DickerHundDeutschland

Ein von Alfred Hans Zoller 1964 geschriebenes geistliches Weihnachtslied, welches das biblische Motiv des Sterns von Betlehem aufgreift.
Es gehört zu den beliebten Weihnachts- und Sternsinger-Liedern in Deutschland. Das Lied gehört zur Gattung des "Neuen Geistlichen Liedes".
---
A spiritual Christmas carol written by Alfred Hans Zoller in 1964, which takes up the biblical motif of the Star of Bethlehem.
It is one of the most popular Christmas carols and Epiphany songs in Germany. The song belongs to the genre of the "New Spiritual Song".

Interpret / Artist: Andre Wolff
Bilder / Pictures: Pixabay

Text:
Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg.
Führ uns zur Krippe hin, zeig wo sie steht.
Leuchte du uns voran, bis wir dort sind.
Stern über Bethlehem, führ uns zum Kind.

Stern über Bethlehem, bleibe nicht stehen.
Du sollst den steilen Pfad vor uns hergehen.
Führ uns zum Stall und zu Esel und Rind.
Stern über Bethlehem, führ uns zum Kind.

Stern über Bethlehem, nun bleibst du stehen.
Und lässt uns alle das Wunder hier sehen.
Das da geschehen, was niemand gedacht,
Stern über Bethlehem, in dieser Nacht.

Stern über Bethlehem, wir sind am Ziel,
denn dieser arme Stall birgt doch so viel.
Du hast uns hergeführt, wir danken dir,
Stern über Bethlehem, wir bleiben hier!

Stern über Bethlehem, kehr'n wir zurück,
steht noch dein heller Schein in unserm Blick,
und was uns froh gemacht, teilen wir aus,
Stern über Bethlehem, schein auch zu Haus!

English translation:
Star above Bethlehem, show us the way.
Lead us to the manger, show where it is.
Light our way until we get there.
Star above Bethlehem, lead us to the child.

Star above Bethlehem, don't stop.
Thou shalt walk the steep path ahead of us.
Lead us to the stable and to donkey and ox.
Star above Bethlehem, lead us to the child.

Star above Bethlehem, now you stand still.
And you let us all see the miracle here.
That has happened here, what nobody expected
Star above Bethlehem this very night.

Star above Bethlehem, we've reached our destination
because this simple stable has so much to behold.
You led us here, we thank you.
Star above Bethlehem, we stay here!

Star above Bethlehem, when we return,
your bright light is still in our eyes,
and we will spread what gave us joy,
Star above Bethlehem, shine at home, too!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Offizielle Hymne des Freistaats Bayern seit 1966. Die Melodie stammt von Konrad Max Kunz aus dem Jahr 1860. Den Text schrieb Michael Öchsner. 1948 schrieb der bayerische Dichter Joseph Maria Lutz eine neue Fassung entsprechend einem Beschluss des Vorstands der Bayernpartei. Die Partei trat für die Unabhängigkeit Bayerns ein, lehnte den Beitritt Bayerns zur Bundesrepublik Deutschland ab und ließ deshalb jeden Bezug Bayerns zu Deutschland aus der Hymne streichen.
Ministerpräsident Alfons Goppel empfahl in einer Bekanntmachung vom 29. Juli 1966 als Text die Lutz-Fassung zu gebrauchen, was jahrelang zu Streitigkeiten zwischen den Öchsner-Anhängern und den Befürwortern der Lutzfassung führte. Ministerpräsident Franz Josef Strauß beendete die Streitereien durch die Feststellung, dass die von Landtag und Regierung 1952/1953 beschlossenen ersten beiden Strophen der Öchsner-Fassung (für das Lernen in den Schulen und den Gebrauch im Bayerischen Rundfunk) weiterhin gelten. Das war bereits am 11. November 1952 im kulturpolitischen Ausschuss des Bayerischen Landtags beschlossen worden.

Official anthem of the Free State of Bavaria since 1966. The melody was composed by Konrad Max Kunz in 1860. The text was written by Michael Öchsner. In 1948, the Bavarian poet Joseph Maria Lutz wrote a new version of the anthem in accordance with a decision by the Bavarian Party executive committee. The Bavarian Party advocated the independence of Bavaria, rejected Bavaria's accession to the Federal Republic of Germany, and therefore had all Bavarian references to Germany deleted from the anthem.
In an announcement dated July 29, 1966, Prime Minister Alfons Goppel recommended using the Lutz version as the text, which led to disputes between Öchsner supporters and the proponents of the Lutz version for years. Prime Minister Franz Josef Strauss ended the quarrels by stating that the first two stanzas of the Öchsner version (for learning in schools and for use in Bavarian radio) adopted by the state parliament and government in 1952/1953 continue to apply. That had already been decided on November 11, 1952 in the cultural policy committee of the Bavarian state parliament.

