#fahrtenlied

Ein weiteres Morgenlied aus der bündischen Jugendbewegung. Worte und Weise: Hans Baumann.
Another morning song from the German youth movement. Words and music by Hans Baumann.

Text:
Und die Morgenfrühe, das ist unsere Zeit,
wenn die Winde um die Berge singen,
die Sonne macht dann die Täler weit
und das Leben, das Leben,
das wird sie uns bringen.

Alle kleine Sorgen sind nun ausgemacht,
in die Hütten ist der Schein gedrungen.
Nun ist gefallen das Tor der Nacht
vor der Freude, der Freude,
da ist es zersprungen.

In der hellen Morgenfrühe sind wir da,
keiner wird uns hier den Weg vertreten,
die Städte weit und die Felder nah
und die Lerchen, die Lerchen,
die hören wir beten.

Wie ein blanker Acker ist die Erde jetzt
her zu uns, daß wir die Saat beginnen!
Ein Hunger ist in die Augen gesetzt,
neue Lande, neue Lande,
wollen wir uns gewinnen.

English Translation:
The early morning - this is our time
when the winds sing around the mountains
then the sun makes the valleys wide
and the life, the life
it will bring that to us.

All little worries are now taken care of
The sunshine has advanced into the huts.
Now the gate of the night has fallen
because of the joy, the joy,
it has shattered.

We are there, in the bright early morning
no one will represent us on the way
the cities are far away and the fields are close
and the larks, the larks,
we hear them pray.

The earth is now like a bare field
come to us, that we begin the sowing!
A hunger is in the eyes
new landscapes, new landscapes,
we want to discover for us.

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=MMIAhzkWHgA
Kanal:
Sang&KlangDeutschland
https://www.youtube.com/channel/UCzSa3SrlhcVgTA_a_UijpyA
Bilder/pictures: pixabay

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal und BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel and BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

1 month, 2 weeks ago

Ein Morgenlied aus der bündischen Jugendbewegung. Worte nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff (1788-1857). Die Melodie stammt von Cesar Bresgen.
A morning song from the German youth movement. The Words are based on a poem by Joseph von Eichendorff. The melody was written by Cesar Bresgen.

Quelle/source:
https://www.youtube.com/watch?v=7wBWWZCqmDw&t=38s
Kanal:
Sang&KlangDeutschland
https://www.youtube.com/channel/UCzSa3SrlhcVgTA_a_UijpyA

Text:
1. Aus den hellen Birken steigt schon die Sonn entgegen,
|: Ruft die stillen Felder wach und kündet Gottes Segen. :|

2. Droben aus dem Walde tönt schon der Vögel Schalle,
|: Grüßt den Tag vieltausendmal und euch, ihr Menschen, alle. :|

3. Überall im weiten Rund ist ein fröhlich Grüßen,
|: denn die holde Morgenstund' will uns den Tag versüßen. :|

4. Und ich selber, noch allein, will nicht länger schweigen,
|: stimme in den Jubel ein, lass tausend Grüße steigen. :|

English translation:
1. Above the bright birch trees the sun is already rising,
|: Awakens the silent fields and proclaims God's blessings. :|

2. Up there from the forest the birds are singing already,
|: Greets the day and all of you people thousands of times. : |

3. Everywhere in the surroundings is a cheerful greeting
|: because the lovely morning hour wants to sweeten our day. : |

4. And I myself, still alone, no longer want to be silent,
|: joining in the cheers, I let a thousand greetings rise up in the air. : |

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal und Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel and Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

1 month, 3 weeks ago

Bündisches Lied, der Autor und das genaue Entstehungsjahr sind unbekannt.
Das Lied könnte im 19. Jahrhundert verfaßt worden sein, damals waren die österreichischen Dragoner weiß uniformiert, aber nicht alle Regimenter, einige trugen auch hellblaue Uniformen(zu sehen bei 0:24 und 2:41).
Aber auch die Soldaten des Dragoner-Regiments „Königin Olga“ (1. Württembergisches) Nr. 25 wurden im Volksmund als "Weiße Dragoner" bezeichnet, obwohl sie blaue Uniformen trugen (zu sehen bei 1:50), allerdings mit weißem Kragen und Aufschlägen (ab 1908 feldgraue Uniformen).
https://de.wikipedia.org/wiki/Dragoner-Regiment_%E2%80%9EK%C3%B6nigin_Olga%E2%80%9C_(1._W%C3%BCrttembergisches)_Nr._25
A Song of the federal youth movement, the author and the exact year of creation are unknown.
The song could have been written in the 19th century, when the Austrian dragoons wore white uniforms, but not all regiments, some also wore light blue uniforms(to see at 0:24 and 2:41).
But also the soldiers of the Dragoon Regiment "Queen Olga" (1st Württembergisches) No. 25 were popularly referred to as "White Dragoons", although they wore blue uniforms (to see at 1:50), but with white collars and lapels (since 1908 field gray uniforms).

Quelle/Source:
https://www.youtube.com/watch?v=hKqkTpAAjPk
Interpret/Artist: Der Geächtete
Kanal: Der Geächtete
https://www.youtube.com/channel/UCGFNcU5p4W5Y7KIOXJFZ-2Q

Text:
Wir sitzen zu Pferde |: bei Tag und bei Nacht :|
|: Wir weißen Dragoner, wir weißen Dragoner,
wir weißen Dragoner, dem Kaiser zur Wacht :|

Wir hab'n uns geschworen |: mein Rößlein und ich :|
|: Das Leben zu wagen, die Feinde zu schlagen,
die Feinde zu schlagen mit Hieb und mit Stich :|

Blau-Gelb uns're Fahne |: und weiß uns're Zier :|
|: So wollen wir reiten, so wollen wir streiten,
Ein weißer Dragoner stirbt nur als ein Held :|

Und fall ich im Felde |: im Staub und im Blut :|
|: So nimm deinen Reiter, so nimm deinen Streiter
so nimm deinen Reiter, mein Herrgott in Ruh :|

English Translation:
We sit on horseback |: by day and by night: |
|: We white dragoons, we white dragoons,
we white dragoons, for the emperor on guard: |

