#berger

1, names son Zion
2, keeps changing political party
3, member of multitude of Jewish Zionist organisations
4. wants to veto 2016 referendum result
5.was elected as Labour MP with almost 80% of the vote , now represents a political party that won 6.5% of the local vote
6. never says a word against Israeli atrocities , big supporter of Netanyahu

1 year, 4 months ago

stand by for New New labour ,a a party that will put Zionist policies and EU membership First . I wonder how many of Bergers overwhelmingly non Jewish constituents give a fuck about Israel or anti semitism

1 year, 11 months ago

Um die "Längen" der Altparteien gekürzte ca. 30 min. Zusammenfassung. Vera Lengsfeld schreibt (15.01.2019) :

Die Angst der Politiker vor der Bevölkerung

"Kaum eine Stunde vergeht, ohne dass ein Politiker der Altparteien betont, er und seine Kollegen seien die Demokraten in unserem Land und bereit, unsere Demokratie aktiv zu verteidigen. Wie die Realität aussieht, konnte man am 14. Januar bei der öffentlichen Anhörung des Petitionsausschusses zur Petition gegen den Migrationspakt erleben.

"..Annen als Vertreter der Bundesregierung machte eine jämmerliche Figur. Bei seinen Ausführungen fühlten sich die Besucher auf der Tribüne zu Recht auf den Arm genommen, was zu Missfallenskundgebungen bei fast allen seinen Ausführungen führte.
Er verstieg sich zu der Behauptung, die Bevölkerung wäre rechtzeitig und umfassend über den Migrationspakt informiert worden, obwohl er eingestehen musste, dass die deutsche Übersetzung erst im Oktober vorlag. Man hätte sich auf den Seiten der UNO über die Verhandlungsschritte informieren können. Wie man das tun kann, ohne zu wissen, was die UNO vorhat, ließ er im Dunklen. Die deutsche Regierung wäre von Anfang an aktiv an den Verhandlungen beteiligt gewesen. Da fragt man sich, wieso dann von den Interessen und Bedürfnissen der aufnehmenden Gesellschaften im Vertrag kaum etwas zu finden ist.
Wie dieser Pakt zur Reduzierung der Migration führen soll, was Annen stur behauptete, wurde von ihm ebenfalls nicht belegt. Dagegen wurde wieder betont, der Pakt würde dazu führen, dass alle Länder ihre Standards für die Behandlung von Migranten anheben müssten, bis hin zum deutschen Vorbild, was freundlich gesagt Wunschdenken ist. Nicht einmal alle europäischen Länder könnten, selbst wenn sie wollten, deutsche Standards übernehmen, weil die Sozialhilfesätze bei uns noch über den dortigen Durchschnittseinkommen liegen.
Die Bundeskanzlerin wäre selbst nach Marrakesch geflogen, um die Bedeutung, die sie dem Migrationspakt beimisst, zu unterstreichen. Dort redeten vor und nach ihrem Auftritt Diktatoren, was deutlich macht, wer die wirklichen Profiteure des Paktes sind.
Wer wissen will, wie inkompetent und ignorant unsere Bundespolitiker sind, sollte sich die .. Zeit nehmen und sich die Veranstaltung anschauen. Die grüne Abgeordnete Rottmann verwechselte sogar den Flüchtlings- mit dem Migrationspakt, oder ihr ist der Unterschied zwischen beiden Pakten nicht klar...
Die Volksvertreter, das zeigt die Anhörung in aller Deutlichkeit, fühlen sich durch das Volk gestört. Einen Beschluss, wie mit der Gemeinsamen Erklärung gegen die ungebremste Illegale Einwanderung, deren öffentliche Anhörung bereits im Oktober stattgefunden hat, umgegangen wird, gibt es bis heute nicht. Die Berichterstatter hätten ihre Voten noch nicht abgegeben, teilte mir Wendt mit. Hier soll das Problem offenbar verschleppt werden in der Hoffnung, dass eines Tages niemand mehr nachfragt. Diese Hoffnung ist vergeblich. Wir werden weiter Druck machen.
Für uns war die Anhörung ein großer Erfolg. Wenn genügend viele Bürger sich in ihre eigenen Angelegenheiten einmischen, können sie die Abgeordneten zwingen, ihnen Rede und Antwort zu stehen. Aus der Art, wie die Politiker versuchen, sich der Auseinandersetzung mit ihren Wählern zu entziehen, sollte jeder seine Schlüsse für die Wahlen in diesem Jahr ziehen."
https://vera-lengsfeld.de/2019/01/15/die-angst-der-politiker-vor-der-bevoelkerung/#more-3979