Gott mit dir, du Land der Bayern,
deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
ruhe Seine Segenshand!
Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben
Deines Himmels, weiß und blau!

Gott mit dir, dem Bayernvolke,
daß wir, uns’rer Väter wert,
fest in Eintracht und in Frieden
bauen uns’res Glückes Herd!
Daß mit Deutschlands Bruderstämmen
einig uns ein jeder schau
und den alten Ruhm bewähre
unser Banner, weiß und blau!

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

https://odysee.com/@DickerHund:8

Geschrieben von Klaus Kleinau, gesungen vom Botho-Lucas-Chor. Erschienen im Jahr 1962 auf dem Album "Danke".
Botho Lucas (1923–2012) gründete 1958 das Lucas-Quartett, aus dem 1961 der Botho-Lucas-Chor, mit wechselnder Besetzung entstand. "Danke (für diesen guten Morgen)" wurde 1962 für den Botho-Lucas-Chor zum ersten unerwarteten Erfolg. Im Folgejahr produzierte der Chor zwei Langspielplatten mit weiteren modernen, geistlichen Titeln.
Das Repertoire des Chores war außerordentlich vielseitig. Es umfasste moderne Volksliedbearbeitungen, Operette, Musical, Schlager. Besonders erwähnen möchte ich das 1963 entstandene Album "Die Landsknechtstrommel" mit bekannten Landsknechts-/ und Fahrtenliedern.
---
Written by Klaus Kleinau, sung by the Botho Lucas Choir. Appeared in 1962 on the album "Danke".
Botho Lucas (1923–2012) founded the Lucas Quartet in 1958, which later became the Botho Lucas Choir in 1961, with changing members. "Danke für diesen guten Morgen" (Thank you for this good morning) was the first unexpected success for the Botho Lucas Choir in 1962. In the following year the choir produced two long-playing records with other modern, christian titles.
The repertoire of the choir was extraordinarily varied. It included modern arrangements of folk songs, operettas, musicals and hits. I would particularly like to mention the 1963 album "Die Landsknechtstrommel" with well-known Landsknechts, hiking and scout songs.

Enhlish Translation:
I walk along my dark road
And beat the drum on my way.
I ask the dark street,
I keep asking all the time.
I ask today and tomorrow,
And the drum's beat leads the way.
I will beat it today and tomorrow,
My brother, my brother, come with me!

Chorus:
Stop, my brother!
Turn back, my brother
And head back down the street.
I know a path that will lead you, my brother,
that will lead you to great happiness.
Come along, take my hand and don't waste time
As long as you are on earth.
The Lord is God and he accompanies us,
For he became our brother, became our brother
In the name of Jesus Christ.

Oh, brother, the street is dark,
And my face is dark, too.
Oh, brother, you don't know the road
And you don't know the dirt and the tears.
You don't hear the beat of the drum,
And the drum's beat leads the way.
My path is the dark road
Oh, brother, and no one walks with me!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Geschrieben im Jahr 1819 von August Daniel von Binzer (1793-1868) aus Anlass der Zwangsauflösung der Jenaer Urburschenschaft in Folge der Karlsbader Beschlüsse. Die Urburschenschaft verfolgte die Idee, die landsmannschaftlichen Zusammenschlüsse an den Universitäten abzuschaffen und alle Studenten in einer „Allgemeinen Burschenschaft“ zusammenzuführen. Auch in der Politik sollte die Kleinstaaterei zugunsten eines vereinten Deutschlands abgeschafft werden.
Die Melodie geht auf eine Volksweise aus Thüringen zurück. Die selbe Melodie wird auch verwendet für:

- das 1820 von Hans Ferdinand Maßmann gedichtete patriotische Volkslied "Ich hab mich ergeben" https://youtu.be/4hD-6Mk39Tc
- das von Martin Georg Emil Körber geschriebene patriotische estnische Lied "Mu Isamaa armas" https://www.youtube.com/watch?v=_7PcM-JCKo0
- das schwedische Weihnachtslied "När juldagsmorgon glimmar"
- die Nationalhymne der Föderierten Staaten von Mikronesien "Patriots of Micronesia"

Außerdem wurde diese Melodie zwischen 1949 bis 1952 in der Bundesrepublik Deutschland in Ermangelung einer Nationalhymne bis zur Festlegung auf das "Lied der Deutschen" bei feierlichen Anlässen gespielt.
---
Written in 1819 by August Daniel von Binzer (1793-1868) on the occasion of the forced dissolution of the Jena Ur-Burschenschaft (student fraternity) as a result of the Karlsbad resolutions. The Ur-Burschenschaft pursued the idea of ​​abolishing the regional unions at the universities and bringing together all students in a "General Burschenschaft". In politics small states were to be abolished in favor of a united Germany.
The melody goes back to a folk tune from Thuringia. The same melody is also used for:

- the patriotic folk song "I surrendered" composed by Hans Ferdinand Maßmann in 1820
- the patriotic Estonian song "Mu Isamaa armas" written by Martin Georg Emil Körber
- the Swedish Christmas carol "När juldagsmorgon glimmar"
- the national anthem of the Federated States of Micronesia "Patriots of Micronesia"

In addition, this melody was played between 1949 and 1952 in the Federal Republic of Germany, in the absence of a national anthem, on celebratory occasions.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Interpret/Artist: Darkwood; Album: Notwendfeuer, 2006
Der Begriff Nibelungen ist ein Personen- oder Sippenname mit mehreren widersprüchlichen Verwendungen in der germanischen Heldensage. Der Begriff gibt dem mittelhochdeutschen Heldenepos „Nibelungenlied“ seinen Namen.
Das Nibelungenlied ist ein um 1200 in mittelhochdeutscher Sprache verfasstes Epos. Sein anonymer Dichter stammte wahrscheinlich aus der Gegend von Passau. Das Nibelungenlied basiert auf einer mündlich überlieferten germanischen Heldensage, die ihren Ursprung teilweise in historischen Ereignissen und Personen des 5. und 6. Jahrhunderts hat und sich im gesamten deutschen Sprachraum verbreitete.
Im mittelalterlichen Deutsch sind mehrere andere Verwendungen des Begriffs Nibelungen dokumentiert. Es bezieht sich auf den König und die Bewohner eines mythischen Landes, das in der ersten Hälfte des Nibelungenlieds von Zwergen und Riesen bewohnt wird.
---
The term Nibelung is a personal or clan name with several competing and contradictory uses in Germanic heroic legend. It has an unclear etymology, but is often connected to the root nebel, meaning mist. The term gives its name to the Middle High German heroic epic the "Nibelungenlied".
The Nibelungenlied (translated as The Song of the Nibelungs), is an epic poem written around 1200 in Middle High German. Its anonymous poet was likely from the region of Passau. The Nibelungenlied is based on an oral tradition of Germanic heroic legend that has some of its origin in historic events and individuals of the 5th and 6th centuries and that spread throughout almost all of Germanic-speaking Europe.
In medieval German, several other uses of the term Nibelung are documented. It refers to the king and inhabitants of a mythical land inhabited by dwarfs and giants in the first half of the Nibelungenlied.

Text:
Von Westen braust der Sturm, der Regen fällt,
Das ist des Nordens wilde, trübe Welt,
Die grüne Wiese ward zum grauen See -
Die weiß noch nichts von Menschenluft und -weh.

Auf glattem Damme schreit' ich stets einher,
Dort auf die Heimat sinkt der Nebel schwer,
Und schaue auf die Flut, die wogt und wallt,
Und Haus und Baum verlieren die Gestalt.

Sturmbrausend, nebelwogend auch mein Sinn -
Jetzt da ich weiß, daß ich der Alte bin.
Das ist Leben, das ist ganzes Sein,
Bin nicht gebrochen, bin vom Zweifel rein.

Und trotzig harr' ich auf dem mächt'gen Damm -
Ich fühl's, ich bin vom Nibelungenstamm,
Bis mir das Bild der Heimat ganz entschwand,
Und rings um mich ist Nibelungenland.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Worte und Weise / words and music: Michael Strauß (fröschel)
Interpretin / artist: Stimme der Heimat
https://www.youtube.com/watch?v=IIhRBL_-3zA
Bilder / pictures: Pixabay

Text:
Gelbe Blätter fallen im Wind,
wirbeln auf und fliehen dann geschwind
auf grauer Straße immerzu,
finden erst im Winterschnee ihre Ruh.

Nächstes Frühjahr denkt niemand zurück
an den Herbst und an das Glück,
das ihr mit eurer Farbenpracht
ein Jahr lang zu jeder Stund‘ habt gebracht.

Neues Leben blüht bald an dem Ort,
wo ihr lang schon habt gebaut;
zu geben wart ihr immer bereit,
hofftet, daß dies Leben währt in Ewigkeit.

Nur das Rad der Zeit bleibt niemals steh‘n,
Menschen komm'n und Freunde geh'n
auf grauer Straße immerzu;
habt in meinem Herzen längst eure Ruh'.

Wenn im Herbst die gelben Blätter flieh'n,
ihren Weg auf grauer Straße zieh'n,
denk ich mit Trauer immer daran,
daß ohne Herbst auch kein Frühjahrstag kommen kann.
---

English Translation:
Yellow leaves fall in the wind,
whirl up and then flee quickly
onto gray road continuously,
they only find peace in the winter snow.

Next spring nobody thinks back
of autumn and the happiness
that you, with your splendor of colors,
have brought at every hour for a year.