We swore to each other |: my little horse and I: |
|: To dare to live, to beat the enemy,
to beat the enemy with a blow and a stab: |

Blue-yellow our flag |: and white our ornament: |
|: This is how we want to ride, this is how we want to fight,
A white dragoon dies only as a hero: |

And if I fall in the field |: in the dust and in the blood: |
|: Take your rider, take your fighter
So take your rider in peace, my Lord: |

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal und Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel and Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

2 months, 1 week ago

Ein Lied aus der bündischen Jugendbewegung. Gustav Wilhelm Harmßen schrieb den Text 1917 (von ihm stammt auch das Lied „Die blauen Dragoner“ https://www.youtube.com/watch?v=KtJMOZgZcag&t=34s)34s). Vertont wurde es 1931 von Otto Leis (ottsch).
A song from the German youth movement. Written in 1917, words: Gustav Wilhelm Harmßen (the song „Die blauen Dragoner“ https://www.youtube.com/watch?v=KtJMOZgZcag&t=34s is also from him), music: Otto Leis (ottsch).

Quelle/Source:
https://www.youtube.com/watch?v=W0Ofmv5mnSE
Kanal/Channel: Der Geächtete
https://www.youtube.com/channel/UCGFNcU5p4W5Y7KIOXJFZ-2Q

Text:
Kameraden, die Trompete ruft
heute heißt es wandern.
|: Morgen scheint die Sonne uns
in Rußland oder Flandern. :|

Kameraden, macht das Herze weit
laßt der Trommel rühren
|: Pfeiffen und Trommeln müssen sein
denn es heißt Marschieren :|

Meine Liebste, ja die mag mich nicht
hat mich längst verlassen
|: morgen Kamerad vielleicht
sterb ich auf der Straßen :|

Rote Rosen die pflanzet auf mein Grab
Rosen rot und Grüße
|: wie mein junges Blut so rot
und so heiss wie Liebe :|

Kommen wir dann bei Petrus an
ist das Tor verschlossen
|: klopfen wir dreimal kräftig an
wird auf uns geschossen :|

Kameraden, die Trompete ruft
heute heisst es wandern
|: morgen scheint die Sonne uns
in Russland oder Flandern :|

English Translation:
Comrades, the trumpet is calling
Today it's time for hikeing.
|: Tomorrow the sun will shine for us in Russia or Flanders. :|

Comrades, open your heart
let the drum beat
|: Pipes and drums must be because it's time for marching :|

My dearest, yes she doesn't like me
left me a long time ago
|: tomorrow comrade maybe I will die on the streets :|

Plant red roses on my grave
Roses red and greetings
|: like my young blood as red and as hot as love :|

When we arrive at Saint Peter's then
the gate is closed
|: we knock powerfully three times
then someone will shoot at us : |

Comrade, the trumpet is calling
Today it's time for hikeing.
|: Tomorrow the sun will shine for us in Russia or Flanders. : |

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal und Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel and Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

2 months, 2 weeks ago

Ein Lied aus der bündischen Jugendbewegung. Der Text wurde 1949 geschrieben von Wilhelm Sell, die Melodie komponierte er bereits 1936.
Wilhelm Sell (* 28. Februar 1910; † 5. Januar 1998) gilt als der Wiedergründer des Nerother Wandervogel im Saarland nach dem Zweiten Weltkrieg. 1921 kam Wilhelm Sell zur Wandervogel-Bewegung. In der Nachkriegszeit war Wilhelm Sell Bundesführer des Nerother Wandervogel Saar e.V.; bis 1954 übernahm er auch die Bundesführung des gesamten Nerother Wandervogel, wo er durch Karl Oelbermann an Pfingsten 1954 abgelöst wurde. Neben der Bundesschrift "Herold" gab er zusammen mit Karl Oelbermann 1958 auch das Liederbuch "Horridoh" heraus, in das auch seine eigenen Lieder mit einflossen.
A song from the German youth movement. The words were written by Wilhelm Sell in 1949, and he composed the melody as early as 1936.
Wilhelm Sell (1910-1998) is considered to be the re-founder of the Nerother Wandervogel in Saarland after the Second World War. In 1921 Wilhelm Sell joined the Wandervogel movement. In the post-war period, Wilhelm Sell was the leader of the Nerother Wandervogel Saar. Until 1954 he also took over the federal leadership of the entire Nerother Wandervogel. He was replaced by Karl Oelbermann at Pentecost 1954. In addition to the publication "Herold", he published the songbook "Horridoh" together with Karl Oelbermann in 1958, which also included his own songs.

Text:
In die Sonne, die Ferne hinaus,
laßt die Sorgen, den Alltag zu Haus.
|:Von Bergen über grüne Auen lohnt es sich, zu schauen in die weite Welt.:|

Kommt der Frühling zu uns in das Land,
schnell das Ränzel, die Klampfe zur Hand.
|:Durch fremde Lande wollen fahren junge, frohe Scharen in die weite Welt.:|

Wenn das Feuer die Nacht weit erhellt,
und wir stehen zusammengesellt,
|:dann klingen unsre alten Lieder von den Bergen wider in die weite Welt.:|

Mag einst Tod und Verderben uns drohn,
ja wir hoffen, wir kommen davon,
|:denn wir lieben das Dasein auf der Erde, ewig neues Werden in der weiten Welt.:|

English Translation:
Into the sun, into the distance,
leave the worries, everyday life at home.
|: From mountains to green meadows, it is worth looking out into the big wide world.: |

When spring comes to our country
take the rucksack, the guitar quickly at hand.
|: Young, happy crowds want to travel through foreign lands into the wide world.: |

When the fire brightens the night far
and we stand together
|: then our old songs resound from the mountains out into the wide world.: |

May death and ruin threaten us one day,
yes we hope we get away
|: because we love existence on earth, eternally new becoming in the wide world.: |

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal und Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel and Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

