#hohleerde

Olaf Jansen, die hohle Erde und "The smoky God" - Teil 4 von 4

Olaf Jansen unternahm im Alter von gerade einmal 19 Jahren, gemeinsam mit seinem Vater Jens Jansen, eine Seereise entlang der norwegischen Atlantikküste. Beide gelangten dabei in immer nördlichere Gewässer, fanden unvermutet eisfreie Bereiche und entdeckten plötzlich, zu ihrer größten Verwunderung, sowohl Treibholz, Süßwasser, mit üppiger Vegetation überzogene Inseln und schließlich eine ihnen unbekannte Zivilisation, mit riesenhaften Menschen, bei denen sie anschließend 2,5 Jahre lebten.

Viele Jahrzehnte später erzählte Olaf Jansen die ganze Geschichte, die angeblich auch Jules Verne als Grundlage für seinen berühmten Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ gedehnt haben soll.

Hier lese ich dir vor, was Olaf Jansen zu berichten hatte.

Gute Unterhaltung!

Willis George Emerson schrieb 1908 "Smoky God". Das Buch trägt den Untertitel "A Voyage to the Inner Earth". Olaf Jansen war ein norwegischer Seemann, der seine Schaluppe durch einen Eingang in der Nähe des Nordpols ins Erdinnere segelte. Dieser Roman ist ein frühes Beispiel einer unterirdischen Zivilisation. Jansen lebte zwei Jahre lang mit den Einwohnern in einem Netzwerk unterirdischer Kolonien. Eine rauchige zentrale Sonne beleuchtete die Welt. Es wurde angenommen, dass ihre Hauptstadt der ursprüngliche Garten Eden ist.

3 months, 1 week ago

Olaf Jansen, die hohle Erde und "The smoky God" - Teil 3 von 4

Olaf Jansen unternahm im Alter von gerade einmal 19 Jahren, gemeinsam mit seinem Vater Jens Jansen, eine Seereise entlang der norwegischen Atlantikküste. Beide gelangten dabei in immer nördlichere Gewässer, fanden unvermutet eisfreie Bereiche und entdeckten plötzlich, zu ihrer größten Verwunderung, sowohl Treibholz, Süßwasser, mit üppiger Vegetation überzogene Inseln und schließlich eine ihnen unbekannte Zivilisation, mit riesenhaften Menschen, bei denen sie anschließend 2,5 Jahre lebten.

Viele Jahrzehnte später erzählte Olaf Jansen die ganze Geschichte, die angeblich auch Jules Verne als Grundlage für seinen berühmten Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ gedehnt haben soll.

Hier lese ich dir vor, was Olaf Jansen zu berichten hatte.

Gute Unterhaltung!

Willis George Emerson schrieb 1908 "Smoky God". Das Buch trägt den Untertitel "A Voyage to the Inner Earth". Olaf Jansen war ein norwegischer Seemann, der seine Schaluppe durch einen Eingang in der Nähe des Nordpols ins Erdinnere segelte. Dieser Roman ist ein frühes Beispiel einer unterirdischen Zivilisation. Jansen lebte zwei Jahre lang mit den Einwohnern in einem Netzwerk unterirdischer Kolonien. Eine rauchige zentrale Sonne beleuchtete die Welt. Es wurde angenommen, dass ihre Hauptstadt der ursprüngliche Garten Eden ist.

3 months, 1 week ago

Olaf Jansen, die hohle Erde und "The smoky God" - Teil 2 von 4

Olaf Jansen unternahm im Alter von gerade einmal 19 Jahren, gemeinsam mit seinem Vater Jens Jansen, eine Seereise entlang der norwegischen Atlantikküste. Beide gelangten dabei in immer nördlichere Gewässer, fanden unvermutet eisfreie Bereiche und entdeckten plötzlich, zu ihrer größten Verwunderung, sowohl Treibholz, Süßwasser, mit üppiger Vegetation überzogene Inseln und schließlich eine ihnen unbekannte Zivilisation, mit riesenhaften Menschen, bei denen sie anschließend 2,5 Jahre lebten.

Viele Jahrzehnte später erzählte Olaf Jansen die ganze Geschichte, die angeblich auch Jules Verne als Grundlage für seinen berühmten Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ gedehnt haben soll.

Hier lese ich dir vor, was Olaf Jansen zu berichten hatte.

Gute Unterhaltung!

Willis George Emerson schrieb 1908 "Smoky God". Das Buch trägt den Untertitel "A Voyage to the Inner Earth". Olaf Jansen war ein norwegischer Seemann, der seine Schaluppe durch einen Eingang in der Nähe des Nordpols ins Erdinnere segelte. Dieser Roman ist ein frühes Beispiel einer unterirdischen Zivilisation. Jansen lebte zwei Jahre lang mit den Einwohnern in einem Netzwerk unterirdischer Kolonien. Eine rauchige zentrale Sonne beleuchtete die Welt. Es wurde angenommen, dass ihre Hauptstadt der ursprüngliche Garten Eden ist.

