Wenig ist lustiger, als zwei sich anschreiende Luchse

[email protected]

First published at 18:25 UTC on May 24th, 2018.
    has

Gerade macht ein Video die Runde, bei dem man denkt, hier wurde nachsynchronisiert. Eine Kanadierin und ihr Freund bekamen zwei Luchse vor die Kamera, die sich anschreien. Alle rätseln über den Grund, Experten haben eine Lösung.
Die Natur macht seltsame Dinge, wenn sie denkt, dass wir Menschen nicht zugucken. Nachts, wenn wir normalerweise schlafen, jaulen zum Beispiel Katzen um die Wette. Diese Geräusche hat jeder von uns mal gehört, sie mögen uns nerven und verwundern. Sie sind aber nichts gegen das folgende Duett dieser größeren Wildkatzen. Doch alles der Reihe nach.

In der Nähe von Dryden, einem Städtchen in der kanadischen Provinz Ontario, war Nicole Lewis und ihr Freund Ed Trist vergangenen Freitag gerade mit dem Auto unterwegs.
Das Material ist tatsächlich besonders, denn die plüschigen Kameraden sind eigentlich viel zu scheu, um sich so lange aus kurzer Distanz filmen zu lassen. Deswegen wunderte es Ed auch, warum die Luchse mehr als zehn Minuten die Gegenwart der Familie duldeten und auch nicht einmal wegrannten, als sie an den Wildkatzen vorbei weiterfuhren.

Aber vielleicht waren die Luchse zu sehr in das vertieft, was sie da vor hatten.
Ed Trist spricht davon, dass sie sich gegenseitig imitierten. Wohl kaum. Mark McCollough vom U.S. Fish and Wildlife Service gibt gegenüber „National Geographic“ eine fachliche Einschätzung. Der Experte meint, Luchse würden so Revierstreitigkeiten auf ungefährliche Weise lösen. Anschreien, statt prügeln eben.

DAS KRÄCHZEN DIENT ALS ERSATZ FÜR EINEN PHYSISCHEN KAMPF UM EIN REVIER, SONST WÄRE DIE VERLETZUNGSGEFAHR DURCH DIE LANGEN KRALLEN UND ZÄHNE ZU HOCH.
MARK MCCOLLOUGH,
Biologe, U.S. Fish and Wildlife Service

CategoryPets & Wildlife
SensitivityNormal - Content that is suitable for ages 13+