2 months, 3 weeks ago

A song from the German Wandervogel youth movement, words and music were handed down orally. First published in 1979 in the booklet "Bundle of Notes - Collected Songs of the Bockreiter", which the Nerother Wandervogel Order "Die Bockreiter" self-published.
The blue flower is a central symbol of romance. It stands for longing and love. The blue flower later also became a symbol of longing for the distance and a symbol of wandering. In 1960 Werner Helwig first published his book on the history of the youth movement called “The Blue Flower of the Wandervogel”. Various songs that took up the symbol were created within the romantic Wandervogel youth movement.
Ein Lied aus der Wandervogel-Jugendbewegung, Text und Musik wurden mündlich überliefert. Zuerst veröffentlicht im 1979 erschienenen Büchlein „Notenbündel – Gesammelte Lieder der Bockreiter“, das der Orden der Bockreiter im Nerother Wandervogel im Selbstverlag herausbrachte.
Die Blaue Blume ist ein zentrales Symbol der Romantik. Sie steht für Sehnsucht und Liebe. Die blaue Blume wurde später auch ein Sinnbild der Sehnsucht nach der Ferne und ein Symbol der Wanderschaft. 1960 veröffentlichte Werner Helwig erstmalig sein „Die Blaue Blume des Wandervogels“ benanntes Buch zur Geschichte der Jugendbewegung. Innerhalb des romantischen Wandervogels sind verschiedene Lieder entstanden, die das Symbol aufgegriffen haben.

Quelle/Source:
https://www.youtube.com/watch?v=gpvk6IfhYd0
Kanal/channel:
Sang&KlangDeutschland
https://www.youtube.com/channel/UCzSa3SrlhcVgTA_a_UijpyA/featured

Text:
Wenn hell die goldne Sonne lacht, muß in die Welt ich ziehn,
denn irgendwo muß voller Pracht die blaue Blume blühn.
So wandre ich landauf, landab, such dieses Blümelein,
und erst wenn ich's gefunden hab, stell ich das Wandern ein.

Im Wald die kleinen Vögelein, hab' ich umsonst gefragt:
Wo find ich dieses Blümelein? Man hat mir's nicht gesagt.
Ich such's auf weiter grüner Au und werde nicht mehr froh.
Das einzig schöne Blümlein blau, es blüht doch irgendwo!

Und lacht mir einst das große Glück im Auge einer Maid.
Leb wohl mein Schatz, ich kehr zurück, noch hab ich keine Zeit.
Wenn hell die goldne Sonne lacht, muß in die Welt ich ziehn,
denn irgendwo muß voller Pracht die blaue Blume blühn.

English translation:
When the golden sun shines brightly, I must go into the world,
for somewhere the blue flower must bloom full of splendor.
So I wander up and down the country, looking for this little flower,
and only when I've found it I will stop hiking.

In the forest the little birds, I asked in vain:
Where can I find this little flower? I wasn't told.
I look for it on wide green meadows and don't get happy anymore.
The only beautiful blue flower, it must bloom somewhere!

And if one day I find the great luck in the eyes of a girl.
Farewell my darling, I'll be back, I don't have time yet.
When the golden sun shines brightly, I must go into the world,
for somewhere the blue flower must bloom full of splendor.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

3 months, 2 weeks ago

Link: https://www.youtube.com/watch?v=_nI-8NDDRe0
Text: Börries Freiherr von Münchhausen (1874-1945), als Gedicht: "Bauernaufstand"
Melodie: Hans Wendelmuth (komponiert ca. 1923)
𝐄𝐢𝐧 𝐛ü𝐧𝐝𝐢𝐬𝐜𝐡𝐞𝐬 𝐋𝐢𝐞𝐝, 𝐝𝐚𝐬𝐬 𝐝𝐢𝐞 𝐙𝐞𝐢𝐭 𝐝𝐞𝐬 𝐃𝐞𝐮𝐭𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐁𝐚𝐮𝐞𝐫𝐧𝐤𝐫𝐢𝐞𝐠𝐞𝐬 𝐭𝐡𝐞𝐦𝐚𝐭𝐢𝐬𝐢𝐞𝐫𝐭.

English translation:
The bells rang loudly from the Bernwards Tower
The rain rushed through the streets
And through the bells and through the storm
Sounded the blow of the old horn

The buffalo horn that has rested so long
Veit Stossperg took it out of the drawer
The old horn that roars for blood
And whimpers: "God mercy!"

Yes, God have mercy on you, you knighthood!
The peasants rised up in the country
And millennial peasant strength
Destroys your shield and sash

The Klings Castle was high on the mountain
They went up there in arms
The blacksmith rammed up with one blow
The gate that he made by labor for his feudal lord

The knight was hit in the face
And he was hit with a spade at his ribs
He did not bring the sword out of its scabbard
And not the curse from his lips

The flame rushed with all its might
Broke beams and bows and ramparts
Yes, God have mercy on you, you knighthood
The peasants rised up in the country

Text:
Die Glocken stürmten vom Bernwardsturm,
der Regen durchrauschte die Straßen,
und durch die Glocken und durch den Sturm,
erschallte des Urhorn's blasen..

Das Büffelhorn, das so lang geruht,
Veit Stoßperg nahm's aus der Lade,
das alte Horn, das brüllt nach Blut,
Und wimmert: "Gott genade!"

Ja, gnade dir Gott du Ritterschaft,
der Bauer stund auf im Lande,
und tausendjährige Bauernkraft,
macht Schild und Schärpe zu Schande!

Die Klingsburg hoch am Berge lag,
sie zogen hinauf in Waffen,
auf rammte der Schmied mit einem Schlag,
das Tor, das er frohnend geschaffet..

Dem Ritter fuhr ein Schlag ins Gesicht,
und ein Spaten zwischen die Rippen,
er brachte das Schwert aus der Scheide nicht,
und nicht den Fluch von den Lippen..

Auf rauschte die Flamme mit aller Kraft,
brach Balken und Bogen und Bande..
Ja, gnade dir Gott du Ritterschaft,
Der Bauer stund auf im Lande!

Danke für's anschauen!

Thank you for watching!

5 months, 2 weeks ago

Mein 250. Video/My 250th video on youtube: Hiking song from the German youth movement in the style of an old mercenary song. Words and music: E. + K. Wünnenberg. Also known as "Die Trommel lockt".
Fahrtenlied aus der bündischen Jugend im Stil eines alten Landsknechtsliedes. Worte & Weise: E. & K. Wünnenberg. Auch bekannt als "Die Trommel lockt".