2 years ago

Zum zweiten Mal in diesem Jahr war David Berger von "Philosophia perennis" zu Gast bei "Zukunft Heimat" in Cottbus. Der empfehlenswerte Blog "Philosophia Perennis" im Netz https://philosophia-perennis.com/ GRENZEN ZIEHEN! DEMONSTRATION AM 19. AUGUST IN COTTBUS Am 18. August beginnt in Brandenburg das neue Schuljahr. Zunehmend sind Einschulungen nicht mehr nur ein Grund für ungetrübte (Vor-)Freude und heitere Familienfeste, denn unsere Schulen sind ein Produkt der unheilvollen 68er-Kulturrevolution geworden. Wenn Bildung durch Indoktrination verdrängt wird, bleibt es nicht aus, dass viele Schüler noch in der achten Klasse nicht rechnen oder lesen können [1]. Wirkliche Bildung ist aber weit mehr als der Erwerb von Wissen. Sie ist der Weg zu geistiger Unabhängigkeit und zur Festigung eines sozialen Miteinanders. Davon kann in den Schulen im „schönsten und besten Deutschland, das wir je hatten“ (CDU-Regierungsprogramm 2017) [2] erst recht nicht die Rede sein. Immer mehr Schulen werden zu Brennpunkten von Gewalt. Unter Berufung auf mehrere Landeskriminalämter berichtete unlängst die „Welt“ über die Zunahme schwerer Körperverletzungen an Schulen. [3] Zwischen 2012 und 2016 stieg die Zahl um 69 % in Berlin und um 40 % in Brandenburg. „Dies liege auch an einer zunehmend sozial, ökonomisch, religiös, kulturell und ethnisch heterogenen Schülerschaft“ heißt es im Bericht. [4] Auch in Cottbus sind Schulen „am Limit“. „Flüchtlinge […] sprechen oft nicht ausreichend Deutsch, um am Unterricht teilzunehmen“, wird die Cottbuser Bildungsdezernentin Maren Dickmann zitiert. Und sie „bringen [...] andere Werte an die Schulen“. [5] Was das bedeutet, hat ein Cottbuser Schüler in einem Hilferuf an uns wie folgt beschrieben: „Nach unserer Aufforderung, er solle das Messer stecken lassen, sagte der Syrer: 'Warum sollte ich? Ich scheiß auf euer Deutschland. Scheiß Nazis.' Man hat manchmal sogar schon Angst früh in die Bahn zu steigen, weil man nicht weiß, was den Tag über - allein in der Schulzeit - passieren kann. Selbst auf dem Weg zur Schule kommt es manchmal schon zu ersten Auseinandersetzungen.“ An Cottbuser Schulen werden 13-jährige Mädchen von „schutzsuchenden“ Mitschülern „massiv sexuell belästigt und bedrängt“ [6], „körperlich angegriffen“ und mit Messern verletzt. [7] Unsere Schüler sind Leidtragende eines diabolischen Gesellschaftsexperiments, „unsere monoethnische Demokratie in eine multiethnische Demokratie“ zu verwandeln (Mounk) [8], in der - „erst recht dann, wenn sich wirklich fremde Kulturkreise begegnen – der Konflikt auf Dauer gestellt“ ist. [9] „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt […]; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen“ (Cohn-Bendit und Schmid). [9] Wir widersetzen uns diesem menschenverachtenden Gesellschaftsexperiment. Wir wollen, dass unsere Kinder und Kindeskinder in ihrer ererbten Heimat angstfrei aufwachsen und leben können! Deshalb demonstrieren wir bewusst zum Beginn des neuen Schuljahrs unter dem Motto „Grenzen ziehen!“ gegen die bis heute anhaltende unkontrollierte und kriterienlose Masseneinwanderung der Regierung Merkel. Unsere Demonstration ist die richtige Antwort auf alle verzerrten und übelwollenden Berichte über Cottbus. Sie ist die richtige Antwort auf die Ignoranz von Politikern. Sie ist vor allem die richtige und notwendige Antwort auf den Versuch, uns unser Land und unsere Identität zu nehmen. Allen, die noch unentschlossen sind oder uns skeptisch gegenüberstehen, rufen wir zu: Kommt mit! Es geht nicht um uns, um einen Verein oder eine Partei - es geht um die Zukunft auch Eurer Kinder! Schließt Euch unserem friedlichen Protest an! Los geht’s am Sonntag, dem 19. August 2018, um 14.00 Uhr vor der Stadthalle in Cottbus. Unsere Heimat geben wir nicht auf! --- --- --- [1] https://www.tagesspiegel.de/…/bundesw... [2] https://www.welt.de/…/Das-ist-das-CDU... [3] https://www.welt.de/…/Gewalt-an-Schul... [4] https://jungefreiheit.de/…/koerperver... [5] https://www.lr-online.de/…/cottbuser-... [6] https://www.lr-online.de/…/polizei-er... [7] https://www.bz-berlin.de/…/wegen-eine... [8] https://www.ardmediathek.de/…/…/tages... (ab Minute 26:00) [9] https://www.zeit.de/…/wenn-der-westen...

2 years, 3 months ago

Omroepster Elles Berger, info en aankondiging
Datum van opname: 27-05-1983
Bron: Pal Betamax

2 years, 3 months ago

Aankondiging & Info
Omroepster: Elles Berger
Datum van uitzending: 27 05 1982
Bron: Pal Betamax

2 years, 3 months ago

Interview von David Berger, welches er heute der „Epoch Times“ als Blogger von Philosophia Perennis zu Petition 2018 vor der Behandlung der Petition im Petitionsausschuss des Bundestages gegeben hat.

https://philosophia-perennis.com/2018/10/08/gemeinsame-erklaerung-2018-david-berger-im-epoch-times-interview/

2 years, 3 months ago

Am 19.08.2018 veröffentlicht
Rede bei der Demo von "Zukunft Cottbus" am 19. August 2018

2 years, 4 months ago

make no mistake the Zionist lobby want to unseat Corbyn and place a quisling traitor in his place . the decision as to who leads the Labour party is not to be made in Israel or by Zionist Neo Cons in the Daily Mail boardrooms but should be made by Labour party members and supporters only . I also find it extremely rich that Zionists are allowed to troll and abuse their opponents in a sick way while pretending to be victims themselves . what a convenient cover when predators claim to be victims

2 years, 5 months ago

Am 25.05.2018 veröffentlicht. Aufruf zur großen AfD-Demo in Berlin am Sonntag, den 27. Mai 2018
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch Der heilige Schein über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritk. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

https://philosophia-perennis.com

2 years, 8 months ago