Vienna Underground

Die wahren Ursachen des Brandes im Paris hatten nicht mit einem Kurzschluß zu tun. Chef-Architekt von der Kathedrale sagt: "Wir haben 2010 ein neues Brandmeldesystem installiert und die Kathedrale komplett neu verkabelt - Der Brand entstand nicht durch einen Kurzschluß"

Parteiverbot wäre derzeit die beste Lösung

Eine Zusammenfassung und ein Vergleich der Geschehnisse in Venezuela. Wer hat das Recht und wer versucht dieses zu brechen.
Wer ist der Böse und wer der Gute und was hat die EU damit zu tun.
Damit Sie sich selber Ihre Meinung bilden können, gibt es statt einer Videobeschreibung eine Liste der Sanktionen gegen Venezuela

Maduro hält sich an der Macht. Doch vor allem die USA wollen Venezuelas Staatschef mit Sanktionen in die Knie zwingen. Vor vier Jahren begannen die Strafmaßnahmen, seitdem werden die Daumenschrauben immer mehr angezogen.

2015 – erste Sanktionen unter Obama

Noch unter Barack Obama gibt es die ersten Sanktionen gegen Venezuela. Mit dem Präsidialdekret 13692 erklärt der frühere US-Präsident Venezuela im März 2015 zur "außergewöhnlichen Bedrohung für die nationale Sicherheit und Außenpolitik der Vereinigten Staaten". Die USA frieren das Vermögen von sieben Offizieren und Spitzenbeamten Venezuelas ein, ihnen wird außerdem untersagt, in die USA einzureisen oder Geschäfte mit US-Bürgern zu machen.

Die Betroffenen gehören alle dem Sicherheitsapparat an - sie sollen Menschenrechtsverletzungen begangen haben, indem sie Proteste brutal gestoppt und Regierungsgegner verfolgt haben. Auch sollen sie an der umstrittenen Festnahme des Bürgermeisters von Caracas, Antonio Ledezma, beteiligt gewesen sein. Schon Ende 2014 hat der US-Kongress per Gesetz Sanktionen gegen alle Personen erlaubt, die Gewalt ausüben oder gegen Menschenrechte verstoßen, Obama setzt diese wenige Wochen später um.

2016 – Sanktionen werden verlängert

Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro bittet die US-Regierung im Februar 2016, die Strafmaßnahmen nicht um ein weiteres Jahr zu verlängern. Doch Obama zeigt sich unbeeindruckt und tut genau das. Seine Begründung: Die Lage in Venezuela habe sich in Laufe des vergangenen Jahres nicht verbessert. Die Erosion der Menschenrechte gehe ebenso weiter wie die Verfolgung oppositioneller Politiker, die Einschränkung der Pressefreiheit, Gewalt und die Verletzung von Menschenrechten während Protesten gegen die Regierung. Während die USA am Ende der Amtszeit von Obama in Kuba auf Entspannung setzen und das Embargo lockern, ziehen die Vereinigten Staaten bei Venezuela die Zügel an.

2017 – Trump verschärft die Strafmaßnahmen

Unter Obamas Nachfolger Donald Trump geht es mit wesentlich mehr Sanktionen weiter: Im Februar 2017 verhängt Washington Finanzsanktionen gegen Vizepräsident Tareck El Aissami, dem die USA eine Verwicklung in den Kokainhandel vorwerfen. Mitte des Jahres geht es Schlag auf Schlag: zunächst folgen Finanzsanktionen gegen 13 Funktionäre der Sozialisten. Ende Juli, nach der umstrittenen Wahl der verfassunggebenden Versammlung, die das Parlament in Venezuela ersetzen soll, ist Maduro selbst an der Reihe.

Dem "Diktator, der den Willen des venezolanischen Volkes missachtet" werden sämtliche Vermögen in den USA eingefroren, US-Bürgern sind Geschäfte mit Maduro strikt untersagt. Eine Woche später kommen weitere Sanktionen gegen acht Funktionäre dazu - unter ihnen Adán Chávez, den Bruder des ehemaligen Präsidenten Hugo Chávez.

Außerdem verbietet Washington den Handel mit bestimmten Staatsanleihen Venezuelas und der staatlichen Ölfirma PDVSA. Venezuela kann damit im US-amerikanischen Finanzsystem keine Kredite aufnehmen oder Vermögenswerte verkaufen. Die Beschränkungen sollen es der venezolanischen Regierung erschweren, an frisches Geld zu kommen. Mit den starken neuen Finanzsanktionen verliere Maduro eine wichtige Einnahmequelle.

Laut Maduro trifft es aber vor allem das venezolanische Gesundheitswesen: 300.000 Einheiten Insulin könnten nicht importiert werden, weil venezolanische Devisen von der Citybank blockiert werden würden. Außerdem sollen neun Millionen Pakete mit Grundnahrungsmitteln in einem ausländischen Hafen festliegen, eine US-Bank habe aufgrund der Sanktionen den Zahlungsvorgang blockiert.