Quelle/source information:
https://www.youtube.com/watch?v=v90MZtp7Hv0
Kanal/channel: EnkaMexi
https://www.youtube.com/channel/UCxmzTNkYHPri6NSh_5chtFg
Bitte abonnieren, es lohnt sich!/please subscribe, it's worth it!

Bildmaterial/video footage:
Der Mächtige Bär - Schlacht am Sonntag _ Landsknechts Hurra 2o17
TheNalfein - BOL Landsknecht Hurra! 2012
Der Mächtige Bär - Bol-Drill 2o13 Bad Schussenried
Der Mächtige Bär - BOL Frühjahrsdrill in Mindelheim 2019

Text:
Frühlingsluft und blauer Himmel,
Mädchen lachen hinterm Haus.
Doch wir Landsknecht trotten vorwärts
Machen uns nichts draus.

Refrain:
Und die Trommel lockt,
Diridum Didum, Diridum Didum,
Brüderlein kumm.

Heiße Sommer, staub'ge Strassen,
Blumen blühen, Vogelsang
Doch wir Landsknecht ziehen weiter,
Was geht uns das an?

Wetter fallen, Stürme fegen,
Regen peitscht uns ins Gesicht
Doch wir Landsknecht stapfen weiter,
All das schert uns nicht!

Grauer Himmel, Eis und Schneesturm,
Weiße Weite, Krähenflug
Doch wir Landsknecht trotten weiter,
Über Feld und Bruch.

Frühlingszeit und Vogelsingen,
Sturmgebraus um Mitternacht,
Denn da ziehn wir Landsknecht weiter...
Haben's weit gebracht.

Und die Trommel schlägt... der Sensenmann,
Diridum Didum, ... Brüderlein kum.

English translation:
Spring air and blue sky,
Girls laugh behind the house.
But we Landsknecht trot forward ..
We don't care.

Refrain:
And the drum lures
Diridum Didum, Diridum Didum,
Brother come

Hot summer, dusty streets,
Flowers bloom, birds sing
But we mercenaries move on
What is that to us?

Weathers fall, storms sweep,
Rain lashes into our faces
But we mercenaries trudge on
We don't care about any of that!

Gray skies, ice and blizzards
White expanse, flying crows
But we mercenaries trot on
Across fields and swamps.

Spring time and bird singing,
Storm roar at midnight
Because then we mercenaries move on
We have come far.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

6 months ago

Ein Lied aus der bündischen Jugend, Worte und Weise: Hans Baumann (1914-1989).
A song by the federal German youth movement, words and music by Hans Baumann (1914-1989).

Quelle:
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=LAkdhjDLdrM
Kanal: EnkaMexi
https://www.youtube.com/user/EnkaMexi
Bitte auch abonnieren, es lohnt sich!

Text:
Burgen müssen stehen,
Dass das Recht im Rechte bleibt.
Feuer muß nun gehen,
das die Nacht zum Tage treibt.

Refrain:
Macht euch bereit, voll Gewitter steht die Zeit!

Burgen müssen fallen,
Dass den Wächtern bleibt die Wacht.
Hörner müssen schallen,
dass das Heer nicht schläft zur Schlacht.

Burgen wachsen wieder,
Was besteht, das wächst im Sturm.
Brechen Berge nieder,
Auf den Trümmern bleibt der Turm.

Tretet nun zusammen,
Recht und Freiheit sterben nicht,
Aus des Krieges Flammen,
Tragen wir ein starkes Licht!

Die Feinde brecht!
Und das Leben setzt ins Recht!

English translation:
Castles must stand,
So that right remains right.
Fire must burn now,
So that night becomes day.

Chorus:
Get ready, the time is full of thunderstorms!

Castles must fall
That the guards stay on guard.
Horns must sound
That the army does not sleep in battle.

Castles grow again
What consists grows in a storm.
If mountains break down
The tower remains on top of the rubble.

Now come together
Law and freedom do not die
From the flames of war
We carry a strong light!

Break the enemies!
And put justice in life!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

6 months, 3 weeks ago

Fahrtenlied aus der Jugendbewegung im Stil eines alten Landsknechtsliedes. Text und Musik: Autor unbekannt.
Hiking song from the German youth movement in the style of an old mercenary song. Words and music: author unknown.

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=__GrP7PqHGU
Kanal: EnkaMexi
https://www.youtube.com/channel/UCxmzTNkYHPri6NSh_5chtFg
Bitte abonnieren, es lohnt sich.

Das Feld ist nass, und kalt der Fraß,
der Landsknecht ist am Ende.
Und schwer hängt das Fahnentuch,
jetzt ist's genug!

Ein Bundeswein, ein saurer Wein,
wer mag wohl den noch trinken?
In Scherben schmeißt den Krug!
Jetzt ist's genug!

Der Himmel rot, der Freund ist tot,
der Beste war's von Allen.
Die Schlacht war ein Betrug,
jetzt ist's genug!

Ihr Landsknechtpack,
steht ihr bald strack!?
Ihr trutzigen Gestalten.
Der Frundsberg führt euch an,
Jetzt geht's voran!

English translation:
The field is wet and the food is cold
the mercenary is done.
And the flag hangs heavily
now that's enough!

A federal wine, a sour wine,
who wants still drink it now?
Smash the jug into pieces!
Enough now!

The sky is red, the friend is dead
he was the best of all.
The battle was a fraud
now that's enough!

You mercenary rabble,
are you standing at attention soon!?
You defiant figures.
The Frundsberg leads you,
Now it's going!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

7 months ago

Hiking song from the youth movement in the style of an old mercenary song.
Based on a poem by Wilhelm Pleyer (1901-1974) set to music by Hans Kulla (1910-1956) in 1947.
The song is set at the time of the 30 Years War. The two roosters that appear in the song stand for the two generals Wallenstein (commander-in-chief of the imperial army in the Thirty Years War) and Gustav II Adolf, King of Sweden. Gustav Adolf died on November 16, 1632 in the battle of Lützen.
Fahrtenlied aus der Jugendbewegung im Stil eines alten Landsknechtsliedes.
Nach einem Gedicht von Wilhelm Pleyer (1901-1974) von Hans Kulla (1910-1956) im Jahr 1947 vertont.
Das Lied spielt zur Zeit des 30-jährigen Krieges. Die zwei Hähne, von denen im Lied gesungen wird, stehen für die beiden Feldherren Wallenstein (Oberbefehlshaber der kaiserlichen Armee im Dreißigjährigen Krieg) und Gustav II. Adolf, König von Schweden. Gustav Adolf starb am 16.11.1632 in der Schlacht bei Lützen.