New life will soon bloom in the place
where you have long been building;
you were always ready to give
hoping that this life endures forever.

Only the wheel of time never stands still,
People come and friends go
all the time on the gray road;
you have your rest in my heart long ago.

When the yellow leaves flee in autumn,
making their way on a gray road,
I always remember with sadness
that without autumn there can be no day of spring.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Nach einem Gedicht des deutschen Schriftstellers Alfred Hein (1894-1945), das im Jahr 1916 in der "Liller Frontzeitung" erschien. Hein nahm Während des 1. Weltkriegs an der Schlacht um Verdun teil. Unter dem Titel "Eine Kompanie Soldaten - In der Hölle von Verdun" veröffentlichte der Autor im Jahr 1929 ein Buch.
Das Gedicht wurde mehrmals vertont, u.a. von dem schweizer Komponisten Othmar Schoeck (1886-1957), und von Otto Leis (1909-1984).
Otto Leis, Fahrtenname ottsch, war ein Dichter, Zeichner und Liedschöpfer der Bündischen Jugend aus dem Nerother Wandervogel.
Die Bilder sind rein symbolischer Natur. Es handelt sich zumeist um Bildpostkarten,Zeichnungen und Fotografien aus der Kaiserzeit und dem 1. Weltkrieg.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Hein_(Schriftsteller)
https://www.scout-o-wiki.de/index.php?title=Otto_Leis
Based on a poem by the German writer Alfred Hein (1894-1945), which appeared in the "Liller Frontzeitung" in 1916. Hein took part in the Battle of Verdun during WWI. In 1929 the author published a book entitled "A Company of Soldiers - In the Hell of Verdun".
The poem was set to music several times, including by the Swiss composer Othmar Schoeck (1886-1957) and by Otto Leis (1909-1984).
Otto Leis, travel name ottsch, was a poet, draftsman and songwriter of the Bundische Jugend from the Nerother Wandervogel.
The images are purely symbolic. It is mostly picture postcards, drawings and photographs from the imperial era and the First World War.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Text:
Eine Kompanie Soldaten,
Wieviel Leid und Freud ist das!
Eine Kompanie Soldaten,
Wieviel Leid und Freud ist das!

Und es krachen die Granaten
In die Kompanie Soldaten.
Und gar mancher beißt ins Gras,
Und gar mancher beißt ins Gras!

Eine Kompanie Soldaten,
Hei wie singen die so hell!
Eine Kompanie Soldaten,
Hei wie singet die so hell!

Wie die Lerche über Saaten,
Singt die Kompanie Soldaten.
Landsturmmann und Junggesell',
Landsturmmann und Junggesell'!

Eine Kompanie Soldaten,
Weh, das ist viel Blut und Not!
Eine Kompanie Soldaten,
Weh, das ist viel Blut und Not!

Denn die Feinde sind geraten
In die Kompanie Soldaten.
Und der Hauptmann, der ist tot,
Und der Hauptmann, der ist tot!

Album: Notwendfeuer, 2008.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., kurz auch Volksbund genannt, wurde am 16. Dezember 1919 gegründet und ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit humanitärem Auftrag. Er erhält und betreut Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft (Kriegsgräberstätten) im Ausland, hilft Angehörigen bei der Gräbersuche und entwickelt die Kriegsgräberstätten weiter zu Lernorten der Geschichte. https://www.volksbund.de/home.html
The Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., also called Volksbund for short, was founded on December 16, 1919 and is a registered non-profit organization with a humanitarian mission. He maintains and looks after graves of the victims of war and tyranny (war grave sites) abroad, helps relatives to find graves and develops the war grave sites into learning sites for history.

English translation:
We drenched the floor with blood
Guided our horses through lonely vastness
Believed us lost in stormy night
And nobody has thought of our souls
 
We drove through storm and mud
Through this country, devastated, burned
And nobody knows about our torments
Lost, banished, forgotten, misunderstood
 
In the gods storm we found our end
In need and struggle, in the turn of the world
Despair and fainting in a bloody dance
Then only silence and cold and calmness

And we are buried lonely
In a distant land, uprooted, burned
And nobody knows about our deeds
Lost, banished, forgotten, misunderstood
 
We lie deserted in the shade of the oak
Even faithfulness never handed us to glory
We stayed behind, you don't know the names anymore
Scorned, forgotten, a lost army
 
We drove through steppe and rain
Through this country, devastated, burned
And nobody knows about our torments
Lost, banished, forgotten, misunderstood

And we are buried lonely
In a distant land, uprooted, burned
And nobody knows about our deeds
Lost, banished, forgotten, misunderstood

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/channel/UCTTys6veELrSh4vubXSafsw
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

