes Fest und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mehr als 100000 Lichter leuchteten den Besuchern ihren Weg und schufen somit eine einzigartige Atmosphäre.

Ich begab mich, bei meinem Besuch zum diesjährigen Salz-und Lichterfest, zuerst in den Stadtpark. Man war das schön anzusehen. Lichter soweit das Auge reicht. In Licht gehüllt waren dabei unter anderem folgende “Figuren“.

Herzen, Pelikan, Ananas, Stern, Mühle, Lampionfiguren, Smiley, Gitarre, Schmetterling und weitere. Das war schon sehr beeindruckend.

Und dann das große Höhenfeuerwerk als Krönung am Samstag.

Dann ging es weiter durch eine beleuchtete Stadt und egal wohin der Blick auch führte, es war einfach schön anzusehen. Live-Musik und verschiedene weitere Veranstaltungen versprachen auch in diesem Jahr nicht zu wenig und es war ein berauschendes Fest. Danke Bad Harzburg, ich komme im nächsten Jahr gerne wieder hierher zum Salz-und Lichterfest 2020.

Das Salz-und Lichterfest in Bad Harzburg, zu sehen auch auf:

Instagram:

https://www.instagram.com/p/B1j1PljCAf7

sowie auf Facebook:

https://www.facebook.com/SchorschiDK/videos/494140344752386/

Jetzt aber, einfach mal die Seele baumeln lassen und losgeträumt. Auf meinen Wegen durch Bad Harzburg führte mich dieser eine zum Bleichebach und ich konnte nicht widerstehen und filmte drauf los. Eine schöne Erinnerung wie ich finde; dass Wasser so klar und das Geräusch sind einfach toll. Ich mag das unwahrscheinlich gerne und ihr vielleicht auch, deshalb habe ich das ganze hier veröffentlicht.

Ach ja und dann war da noch: Das Café Winuwuk, dass schon im Vorbeigehen zum Einkehren einlädt. Leider war am Tag meiner Reise hier Ruhetag, aber das sei dem Team ja auch vergönnt. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen, hier einkehren und es mir schmecken lassen.

Der Bleichebach in Bad Harzburg, zu sehen auch als Video auf Periscope:

https://www.pscp.tv/w/1ZkJzrZnveLJv

SHOW MORE

Created 1 month, 2 weeks ago.

4 videos

CategoryOther