RonnyWichmann

RonnyWichmann

Über den genetischen Stammbaum kann man Adam und Eva in Kamerun verorten. Somit lag das Paradies entweder am See Lake Bankim oder am See Lake Bamendjing.

Thema dieses Videos ist herzuleiten, dass unsere Vorfahren das Rote Meer auf dem Breitgrad von Eritrea überquert haben.

Verortung des Stammes Dan im Sudan am Blauen und Weißen Nil, sowie die Verortung des Stammes Dan an der Elbe in Deutschland.

https://www.google.com/maps/d/u/0/edit?hl=de&mid=1L3QJc6X5l47KdGwRpZlXY8aX0V2K7QHC&ll=35.502109885126046%2C25.877861060083887&z=5

Genetisch wird Adam in Kamerun verortet. Dieses zeigte auch eine Herleitung über Ortsnamen mit "Am". Die Bedeutung Am (Ham) ist Fleisch. Auch kann man Kain in Mali verorten, sowie alle der Zwölf Stämme Israels.

Die Recherche bei Wikipedia (englische Wikipedia) ergab, dass es eine die Adelslinie der Wuffinger (altenglisch Wuffingas) gibt. Sie waren vom 6. bis zur Mitte des 8. Jahrhunderts die Königsdynastie im angelsächsischen Königreich East Anglia. Sie sagen, dass Sie Nachfahren von Wodan sind.

Nach dem ich bei Wikipedia, Pluspedia und WeCoWi wegen dem Thema Kryptojuden gesperrt wurde, aber auch meine Grafiken bei Wikimedia gelöscht wurden, kann ich seit dem 15.11.2018 meine Google Karte zur Stammlinie meiner Mutter, vom Stamm biblischen Manasse, über einen bestimmten Browser nicht mehr erreichen. Somit kann man sagen, dass es im Internet antisemitische Vandalen geben wird.

https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1mdVjvX_q00hj7tbY5AsDPUBbP_o&ll=34.320066339241244,-112.94356060019533&z=5

Die Rekonstruktion der Stammlinie des Stammes Benjamin bzw. des europäischen Stammes Wolf. Zudem die Dekodierung der Symbolik des Werwolfes. Áuch kann man sagen, dass Otto I. ein Nachfahre des Stammes Wolf war.

Der Stamm Ham wurde im 19 Jahrhundert in Afrika verortet. Die Afrikaner wurden als Hamiten bezeichnet. Aber der Stamm Ham hat ein Europa kolonisiert. Viele Orte, wie z. B. Hamburg, Hameln oder Hamm, verweisen auf den Stamm Ham. Auf hat er Stamm Awa Europa kolonisiert.

Die Rekonstruktion der Stammlinie des Stammes Benjamin bzw. des europäischen Stammes Wolf. Zudem die Dekodierung der Symbolik des Werwolfes.

Über die nordische Mythologie kann man den Stamm Asen in der Eifel verorten. Zudem deutet einiges darauf hin, dass der Stamm Asen aus Ghana nach Zentral Europa eingewandert ist. Dieses kann man auf mindestens 10.000 v. Chr. datieren.

Der Name Adam verweist auf den Stamm Ham. Adam war ein Nachfahre des Stammes Ham. Dieser Stamm nannte sich Ad. In diesem Video wird versucht Adam sowie den Stamm Ham in Afrika zu verorten. Verortet wird der Stamm Ham in Kamerun (Hamerun) sowie in Nigeria und Mali.

Es zeigt sich, dass wir relative wenig über den genetischen Stammbaum der jüdischen Stammlinien wissen. Obwohl seit Jahren das Judentum Stammlinien rekonstruiert, findet man z. B. keine Infos, welche Haplogruppe die aschkenasischen Juden haben.

In diesem Video wird hergeleitet, dass der Stamm Juda in Nigeria zu verorten ist und der Stamm Juda nomadisch Afrika, Europa und Asien kolonisiert hat.

Über den Awassa See in Hochland von Äthiopien kann man das deutsche Wort Wasser herleiten, sowie das spanische Wort Aqua (Wasser). Auch floss das Wort Awa in den Namen Jahwe (Jawa) und Allah (Awah) ein. Zudem besiedelte der Stamm Awa Europa (Awaren), aber auch Mecklenburg-Vorpommern (Warnen = Awarnen). Kennzeichen des Stammes Awa war, dass es Fischer waren.

Etliche Namen in Europa verweisen auf den Stamm Man. Nachfahren des Stammes ist z. B. der biblische Stamm Manasse, aber auch die Germanen oder die Alamannen. In diesem Video wird erklärt, was wir über den afrikanischen Stamm Man wissen.

Der Autor Feliks von Wikipedia hat nach 12 Stunden meinen Artikel zur jüdischen Namenskodierung gelöscht. Inzwischen ist bekannt, dass Feliks zum Judentum konvertiert ist. Somit wusste Feliks, dass Juden ihre Stammlinien über die jüdische Namenskodierung kodiert haben. War der Grund, dass Feliks Antisemit ist.