Ein deutscher Schlager aus dem Jahr 1958 über einen Fremdenlegionär. Komponiert wurde es von dem Schlager- und Filmmusikkomponisten Lotar Olias (1913-1990), der in den 1950er und 1960er Jahren viele Lieder für Freddy Quinn geschrieben hat. Der Text ist von Peter Moesser (1915-1989). Besonders bekannt wurde der Titel in der Interpretation von Freddy Quinn. 1958 stand er mit dem Lied „Der Legionär“ wochenlang an der Spitze der deutschen Hitparade.
Einer der zahlreichen melancholischen deutschen Schlager über die Fremdenlegion aus den 1950er und 1960er Jahren. Rund 35.000 Deutsche verpflichteten sich in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg zum Dienst in der Legion. Viele von ihnen nahmen an Frankreichs Kolonialkriegen in Indochina und Algerien teil. Die Fremdenlegion wurde wegen ihrer Schlagkraft und Einsatzbereitschaft bei den Franzosen geschätzt. Obwohl es in Deutschland immer unpopulär war, dass so viele junge Deutsche in der Fremdenlegion gedient haben, nahm die Öffentlichkeit großen Anteil am Schicksal der Legionäre. Es gab in Deutschland viele Lieder, Bücher und Romane zu diesem Thema.
Deutsche in der französischen Fremdenlegion hatten Tradition. Seit ihrer Gründung durch König Louis Philippe im Jahre 1831 stellten sie bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts fast immer das größte Kontingent. Zu Beginn waren es politische Flüchtlinge aus dem Deutschland der Restauration, die zur Legion kamen. Auch im Krieg von 1870/71 und im ersten und zweiten Weltkrieg kämpften Deutsche in der Legion. Nach dem 2. Weltkrieg nahm ihr Anteil sprunghaft zu. Zuerst rekrutierte die Legion unter den deutschen Kriegsgefangenen, in den frühen 50er Jahren waren es vor allem junge Männer, die in Deutschland wirtschaftlich keine Zukunft sahen oder aus Abenteuerlust zur Legion gingen.
Mitte der 60er Jahre dann ging die Anzahl der Deutschen in der Fremdenlegion stark zurück. Die ungewisse Zukunft der Legion nach dem Ende des französischen Kolonialreichs und das deutsche Wirtschaftswunder führten dazu, dass die Legion bei den Deutschen an Attraktivität verlor.
Heute liegt der Anteil an deutschen Legionären in der auf 7000 Mann verkleinerten Truppe bei rund drei Prozent.
---
A German hit song from 1958 about a foreign legionnaire, composed by the Schlager and film music composer Lotar Olias (1913-1990), who wrote many songs for Freddy Quinn in the 1950s and 1960s. The text is by Peter Moesser (1915-1989). The title became particularly well-known in the interpretation of Freddy Quinn. In 1958 he was at the top of the German hit parade for weeks with the song "Der Legionär".
One of the numerous melancholic German hits about the Foreign Legion from the 1950s and 1960s. Around 35,000 Germans enlisted in the Legion in the years after World War II. Many of them took part in France's colonial wars in Indochina and Algeria. The Foreign Legion was valued by the French for its clout and operational readiness.
https://www.youtube.com/c/dickerhund

Auch bekannt unter dem Titel "Der Soldat". Der Text stammt von einem Gedicht von Adalbert von Chamisso aus dem Jahr 1832, welches auf dem Gedicht "Soldaten" des dänischen Dichters Hans Christian Andersen (1805-1875) aus dem Jahr 1830 basiert. Vertont wurde der Text 1873 von Friedrich Silcher.
Es war früher eines der bekanntesten deutschen Soldatenlieder und bis zum Ersten Weltkrieg und teilweise auch danach in zahlreichen Liederbüchern abgedruckt. Heute leider weitgehend vergessen.
---
Also known as "The Soldier". The text comes from an 1832 poem by Adalbert von Chamisso, which is based on the 1830 poem "Soldaten" by the Danish poet Hans Christian Andersen (1805-1875). The text was set to music by Friedrich Silcher in 1873.
Formerly one of the best-known German soldiers' songs and printed in numerous songbooks up to the First World War and sometimes even after. Unfortunately largely forgotten today.

Es geht bei gedämpfter Trommel Klang
Wie weit noch die Stätte, der Weg wie lang!
O wär' er zur Ruh und alles vorbei!
|: Ich glaub, es bricht mir das Herz entzwei. :|

Ich hab' in der Welt nur ihn geliebt,
Nur ihn, dem jetzt man den Tod doch gibt.
Bei klingendem Spiel wird paradiert,
|: Dazu bin auch, bin auch ich kommandiert. :|

Nun schaut er auf zum letzten mal
In Gottes Sonne freudigen Strahl.
Nun binden sie ihm die Augen zu.
|: Dir schenke Gott die ewige Ruh'! :|

Es haben die neun wohl angelegt,
Acht Kugeln haben vorbeigefegt,
Sie zitterten alle vor Jammer und Schmerz,
|: Ich aber, ich traf ihn mitten ins Herz! :|

English Translation:
We walk to the sound of the muffled drum
How far away the place! How long the way!
Oh, if he were at rest and all this done!
I think my heart will break in two.

