MaKss Damage - Winter in Stalingrad (HQ)

Der Hetzer

First published at 10:57 UTC on December 17th, 2017.

MaKss Damage ‎– Album: 2033
Label: Reconquista Records
Lied: Winter In Stalingrad - Featuring – Baldur (HD)
Album: de.metapedia.org/wiki/2033_(Makss_Damage)
de.metapedia.org/wiki/MaKss_Damage

►► Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=X_wYRk0EmHI
►► PewTube: https://pew.tube/user/Max_Resist/HX7BRKC
►► Daily Motion: http://www.dailymotion.com/video/x6by7c4

Lyrics:

Wir waren junge Männer, du und ich,
wir kamen aus dem selben Dorf,
wuchsen auf im selben Ort,
ernteten das selbe Korn.

Unsere Sicht der Dinge
fußte noch auf der selben Vorstellung.
Wenn die Pflicht ruft,
dann gehen wir fort, voran!

Wir ließen unsere Frauen zurück,
als der Morgen kam.
Ich küsste meine Liebe
und hielt meinen Sohn im Arm.

Du sagtest deiner Tochter „Lebe wohl!“,
wir legten los.
Hielten inne auf dem Berg,
von wo aus man den Hof noch sah.

Das war unser letzter Blick zurück,
auf die Welt die zu beschützen wir nun loszogen.
Nicht weil wir ein Los zogen,
nicht weil man uns drohte oder zwang,
wie bei den Roten.

Nein, wir glaubten daran, wie die Millionen,
die der selbe Traum verband!

Ich erinnere mich,
als wäre es erst gestern gewesen,
dass aus dem Schornstein der Lokomotive
schwarzer Rauch entschwand.

Wir waren zwei von vielen tausend Mann,
jung, drauf und dran.
Wollten beweisen,
dass man auf uns bauen kann!

Wir schauten uns an,
wussten dass wir nun den Teufel trafen,
als sie sagten,
dass wir zu der Stadt an der Wolga fahren.

Baldur:
Es wurde Winter in Stalingrad.
Dein Helm liegt da zerschossen, wie ein Sieb.
Sehe dich in meinen Träumen, wie du zerfällst,
vor mir auf den Boden liegst...

MaKss Damage:
Und da lagen wir nun – mein Freund!
In einem Schützengraben,
der nur aus Schutt und Steinen bestand,
nicht aus grünem Rasen.

Und während uns Trommelfeuer
um unsere Ohren scheuert,
beten wir nach oben,
es möge uns nicht in Stücke schlagen.

Ich gab dir Deckung und du mir,
wir kämpften uns den Weg zusammen frei,
die Feinde waren viel zu viel.

Wir rannten los,
durch einen Hagel durch Granaten und ich fiel.
Aber du ließt mich nicht liegen!
Ohne dich wäre ich nicht hier!

Weißt du noch, als wir zum Himmel sahen?
Und da kein Himmel war!
Nur grauer Staub über der Stadt lag,
wie am Jüngsten Tag.

Und im Schnee steckten die Leichenteile,
sterbende Männer lagen neben ihre
Eingeweiden – „Mama!“ schreibend.
Und wir teilten jede Essensration,
jede Decke, jede Träne, jeden Rest Munition!

Und dann am letzten Abend,
wir hatten die meisten Kameraden schon begraben,
gabst du mir den Zettel mit,
für deine Dame.

Ich habe es dir versprochen,
ich habe es nie gebrochen,
sehe dich heute noch in meinen Träumen,
dein Stahlhelm zerschossen!

Baldur:
Es wurde Winter in Stalingrad.
Dein Helm liegt da zerschossen, wie ein Sieb.
Sehe dich in meinen Träumen, wie du zerfällst,
vor mir auf den Boden liegst...

MaKss Damage:
Das war Weltenbrand, Heldenkampf!
Feuer, Funken, Feind.
Engel fallen und Dämonen steigen auf,
in hellen Flammen.

Es war Kampf um jedes Haus,
jedes Zimmer, jeden Raum.
Sie sagen, dass ist doch schon alles
seit so vielen Jahren aus.

Doch es ändert nichts!
Ich wache jede Nacht schreiend auf.
Mein Körper nass geschwitzt,
ich liege neben meiner Frau.

Und du? Wo liegst du, mein Freund?
Nicht einmal ein Sarg,
nicht einmal ein Kreuz,
nicht einmal ein Grab!

Ich sehe dich noch vor mir,
du gingst nur etwas voraus.
Ein Schuss! Vorbei.
Du kamst nie mehr nach Haus'...

Baldur:
(2x)
Es wurde Winter in Stalingrad.
Dein Helm liegt da zerschossen, wie ein Sieb.
Sehe dich in meinen Träumen, wie du zerfällst,
vor mir auf den Boden liegst...

CategoryMusic
SensitivityNormal - Content that is suitable for ages 13+