2017 – Auch die Europäische Union greift zu Sanktionen

Im November 2017 verhängt auch dieEuropäische Union Sanktionen gegen Venezuela, die ein Jahr später verlängert werden und somit bis heute gelten. Brüssel verbietet den Export von Waffen und Ausrüstung nach Venezuela, die zur Unterdrückung der Zivilgesellschaft eingesetzt werden könnten. Später kommen für insgesamt 18 Vertraute von Maduro ein Einreiseverbot in die EU sowie Vermögenssperren hinzu. Die Betroffenen sollen für Menschenrechtsverletzungen verantwortlich sein.

2018 – USA ziehen Daumenschrauben weiter an

Im Januar 2018 erhöht Washington den Druck noch einmal: Diesmal treffen die Sanktionen vier Militärfunktionäre, denen "Korruption und Repression" vorgeworfen wird. Wieder werden die Vermögen eingefroren, wieder ist es US-Bürgern verboten, mit den Betroffenen Geschäfte zu machen. Anfang Mai kommen drei weitere Privatpersonen auf die Sanktionsliste, erstmals auch 20 Unternehmen.

Als Nicolás Maduro bei den umstrittenen Präsidentschaftswahlen Ende Mai 2018 wiedergewählt wird (das wichtig

Anleitung TeamSpeak TS3 für den Bürgertreff
www.buergertreff-deutschland.de
www.teamspeak.de

Talk im Hanger mal anders

Was ist schlimmer? Faschismus oder Kommunismus.

Haben wir eine Verfassung? Ist das Grundgesetz noch gültig? Was ist eine Verfassunggebende Versammlung?

Dieses kurze Video beantwortet alle wichtigen Fragen zu diesen und anderen Themen wie:

Geltungsbereich, Das Völkerrecht, BRD und die DDR, Volkswahl der Verfassunggebende Versammlung, Art. 23 und Art 146 des Grundgesetzes und viele andere...

Die Verfassunggebende Versammlung
https://www.verfassunggebende-versamlung.com

ddb Radio
https://www.ddbradio.org
https://www.ddbnews.org
https://ddbnews.wordpress.com/

Bundesstaat Deutschland
www.bundesstaat-deutschland.com

KAMPF um VENEZUELA - USA/EU unterstützen NEONAZIS - INFORMATIONEN für das DEUTSCHE VOLK.
Es ist ein Krieg, der uns von der imperialistischen Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika aufgezwungen wurde, sie greifen die Wirtschaft und das tägliche Leben der Bevölkerung an." Maduro hat inzwischen erklärt, dass Guaidó verhaftet werden sollte, weil er gegen ein vom Obersten Gerichtshof verhängtes Reiseverbot verstoßen hat, und versprach, die "verrückte Minderheit" zu besiegen, die versucht, ihn aus dem Amt zu vertreiben.
Seit Wochen liefert sich Juan Guaidó einen erbitterten Machtkampf mit dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro - jetzt hat der selbsternannte Interimspräsident versucht, mit Protesten seiner Anhänger den Druck nochmals zu erhöhen.

Während Venezuelas selbsternannter Präsident Juan Guaido eine US-Militärintervention gerade vorbereitet wird, verfolgen die Regime Change Strategen in Washington offenbar ihr übliches Schema.
Die Parallelen in der Argumentation zu Syriens "Diktator Assad" und Venezuelas "Diktator Maduro" sind frappierend.
Bis auf die Namen der Protagonisten sind diverse Aussagen im Grunde genommen deckungsgleich. Vordergründig soll immer ein Volk befreit werden. Von einem Tyrannen, der wie zufällig den strategischen und wirtschaftlichen Interessen Washingtons im Wege steht.

Anonymous verliert auch langsam die Nerven. HOCHVERRAT auf beiden SEITEN!
Dieses Video enthält Bilder, welche Gewalt an dem deutschen Volk zeigen (( 18+ ))

Gesungen vom Jürgen

Diese alternative Medien gehören auch zum System!
Bei der Löschung des NuoViso Kanals gibt es viele Unstimmigkeiten. Es gab keine Löschung des Kanals.
Höchstens eine Verwarnung oder temporäre Sperrung von YouTube.
Anscheinend ist die Berichtserstattung der NuoViso-Truppe "Systemkonform!"
Leider ist sie es auch!
#Savemeinungsfreiheit #Meinungsfeiheit #Nuoviso

Eklat vor dem Brandenburger Tor in Berlin!
Die POLIZEI verhindert das Zeigen des Transparents,
auf dem eine Verfassung für Deutschland gefordert wird.
Nach ein paar Minuten war die "Präsentation" vorbei.
Die Demonstranten wurden verhört und bekamen Platzverweis.
Besitzen die Deutschen noch ihre Grundrechte?
Was ist der Unterschied zwischen einer Verfassung und dem Grundgesetz?
Was ist eine Verfassunggebende Versammlung?
Gibt es noch die BRD? Ist das Grundgesetz noch gültig?
Die Antworten und andere Fakten finden Sie in diesem 60min Video.

Teilen und herunterladen erwünscht. YouTube zensiert dieses Video wegen Copyright.
https://www.facebook.com/ViennaUndergroundAustria/videos/1323692881116445/

SHOW MORE

Created 6 months, 2 weeks ago.

14 videos

CategoryEducation

Im Auftrag der deutschen Verfassunggebenden Versammlung
für unseren Bundesstaat Deutschland