None but him I have loved in the world,
Only him, who now they’re putting to death.
With marching band the troops parade,
I am detailed for this task too.

Now he looks up for the last time
To the joyous rays of God’s sun,
Now they’re blindfolding him,
May God grant him eternal peace!

All nine did aim their rifles well,
Eight bullets whistled wide of the mark,
Every man shook with grief and woe
But I, I shot him clean through the heart!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Ein Gedicht und Lied von Erik Martin (1936-2017), das in der Barden- und Mittelalterfolkszene sowie auch bei Pfadfindern und bündischen Gruppen in Deutschland gesungen wird. Das Lied entstand 1981 und erschien zuerst in der Zeitschrift "der eisbrecher" und wurde später in zahlreichen Liederbüchern veröffentlicht.
Erik Martin, Fahrtenname Mac, war ein deutscher Autor, Liedermacher und Herausgeber. Macs Lieder werden vielfach von Gruppen der Bündischen Jugend und der deutschen Pfadfinderbewegung gesungen. Martin führte selbst lange Zeit autonome bündische Gruppen und war jahrzehntelang in der "Deutschen Waldjugend" tätig.
---
A poem and song by Erik Martin (1936-2017) that is sung in the bardic and medieval folk scene as well as in boy scouts and youth movement groups in Germany. The song was written in 1981 and first appeared in the magazine "der eisbrecher" and was later published in numerous song books.
Erik Martin, alias Mac, was a German author, songwriter and editor. Mac's songs are often sung by groups of the Bündische Jugend and the German scout movement. Martin led autonomous youth groups for a long time and was active in the "German Forest Youth" for decades.

Text:
Was kann ich denn dafür? So kurz vor meiner Tür
da fingen sie mich ein und bald endet meine Pein.
Ich hatte niemals Glück, mein trostloses Geschick
nahm keinen von euch ein, ja heut soll gestorben sein.

Refrain:
Wenn der Nebel auf das Moor sich senkt, der Piet am Galgen hängt.

Sie nahmen mir die Schuh und auch den Rock dazu
Sie banden mir die Händ, und mein Haus es hat gebrennt.
Ich sah den Galgen steh'n, sie zwangen mich zu geh'n.
Sie wollten meinen Tod, keiner half mir in der Not.

Was kratzt da am Genick? Ich spür' den rauhen Strick.
Ein Mönch, der betet dort und spricht für mich fromme Wort'.
Die Wort', die ich nicht kenn', wer lehrte sie mich denn?
Fünf Raben fliegen her, doch ich sehe sie nicht mehr.

---
English Translation:
What can I do about it? So close to my door
they caught me and soon my suffering will end.
I was never lucky, my desolate destiny
did not affect any of you, yes today I must die.

Chorus:
When the fog descends on the moor, Piet hangs on the gallows.

They took my shoes and also my coat
They tied my hands and my house burned down.
I saw the gallows standing, they forced me to go.
They wanted my death, no one helped me in need.

What's scratching my neck? I feel the rough rope.
A monk prays there and speaks pious words for me.
The words that I don't know, who should have taught them to me?
Five ravens fly along, but I don't see them anymore.