Quelle:
Kanal EnkaMexi
https://www.youtube.com/watch?v=tKyOpgY2v_A

Text:
Die Herren waren bei Laune, der Rotwein schmeckte wie nie,
Ob auch der Schweden Kartaune, knapp vors Gezelte spie..
Anstieß mit den hohen Kumpanen, der Feldherr lächelte fein...

Refrain:
Es können nit zwei Hahnen, auf einem Miste sein!
Nein Nein Nein Nein, es können nit...

Wieviel? Zwei
Was? Hahnen
Wo? Auf einem Miste sein

Bei Nürenberg da singen die Söldner Wallensteins Wort,
Es weht auf lustigen Schwingen durchs weite Lager fort..
Herr Schwede lasset euch warnen, euer Scharren schafft euch Pein..

Er lies zum Sturme blasen, der Schwed ward abgetan,
Da hob auf des Totherbst-Rasen bei Lützen ein Rauftag an..
Gustav Adolf zu Gott und den Ahnen, ging er in Wunden ein..

Die Bunten Scharen strömen, der Herzog Friedland zieht..
Sie gröhlen am Wege nach Böhmen, mit Flüchen das Derbe Lied!
Und ins heiße Sinnen des Feldherrn, blödet laut es rein..

Und wie die Karren rattern, die Fahnen treiben im Wind,
Der Herzog sieht es flattern, der finstere Herzog sinnt..
Der Vogel auf deinen Fahnen, hat Krallen Wallenstein!

English translation:
The gentlemen were in a good mood, the red wine tasted like never before,
although the Swedish cannons shot just in front of the camp
Toasting with the high cronies, the general smiled finely ...

Refrain:
There can't be two roosters on a dung heap!
No no no no,
there can't be ...

How much? Two
What? Roosters
Where? On a dung heap

At Nuremberg there the mercenaries sing Wallenstein's word,
It blows away on funny wings through the wide camp ..
Mr Swede let me warn you, your scratching will hurt you ..

He let give the signal to attack, the Swede was done,
A slaughter day began on the Dead Autumn Lawn near Lützen.
Gustav Adolf went to God and his ancestors with wounds.

The colorful multitudes pour in, Duke Friedland moves into the field ...
They bawl on the way to Bohemia, the rough song with curses!
And it loudly bleats into the general's pondering.

And as the carts rattle, the flags drift in the wind,
The Duke sees it flutter, the sinister Duke muses.
The bird on your flags has claws Wallenstein!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my BitChute-Channel, you can find more videos there:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

7 months, 3 weeks ago

Ein bündisches Lied, entstanden 1967 und ein Jahr später auf dem Sängerwettstreit im Gelbachtal aufgeführt. Geschrieben von den Brüdern und Nerother Wandervögeln Volker (Anti) und Georg (Nathan) Hausmann.
A song by the federal youth movement, created in 1967 and performed one year later at the singing competition in the Gelbachtal valley. Written by the brothers and Nerother Wandervögel Volker (Anti) and Georg (Nathan) Hausmann.

Liedtext:
Von der Festung dröhnt
derbe Männerstimme.
Rauher Kehle Sang,
hell die Gläser klingen.

Refrain:
Beherrschen dies Gebiet,
Singen stolz ihr Lied.
Raubritter, Raubritter,
Wie weit ist unser Land,
Raubritter, Raubritter,
Wie stark ist unsre Hand?

In unsrer Knechtschaft Zeit
griffen wir zu Waffen,
Schlugen unsre Herrn,
Grafen und auch Pfaffen.

Groß ist unsre Macht,
Solange wir vereint.
Hüten unsre Burg,
Trotzen jedem Feind.

English Lyrics:
From the fortress it booms
A coarse male voice.
Rough throats singing
The drinking glasses sound bright.

Chorus:
Dominating this territory,
Singing their song proudly.
Robber knights, robber knights,
how big is our territory?
Robber knights, robber knights,
how strong is our arm?

In the time of our bondage
we took up arms,
Defeated our masters,
Counts and priests.

Our power is great,
as long as we stand together.
Guarding our castle
Defying our enemies.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

11 months, 1 week ago

A hiking song from the German federal youth movement in the style of a lansquenet song. Words and music: Author unknown, transmitted orally - recorded by Wilhelm Cleff in 1931.
Ein bündisches Fahrtenlied im Stil eines Landsknechtliedes. Text und Musik: Verfasser unbekannt, mündlich überliefert – aufgezeichnet von Wilhelm Cleff 1931.

English translation:
I saw tents, horses, flags
Red smoke on the horizon
Those who came to the camp with us
are used to this life.

Rolling dices, stars sparkle,
That is all our happiness.
A guard calls in the dark.
The watchword sounds back.

Fires smoke, horses stomp
One sings and hums a song
Our wet coats are steaming
All longing moves home.

Everyone sleeps, only one keeps watch
Firelight in the distance
Nobody knows how he wakes up
Calm your suffering in the dark wine.

