Nach Ungarn-Wahl: EU-Propaganda gegen unliebsame Kritiker mit Steuergeld finanziert!

Quasir Alternative Fakten

First published at 13:11 UTC on April 16th, 2018.
    has

Die EU versucht nun mit allen - auch finanziellen - Mitteln, Stimmung für sich zu machen.

Sie darf ab sofort nämlich - so haben es die Vertreter der Kartellparteien nach der Ungarn-Wahl im Eilverfahren beschlossen - sogenannte "zivilgesellschaftliche Organisationen" unter dem Etikett der "politischen Bildung" direkt finanziell unterstützen.

Im Klartext heißt das: Mit IHREM Steuergeld, liebe Leser, sollen all jene großzügig unterstützt werden, die der EU genehm erscheinen - um denjenigen zu schaden, die der EU kritisch auf die Finger schauen.

Sehen Sie in meiner heutigen Videobotschaft, was ich zu dieser absurden Form von zu erwartender EU-Propaganda zu sagen habe.

Zeit, die EU in ihre Schranken zu verweisen. Zeit für die #AfD.

CategoryNews & Politics
SensitivityNormal - Content that is suitable for ages 13+