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Ein Fahrtenlied aus dem Nerother Wandervogel, Worte & Weise: ottsch (Otto Leis), 1936
Otto Leis (1909-1984), Fahrtenname ottsch, war ein Dichter, Zeichner und Liedschöpfer der Bündischen Jugend aus dem Nerother Wandervogel.
"Horrido" oder "Horridoh" ist ein alter Gruß und Jagdruf aus der Jägersprache, der sich vom Hetzruf des Rüdemeisters beziehungsweise Rudelführers bei Meute - oder Treibjagden zum Anfeuern der Jagdhunde ableitet. Dieser Ruf lautete ursprünglich "Ho’ Rüd’ Ho’" – also: "Hoch, Rüde, hoch!" Die Zusammenziehung dieses Rufes zu einem Wort erfolgte wahrscheinlich schon im Mittelhochdeutschen.
Außerhalb der Jägerschaft ist der Gruß vor allem bei Wandervögeln, Waldjugend, Fahrtenbünden und in Teilen der Pfadfinder-Bewegung, im deutschen Sprachraum, verbreitet. Dort ersetzte "Horridoh" mit Aufkommen des Nationalsozialismus den zuvor bereits gebräuchlichen Gruß "Heil".
Vom Militär wurde der Ausspruch ebenfalls übernommen. Als Schlachtruf wird die Kombination "Horrido – Joho" in der Bundeswehr bei den Truppengattungen der Jäger, Feldjäger, Gebirgsjäger, Heeresaufklärungstruppe und bei einigen Panzergrenadiereinheiten genutzt.
In einigen Schützenvereinen ist der Ausdruck als Gruß oder als Trinkspruch gebräuchlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Horrido
A song from the Nerother Wandervogel, words & music: Otto Leis, 1936
Otto Leis (1909-1984), travel name ottsch, was a poet, draftsman and songwriter of the German youth movement from the Nerother Wandervogel.
"Horrido" or "Horridoh" is an old greeting and hunting call from the hunter's language, which is derived from the hounding call of the dog master or pack leader during battues to cheer on the hunting dogs. This call was originally "Ho' Rüd' Ho'"! The summarization of this call to a word probably already took place in Middle High German.
Outside of the hunter community, the salute is mainly used by the German youth movement, forest youth and in parts of the scout movement in German-speaking countries. There, with the advent of National Socialism, "Horridoh" replaced the previously used greeting "Heil".
The saying was also adopted by the military. The combination "Horrido - Joho" is used as a battle cry in the German army by the branches of the rifleman, military police, Mountain Infantry, Army Reconnaissance Troops and some Panzergrenadier units.
In some rifle clubs, the expression is used as a greeting or as a toast.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Der Text zu diesem Lied wurde von Werner Gneist im Jahr 1928 geschrieben, zum zehnjährigen Jubiläum der Weimarer Republik.
Die Melodie stammt von dem Geusenlied “Wilhelmus von Nassauen“ aus dem 16. Jahrhundert. Unter dem Titel "Het Wilhelmus" ist dieses Lied seit 1932 offiziell die Nationalhymne der Niederlande.
Auf dieselbe Melodie wird manchmal auch das deutsche Volkslied "Wenn alle untreu werden" gesungen.
Werner Gneist (1898-1980) war ein deutscher Liederkomponist und Musiklehrer. Zu seinen bekanntesten Liedern gehört der Geburtstagskanon "Viel Glück und viel Segen". Er vertonte unter anderem Gedichte von Christian Morgenstern, Joseph von Eichendorff und Eduard Mörike. In den 1920er Jahren war er als Volksschullehrer in Niederschlesien tätig. Da sich Gneist aber weigerte, der NSDAP beizutreten, musste er diese Stelle 1938 aufgeben. Nach dem 2. Weltkrieg war Gneist dann in Kirchheim unter Teck, in Baden-Württemberg, wieder als Musiklehrer tätig.
---
The lyrics to this song were written by Werner Gneist in 1928, for the tenth anniversary of the Weimar Republic.
The melody comes from the Geusenlied "Wilhelmus von Nassauen" from the 16th century. By the title "Het Wilhelmus", this song has officially been the national anthem of the Netherlands since 1932.
The German folk song "Wenn alle untreu werden" is sometimes sung to the same melody.
Werner Gneist (1898-1980) was a German song composer and music teacher. One of his most famous songs is the birthday canon "Viel Glück und viel Segen". He set poems by Christian Morgenstern, Joseph von Eichendorff and Eduard Mörike to music, among others. In the 1920s he worked as a primary school teacher in Lower Silesia. However, since Gneist refused to join the NSDAP, he had to give up this position in 1938. After World War II, Gneist worked again as a music teacher in Kirchheim unter Teck, in Baden-Württemberg.

Interpret/Artist: Musica Silesia
Album: Roter Mond

Text:
Uns ward das Los gegeben ein freies Volk zu sein
Ihm wollen wir das Leben auf einem Altar weih'n
Nie soll in uns sich regen Haß, Eigennutz und Neid
In Eintracht woll'n wir prägen das Bild der neuen Zeit

Wir sind des Volkes Glieder, ein Leib sind wir, ein Geist
der uns beseelt als Brüder, des Name Deutschland heißt
Die Wurzeln, die uns tragen sind tief in ihm versenkt
D'rum, was wir tun und wagen sei alles ihm geschenkt

Wir schau'n mit heiligem Glauben ersehnte Einigkeit
Wir lassen uns nicht rauben das Bild der neuen Zeit
Wir haben's voll Verlangen im Herzen aufgestellt,
Bis daß es einst wird prangen, erfüllt vor aller Welt

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Youtube-Kanäle/Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Bündisches Lied, Verfasser unbekannt / Song of the German youth movement, the author is unknown

Interpret/Artist: Bündische Sänger
Album: Der Bundschuh - Band 11 - Rastlos am Lagerfeuer 🔥

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=AfrqmhfKWIw
Kanal: EnkaMexi
https://www.youtube.com/user/EnkaMexi

Text:
Wir haben das Sehen nicht verlernt,
in die Ferne zu schauen.
Auf steinigem Boden, auf felsigem Riff,
unsre Zelte zu bauen.