Text:
Zelte sah ich, Pferde, Fahnen
Roten Rauch am Horizont
|:Die mit uns ins Lager kamen
Sind das Leben so gewohnt.:|

Würfelrollen, Sterne funkeln,
Das ist unser ganzes Glück.
|:Eine Wache ruft im Dunkeln.
Die Parole schallt zurück.:|

Feuer qualmen, Rosse stampfen
Einer singt und summt ein Lied
|:Unsre nassen Mäntel dampfen
Alle Sehnsucht heimwärts zieht.:|

Alles schläft, nur einer wachet
In der Ferne Feuerschein
|:Keiner weiß, wie er erwachet
Still dein Leid im dunklen Wein.:|

Interpret/artist:
Botho-Lucas-Chor

https://www.volksliederarchiv.de/zelte-sah-ich-pferde-fahnen/

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

11 months, 2 weeks ago

A song from the German federal youth movement written by Walter Gättke in 1922. The song was widely used in the German youth movement, not only in the federal youth but also among boy scouts and church youth organizations. Because the text leaves a lot of room for interpretation, it was also sung by various political youth organizations, from both sides, left and right. The song was later used by the Nationalsocialists. It was also sung by inmates of the Sachsenhausen concentration camp as a defiant resistance song.
Ein bündisches Lied geschrieben von Walter Gättke im Jahr 1922. Das Lied fand weite Verbreitung in der deutschen Jugend
bewegung, nicht nur in der bündischen Jugend sondern auch bei Pfadfindern und kirchlichen Jugendorganisationen. Weil der Text viel Raum zur Interpretation lässt wurde es auch von verschiedenen politischen Jugendorganisationen gesungen, sowohl von linken als auch rechten. Später wurde das Lied auch von den Nationalsozialisten übernommen. Es wurde ebenfalls von Insassen des KZ Sachsenhausen als trotziges Widerstandslied gesungen.

Interpret/artist:
Botho-Lucas-Chor

English translation:
And when we march
then a light shines
that breaks radiantly
through dark and clouds

And when we find each other
at the march through the country,
then glows in all of us
holy fire.

And when we in storm
have neared us the goal.
Then lies ahead of all of us
new territory of deed.

You people from the deep,
you people in the night
don't forget the fire
stay on watch!

Text:
Und wenn wir marschieren,
dann leuchtet ein Licht,
|: daß Dunkel und Wolken
strahlend durchbricht. :|

Und wenn wir uns finden,
beim Marsch durch das Land,
|: dann glüht in uns allen
heiliger Brand. :|

Und wenn wir im Sturme
dem Ziel uns genaht,
|: dann ragt vor uns allen
Neuland der Tat. :|

Du Volk aus der Tiefe,
du Volk in der Nacht,
|: vergiß nicht das Feuer,
bleib auf der Wacht! :|

Text und Musik: Walter Gättke, 1922
stand auch in: Handschriftliches Liederbuch aus Sachsenhausen
https://www.volksliederarchiv.de/und-wenn-wir-marschieren/
Walter Gättke wurde am 4. Mai 1896 in Hamburg geboren. Er zog wie viele anderer seiner Generation 1914 freiwillig in den Krieg. Nach dem Krieg schuf er zahlreiche Lieder, die über die Jugendbewegung in Deutschland eine weite Verbreitung fanden.
Später schrieb Gättke auch niederdeutsche Literatur, seine Lustspiele wurden u. a. vom Ohnsorg-Theater aufgeführt.
Walter Gättke was born in Hamburg on May 4, 1896. Like many others of his generation, he voluntarily went to war in 1914. After the war he created numerous songs that were widely distributed about the youth movement in Germany.
Later Gättke also wrote Low German literature which was performed by the Ohnsorg Theater.
https://www.volksliederarchiv.de/lexikon/gaettke/

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

11 months, 3 weeks ago

English below. Geschrieben von Eberhard Koebel (tusk). Es ist eines der bekanntesten Fahrtenlieder, die ihren Ursprung in der deutschen Jugendbewegung haben. Veröffentlicht im Oktober 1933 in der von Koebel verantworteten Zeitschrift "Die Kiefer", die Melodie 1934 im Liederbuch "Soldatenchöre der Eisbrechermannschaft". In der bündischen Szene ist es ein bekanntes und beliebtes Lied.Seinen großen Bekanntheitsgrad verdankt das Lied neben der Prominenz des Autors auch seinem Inhalt: Fahrtenromantik, Fernweh und das in der bündischen Szene immer wiederkehrende Motiv des einsamen, wilden Nordlands (Skandinavien). Die Melodie, ein Lied der Kuban-Kosaken, unterstreicht mit ihrem eigentümlichen Wechsel zwischen Dur und Moll die sehnsuchtsvolle Stimmung des Textes. Die Textzeile "Alle Rosen geb' ich gerne gegen Nordlands Steine" soll ein Seitenhieb gegen Theo Hohenadel (Fahrtenname: gari) sein, der es als Rosenzüchter vorzog, zu einer Blumenmesse nach Frankreich zu fahren, statt mit auf Lappland-Großfahrt zu kommen. Eberhard Koebel (vor 1934 Köbel), (* 22. Juni 1907 in Stuttgart; † 31. August 1955 in Berlin) war ein deutscher Autor, Ornithologe und Gründer der Deutschen (autonomen) Jungenschaft vom 1. November 1929 (dj.1.11). Er beeinflusste die deutsche Jugendbewegung und den bürgerlichen Widerstand gegen die Nationalsozialisten maßgeblich. Er war fasziniert von Nordeuropa, besonders von Lappland, von einer Lapplandfahrt brachte er auch seinen Fahrtennamen tusk (der Deutsche) mit, den ihn Einheimische gegeben hatten.
https://www.scout-o-wiki.de/index.php?title=Über_meiner_Heimat_Frühling
Written by Eberhard Koebel (also known by his trip name "tusk"). It is one of the best-known travel songs that have their origins in the German youth movement. Published in October 1933 in Koebel's magazine "Die Kiefer", the melody in 1934 in the song book "Soldier Choirs of the Icebreaker Team". In addition to the author's prominence, the song owes its great popularity to its content: romance, wanderlust and the recurring motif of the lonely, wild Nordlands (Scandinavia) The melody, a song of the Kuban Cossacks, underlines with its peculiar alternation between major and minor the yearning mood of the text. The text line "I like to give all roses against Nordland's stones" is supposed to be a swipe against Theo Hohenadel (trip name: gari), who, as a rose grower, preferred to go to a flower fair in France instead of a large Lapland trip.
Eberhard Koebel (before 1934 Köbel), (born June 22, 1907 in Stuttgart, † August 31, 1955 in Berlin) was a German author, ornithologist and founder of the German (autonomous) youth group of November 1, 1929 (dj.1.11). He significantly influenced the German youth movement and civil resistance against the National Socialists. He was fascinated by Northern Europe, especially Lapland, from a trip to Lapland he also brought his trip name tusk (the German), which the locals had given him.