Die englische, ungekürzte Ausgabe dieser Geschichte findest Du hier: https://amzn.to/3b1wXaZ

3 months, 1 week ago

Olaf Jansen, die hohle Erde und "The smoky God" - Teil 1 von 4

Olaf Jansen unternahm im Alter von gerade einmal 19 Jahren, gemeinsam mit seinem Vater Jens Jansen, eine Seereise entlang der norwegischen Atlantikküste. Beide gelangten dabei in immer nördlichere Gewässer, fanden unvermutet eisfreie Bereiche und entdeckten plötzlich, zu ihrer größten Verwunderung, sowohl Treibholz, Süßwasser, mit üppiger Vegetation überzogene Inseln und schließlich eine ihnen unbekannte Zivilisation, mit riesenhaften Menschen, bei denen sie anschließend 2,5 Jahre lebten.

Viele Jahrzehnte später erzählte Olaf Jansen die ganze Geschichte, die angeblich auch Jules Verne als Grundlage für seinen berühmten Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ gedehnt haben soll.

Hier lese ich dir vor, was Olaf Jansen zu berichten hatte.

Gute Unterhaltung!

Willis George Emerson schrieb 1908 "Smoky God". Das Buch trägt den Untertitel "A Voyage to the Inner Earth". Olaf Jansen war ein norwegischer Seemann, der seine Schaluppe durch einen Eingang in der Nähe des Nordpols ins Erdinnere segelte. Dieser Roman ist ein frühes Beispiel einer unterirdischen Zivilisation. Jansen lebte zwei Jahre lang mit den Einwohnern in einem Netzwerk unterirdischer Kolonien. Eine rauchige zentrale Sonne beleuchtete die Welt. Es wurde angenommen, dass ihre Hauptstadt der ursprüngliche Garten Eden ist.

Die englische, ungekürzte Ausgabe dieser Geschichte findest Du hier: https://amzn.to/3b1wXaZ

3 months, 1 week ago

Admiral Byrd fliegt am 19. Februar 1947 mit seiner Militärmaschine über die Arktis und gelangt dabei versehentlich ins Innere der Erde, wo er zu seiner größten Überraschung und Verwunderung, auf eine fremde Zivilisation trifft, von der er eine äußerst wichtige Botschaft an die irdische Menschheit überbringen soll.
.
So steht es jedenfalls auf den wenigen Seiten seines bekannten Buches "Das Tagebuch des Admiral Byrd", in welchem er im Geheimen schrieb, was er auf seiner überraschenden Reise in die hohle Erde erlebte, und aus dem ich hier vorlese.
.
So erstaunlich dieses Abenteuer auch erscheint, noch erstaunlicher ist, daß umfangreichen Dokumentationen und Zeitzeugnissen entnommen werden kann, daß er zur selben Zeit in die militärische "Operation Highjump", am Südpol, eingebunden war.
.
Doch wie hoch der Wahrheitsgehalt auch sein mag ... zumindest ist eine gute und faszinierende Geschichte, die allemal zum Denken anregt.
.
Viel Vergnügen beim Hören!
.
Das Buch gibts für ein paar Euro bei Amazon: https://amzn.to/3awET3P
ISBN 978-3-89539-279-5

Die englische Originalausgabe gibts hier: https://amzn.to/3k391ah
ISBN-13 : 978-1606111376
.
.
Übrigens ... Ob unsere Heimat nun eine hohle Erde, eine flache Erde, ein Globus, oder doch etwas gänzlich anderes ist, ist in der Tat die große Frage. Doch auch, wenn es auf die zahllosen berechtigten Fragen keine offiziellen Antworten gibt, und jeder einzelne erstaunt, verwirrt und mit fragendem Blick zurückgelassen wird, zeigt sich doch deutlich, daß es wohl mehrere Möglichkeiten gibt, als nur die eine, die uns immer gepredigt wird. Auch wenn alles, was unser Weltbild infrage stellt, im ersten Moment gefährlich erscheint und gern als Unsinn abgetan wird, so zeigt es dennoch deutlich, daß vielleicht doch alles anders ist, als wir glauben. Es zeigt deutlich, daß das, was wir zu wissen glauben, vielleicht gar kein Wissen ist.
.
Und wenn das schon nur eine Lüge ist, was ist dann noch alles anders, als wir glauben?
.
Hier findet Ihr noch ein interessantes Video zum Thema „flache Erde“: https://youtu.be/F4XPWucjMuk

3 months, 1 week ago

Rund, flach oder hohl?!
Ich hab so meine Vermutung.. Aber ob die richtig ist... 🤔
Fakt ist, glaub ich, dass die offizielle Version unserer Erde, nicht stimmt...
Ich hoffe wir werden die Wahrheit noch erfahren... 🍀

Freimaurer erklärt... ⬇️⬇️⬇️

https://m.youtube.com/watch?v=rgLjMkZbEZE

5 months, 3 weeks ago