Nach dem ich bei Wikipedia als Vandale gesperrt wurde habe ich bei Pluspedia Artikel zum Judentum und Kryptojudentum geschrieben. Dort bin ich erneut nach 4 Monaten von Fmrauch gesperrt worden. Hierauf habe ich bei WeCoWi Artikel eingestellt, ca. 40 bis 50 Artikel. Diese wurden aber alle im September von DaSch gelöscht wurden. Inzwischen gibt es die Wikipedia Alternative WeCoWi nicht mehr. Dieses zeigt, dass es Antisemiten gibt, die nicht wollen, dass das Thema Kryptojuden thematisiert wird.

Es zeigt sich, dass der Davidstern an sich ein Stammessymbole des Stammes Mann ist. Auch kann man den Ursprung der Rune Man bzw. Mannaz in Afrika, wahrscheinlich in der Region Tansania, verortet werden.

Natürlich waren die Germanen nach unserer heutigen Definition keine Juden. Dieses war auch nicht der Stamm Aschkena (Namensträger für osteuropäische Juden). Beide Stämme sind um 1.800 v. Chr. nach Zentral Europa eingewandert. Auch ist der Stamm German mit dem biblischen Stamm Manasse verwandt. Dieser ist nach der Bibel jüdisch.

Inhalt dieses Videos ist zu zeigen, dass die Ur-Mutter der Germanen Rahel ist. Auch, dass die Germanen Nachfahren des Stammes Mann sind. Diesen kann man in Afrika in der Region von Äthiopien sowie Somalia verorten.

In diesen Video geht es darum, dass unsere Geschichte für die Prophetie der Bibel gebeugt wird. Bei einer reinen naturwissenschaftlichen Betrachtung stimmt die zeitliche Verortung der biblischen Geschichten nicht. Zum Beispiel kann man den kaukasischen Noah valide auf 6.900 v. Chr. und Moses auf 3.000 v. Chr. datieren.

http://de.pluspedia.org/wiki/Noah_(Stamm)
https://www.wecowi.de/wiki/Moses (Wurde gelöscht), hier gibt es noch eine Version, die aber nur zum Teil den Stand bei WeCoWi beschreibt.
https://www.wecowi.de/wiki/Geschichtliche_Einordnung_der_biblischen_Geschichten_bis_zur_Sintflut(Wurde gelöscht)

Ältere Version bei Pluspedia, zwar noch valide, aber der Artikel bei WeCoWi war wissenschaftlich valider.
http://de.pluspedia.org/wiki/Geschichtliche_Einordnung_der_biblischen_Geschichten_(Kryobob)

Thema des Videos ist die jüdische Namenskodierung. Die jüdische Namenskodierung erlaubt es jüdische Stammlinien sehr gut zu rekonstruieren, insbesondere wenn der Familienname auf einen Ort verweist. Auch zeigt sich, dass primär über die weiblichen Vornahmen die Stammlinie kodiert wurde. Bei der Stammlinie Lindauer, vom Stamm Manasse, bestand die Möglichkeit die Stammlinie in Asir, einer Region in Saudi-Arabien, zu verankern.

http://de.pluspedia.org/wiki/Jüdische_Namenskodierung

Es wir immer wieder behauptet, dass die Vorfahren von Adolf Hitler jüdisch waren. Es zeigt sich eindeutig, dass die Vorfahren von Hitler wie der deutsche Adel oder das Judentum ihre Stammlinie über Jahrtausende gepflegt haben. Diese zeigt die Haplogruppe E1b1b von Adolf Hitler an. Sie ist zu 80% in Somalia zu verorten. Auch kann man sagen, dass Hitler zum Stamm Wolf gehörte. Adolf bedeutet "Edler Wolf".

Auch kann man das Adelsgeschlecht der Welfen auf den Stamm Wolf zurückführen. Dieses bedeutet, dass die englische Queen gleichfalls zum Stamm Wolf gehört. Dieses bedeutet, dass man die Geschichte Europas unter dem Aspekt von Stammlinien nur begreifen kann.

http://kryptojuden.weebly.com/home/die-vorfahren-von-adolf-hitler-haben-ihre-stammlinie-ueber-jahrtausende-gepflegt

Meine Recherche zeigt, dass Juden haben als Kryptojuden über Jahrhunderte im Heiligen Römischen Reich gelebt haben. Zum Beispiel haben die Vorfahren meiner Mutter vom biblischen Stamm Manasse über 300 Jahre als katholische Juden in Deutschland und den USA gelebt.

https://www.google.com/maps/d/u/1/viewer?ll=34.32006633924128%2C-112.94356060019532&z=5&mid=1mdVjvX_q00hj7tbY5AsDPUBbP_o

Mein Blog: http://kryptojuden.weebly.com/

Ein Gutachten aus dem Jahr 1981 besagt, dass ich geistig Behindert bin. Mein IQ soll bei 30 bis 40 liegen.

Ein Gutachten aus dem Jahr 1981 besagt, dass ich geistig Behindert bin. Mein IQ soll bei 30 bis 40 liegen.

SHOW MORE

Created 3 weeks, 3 days ago.

24 videos

CategoryEducation