Text:
Über meiner Heimat Frühling
Seh ich Schwäne nordwärts fliegen.
Ach, mein Herz möcht sich auf
grauen Eismeerwogen wiegen.

Schwan im Singsang deiner Lieder
Grüß die grünen Birkenhaine.
Alle Rosen gäb ich gerne
Gegen Nordlands Steine.

Grüße Schweden, weißer Vogel!
Setz an meiner statt die Füße
Auf den kalten Fels der Ostsee;
Sag ihr meine Grüße!

Grüß das Eismeer, grüß das Nordkap!
Sing den Schären zu, den Fjorden;
Wie ein Schwan sei meine Seele
Auf dem Weg nach Norden.

Über meiner Heimat Frühling
Seh ich Schwäne nordwärts fliegen.
Ach, mein Herz möcht sich auf grauen
Eismeerwogen wiegen.

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=SEjVrPdn_SE

English translation:
Over my home land's spring
I see swans flying north
Alas, my heart longs to be cradled
By grey arctic waves

Swan, in the sing-song
Of your songs
Salute the the green birch groves
All the roses I would gladly trade
For the north-country's rocks

Salute Sweden, white bird,
Set foot in my place
On the cold rocks of the Baltic Sea
Tell her my greetings

Salute the Arctic Ocean, salute the North Cape!
Sing to the archipelago, the fjords;
Let my soul be like a swan
On the way to the north

Over my home land's spring
I see swans flying north
Alas, my heart longs to be cradled
By grey arctic waves

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

1 year, 1 month ago

Text und Musik/words and music: Georg Sluyterman van Langeweyde, Der Stromerhannes, August Bruns Verlag, Faßberg, 1970
English translation below.
Text:
Dumpf rasseln die Trommeln zu unserem Schritt,
diridum diridei,
im Marschgepäck tragen die Sehnsucht wir mit,
diridum diridei;
es wehet auf steinigen Wegen,
diridum diridei,
der Morgenwind frisch uns entgegen
diridumdumdum diridumdumdum
diridum und diridei.

Ob Heimweh uns lockt, ob die Fernsucht uns treibt,
diridum diridei,
in unseren flammenden Herzen da bleibt -
diridum diridei,
das große Verlangen bestehen,
diridum diridei,
wohin uns der Wind auch mag wehen
diridumdumdum diridumdumdum
diridum und diridei.

Die strahlende Sonne den Nebel durchbricht,
diridum diridei,
hoch fliegt unser Wimpel im Frühmorgenlicht,
diridum diridei,
weist flatternd in Sonne und Sterne,
diridum diridei,
in blaue, unendliche Ferne -
diridumdumdum diridumdumdum
diridum und diridei.

English translation:
The drums rattle muffledly to our step,
diridum diridei,
in the baggage we carry the longing with us,
diridum diridei;
it blows on stony paths
diridum diridei,
the morning wind fresh towards us
diridumdumdum diridumdumdum
diridum and diridei.

Whether homesickness attracts us, whether wanderlust drives us,
diridum diridei,
in our flaming hearts remains
diridum diridei,
a great desire
diridum diridei,
wherever the wind may blow us
diridumdumdum diridumdumdum
diridum and diridei.

The bright sun breaks through the fog
diridum diridei,
our pennant flies high in the early morning light,
diridum diridei,
fluttering, it points to the sun and stars
diridum diridei,
into the blue, infinite distance
diridumdumdum diridumdumdum
diridum and diridei.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

1 year, 2 months ago

English translation below. Die genaue Herkunft von Text und Melodie ist nicht bekannt. Es liegt die Vermutung nahe, dass Noten und Text wie andere Lieder der Jugendbewegung, durch unterschiedliche Personen vervollständigt wurden. Die Volkslied-forschung geht davon aus, dass das Lied um 1930 entstanden ist, da der Inhalt auf einen Entstehungszeitraum nach der großen Wandervogelzeit schließen lässt. Auf Fahrten, Gruppentreffen oder am Lagerfeuer erfuhr das Werk seine Verbreitung bis heute. Ausnahme bildet hier die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland, in welcher das Stück gänzlich aus allen Liederbüchern verbannt wurde. Nach Kriegsende gewann es mehr und mehr an Popularität, wurde 1953 in der Mundorgel veröffentlicht und seitdem von einigen bekannten Interpreten wie Heino in die öffentliche Erinnerung zurückgeholt.
https://www.deutschland-lese.de/index.php?article_id=1225

1.
Wir sind durch Deutschland gefahren,
vom Meer bis zum Alpenschnee,
wir haben noch Wind in den Haaren,
den Wind von den Bergen und Seen.

2.
In den Ohren das Brausen der Ströme,
der Wälder raunender Sang,
das Geläut von den Glocken der Dome,
der Felder Lerchengesang.

3.
In den Augen das Leuchten der Sterne,
das Flimmern der Heide Sonnenglut.
Und tief in der Seele das Ferne,
das Sehnen, das nimmermehr ruht.

4.
Und du, Kamerad, mir zur Seite,
so fahren wir durch das Land,
wir fahren die Läng' und die Breite
durch Regen und Sonnenbrand.

5.
Wir sind durch Deutschland gefahren
Vom Meer bis zum Alpenschnee,
Wir werden noch weiter fahren
Um neue Lande zu sehn.

Text und Musik: Verfasser unbekannt, mündlich überliefert – Wandervogel, Bündische Jugend

The exact origin of the text and melody is not known. It is assumed that music and text, like other songs of the youth movement,
were made by different people. Folk song research assumes that the song was created around 1930 because of the content.
Since then the song is still sung on trips, group meetings or around the campfire. The exception to this is the period of National Socialism in Germany, in which the piece was completely banned from all song books. After the end of the war it became more and more popular, it was published in the German song book "Die Mundorgel" in 1953 and since then by some well-known interpreters published such as Heino.

English translation:
1. We drove through Germany
from the sea to alpine snow,
we still have wind in our hair
the wind from the mountains and lakes.

2.The roar of the rivers in the ears,
the murmuring song of the forest
the ringing of the bells of the cathedrals,
the singing of the larks in the fields.

3. In the eyes the glow of the stars
the flickering sun's glow of the heath .
And deep in the soul, in the distance
the longing that never rests.

4. And you, comrade, at my side,
so we drive through the country
we drive the length and the width
through rain and sunburn.

5. We drove through Germany
From the sea to alpine snow,
We'll keep going
To see new countries.
-------------------------------------------------------

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen BitChute-Kanal:
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/dicker-hund/

My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

1 year, 3 months ago

Weit laßt die Fahnen wehen
Wir woll´n zum Sturme gehen
Frei nach Landsknechtsart
Laßt den verlor´nen Haufen
Vorwärts zum Sturme laufen
|: Wir folgen dicht geschart :|

Die Mauern wir erklettern
Die Türme wir zerschmettern
Und in die Stadt hinein
Wer uns den Lauf will hemmen
Sich uns entgegenstemmen
|: Der soll des Teufels sein :|

Es harren unser drinnen
Wenn wir die Stadt gewinnen
Viel Gold und Edelstein
Das soll ein lustig Leben
Bei uns im Lager geben
|: Bei Würfelspiel und Wein :|

Die Reihen fest geschlossen
Und vorwärts unverdrossen
Falle, wer fallen mag
|: Kann wer nicht mit uns laufen
So mag er sich verschnaufen
Bis an den jüngsten Tag :|

Text: Verfasser unbekannt, angeblich nach einem Gedicht aus einer Feldzeitung im ersten Weltkrieg
Musik: Gustav Schulten
veröffentlicht u. a. in: Die weiße Trommel (1934, Voggenreiter Verlag, Potsdam), St. Georg Liederbuch deutscher Pfadfinder (1935)

Quelle:
Musik: https://www.youtube.com/watch?v=FDf4g4rdjqg
Bilder: Herbst-Drill des BOL (Bund Oberschwäbischer Landsknechte) in Schadeck 2017
https://www.youtube.com/watch?v=ffTyKwcFoXI

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching.

Meine Youtube Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund: https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel: https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

1 year, 6 months ago

Ein bündisches Fahrtenlied aus einem alten Landsknechtslied abgeleitet.
Text: A. Knott, Musik: Robert Götz, 1921, zuerst erschienen in: Die weiße Trommel (1934)
Das “Don don diri don” greift auf einen alten Landsknechtchoral “Matona mia cara” von Orlando di Lasso (1532 – 1594) zurück.
Es findet sich auch in anderen Landsknechtliedern, sehr populär auch während des Dreißigjährigen Krieges.
Die verwendeten Bilder haben nur symbolischen Charakter um die Stimmung des Liedes zu untermalen. Die Fotos stammen von verschiedenen Reenactment-Gruppen, die als Hobby das Leben aus der Zeit der Landsknechte nachstellen.

Text:
Wir ziehen über die Straßen
in schweren Schritt und Tritt,
und über uns die Fahne,
sie knallt und flattert mit.

Refrain
|: Don di ri don di ri, :|
di ri di ri don di ri don
|: Don di ri don di ri :|
di ri di ri don

Voran der Trommelbube,
er schlägt die Trommel gut,
er weiß noch nichts von Liebe,
weiß nicht, wie Scheiden tut.

Refrain

Er trommelte schon manchen
ins Blut und in sein Grab,
und dennoch liebt ein jeder,
den frohen Trommelknab.

Refrain

Vielleicht bin ich es morgen,
der sterben muß im Blut,
der Knab weiß nicht, wie Lieben,
weiß nicht wie Sterben tut.

Refrain

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=m6cPZHho_DY
https://www.volksliederarchiv.de/wir-ziehen-ueber-die-strassen/
Interpret: Botho Lucas Chor
Album: Wenn Die Landsknecht Singen

Landsknechts (singular Landsknecht, German plural Landsknechte) were European, most often German, mercenary pikemen and
supporting foot soldiers from the late 15th to the late 16th century, and achieved the reputation for being the universal
mercenary of the European Renaissance.The first Landsknecht regiments were formed by Maximilian I. He called upon
Georg von Frundsberg, known by many as the Father of the Landsknechts, to assist him in their organization. They later
went on to fight in almost every 16th century military campaign, sometimes on both sides of the engagement.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching.
Please visit my BitChute-Channel:
https://www.bitchute.com/channel/meTDqfJ3kkrY/
Meine Youtube Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund: https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel: https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

1 year, 7 months ago

Ein Lied von Otto Leis nach einem Gedicht aus der Liller Kriegszeitung. Otto Leis (*17.Oktober 1909 in Frankfurt am Main - † 15.August 1984) Fahrtenname ottsch, war ein Dichter, Zeichner und Liedschöpfer der Bündischen Jugend aus dem Nerother Wandervogel.
Es handelt sich hierbei um ein Fahrtenlied und nicht um ein Soldatenlied. Die Bilder sind rein symbolischer Natur. Es handelt sich zumeist um Bildpostkarten,Zeichnungen und Fotografien aus der Kaiserzeit.

Eine Kompanie Soldaten,
Wie viel Leid und Freud ist das!
Eine Kompanie Soldaten,
Wie viel Leid und Freud ist das!

Und es krachen die Granaten
In die Kompanie Soldaten.

Und gar mancher beißt ins Gras,
Und gar mancher beißt ins Gras!

Eine Kompanie Soldaten,
Hei wie singen die so hell!
Eine Kompanie Soldaten,
Hei wie singet die so hell!

Wie die Lerche über Saaten,
Singt die Kompanie Soldaten.

Landsturmmann und Junggesell',
Landsturmmann und Junggesell'!

Eine Kompanie Soldaten,
Weh, das ist viel Blut und Not!
Eine Kompanie Soldaten,
Weh, das ist viel Blut und Not!

Denn die Feinde sind geraten
In die Kompanie Soldaten.

Und der Hauptmann, der ist tot,
Und der Hauptmann, der ist tot!

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=HdhiX886mP8
https://www.scout-o-wiki.de/index.php?title=Otto_Leis

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Meine Youtube Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

1 year, 7 months ago