Refrain:
Ruhlos wir sind,
uns treibt der Wind,
Nirgends sind wir zu Hause.

Wir kennen kein Wetter das uns hält
und wenn wir marschieren,
Gefahren zu suchen, den Kampf zu besteh'n,
wird die Unrast uns führen.

Von Island bis runter nach Afrika
und immer nur weiter.
Und wenn uns der Schwarze einst mitnehmen will,
wird er unser Begleiter.

---
English Translation:
We have not forgotten how to see
to look into the distance.
On stony ground, on rocky reef,
our tents to set up.

Chorus:
Restless we are,
we are driven by the wind.
We are nowhere at home.

We know no weather that holds us back
and when we march
to look for dangers, to win the fight,
restlessness will lead us.

From Iceland down to Africa
and we just keep going.
And if the grim reaper ever wants to take us
he will become our companion.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Ein Lied der deutschen Fallschirmjäger. Diesmal in der Marschversion. Eine andere Version gibt es hier https://www.youtube.com/watch?v=TX-vmbbp8LU
Text und Musik: unbekannt; zuerst veröffentlicht in: Liederbuch der Fallschirmjäger (1983).
A marching song of the German Paratroopers. Another version of this song you can find here https://www.youtube.com/watch?v=TX-vmbbp8LU
Words and music: unknown; first published in: Liederbuch der Fallschirmjäger (1983).

Text:
Wir sind die grünen Teufel
Augen stets offen und klar
Klingt die Musik der Motoren
Geben wir nichts verloren
Springen bei jeder Gefahr

Refrain:
Über der Erde zu schweben
Jeder für sich allein, allein
Kann´s noch was schöneres geben
Als Fallschirmjäger zu sein?

Wir segeln durch die Lüfte
Über uns wölbt sich der Schirm
Schweben und sinken und gleiten
Über unendliche Weiten
Frei wie Adler übers Feld

Wir sind die Kameraden
Fürchten nichts auf dieser Welt
Jahre vergeh'n und verrinnen
Aber der Glaube tief drinnen
Uns für immer jung erhält
---

English translation:
We are the green devils
Our eyes are always open and clear
If the music of the engines sounds,
we give nothing lost
We jump, even in all danger

Chorus:
Floating above the earth,
each for himself, alone
Is there anything better
than being a paratrooper?

We sail through the air
The parachute arches over us
Floating and sinking and gliding
Over infinite expanses
Free as eagles across the field

We are the comrades
We fear nothing in this world
Years pass and fade away
But the faith deep inside
Keeps us young forever

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Auch bekannt unter dem Titel "In einem kleinen Unterstand" oder "Karl, Fritz und Ich". Es gibt unterschiedliche Angaben über die Entstehung und die Autoren des Liedes. Einige Quellen sagen das Lied wäre bereits im 1. Weltkrieg entstanden, andere sagen es wäre aus dem 2. Weltkrieg. Auf einer Bildpostkarte aus dem 2. Weltkrieg steht die Angabe: "Worte: Gefreiter Erich Kahnt, Weise: Willi Lachner". Einige Quellen geben auch den Hamburger Volkssänger Richard Germer als Autor an.
Also titled "In einem kleinen Unterstand" or "Karl, Fritz und Ich". There are different information about the origin and the authors of the song. Some sources say the song was written as early as WW1, others say it was from WW2. A picture postcard from World War II states: "Words: Private Erich Kahnt, Music: Willi Lachner". Some sources also give the Hamburg folk singer Richard Germer as the author.

Interpret/Artist: Richard Germer
Album: Heimat deine Sterne

Richard Germer (1900-1993) war ein deutscher Volkssänger und Komponist. Er war jahrzehntelang einer der populärsten Hamburger Musiker und bekannt für seine plattdeutschen Texte und seine Auftritte mit anderen Hamburger Originalen wie Heidi Kabel. Germer wurde auch als "Der Mann mit der Laute" bezeichnet.
Richard Germer (1900-1993) was a German folk singer and composer. For decades he was one of the most popular Hamburg musicians and known for his lyrics in North German dialect and his performances with other Hamburg originals such as Heidi Kabel. Germer was also known as "The man with the lute".

Text:
In einem kleinen Unterstand
träumen vom fernen Heimatland
der Karl, der Fritz und ich.
Der Karl schreibt an die Annemarie,
der Fritz an seine Rosemarie
und ich, ich schreib an Dich.

Das rauhe Lied der Fronten schweigt,
das Herz hat Urlaub eingereicht
von Karl, von Fritz, von mir.
Von Karl, das ist bei Annemarie
von Fritz, das ist bei Rosemarie
und meines ist bei Dir.

Und wenn dann Brieflein kommen an,
sie stolz und glücklich machen dann
den Karl, den Fritz und mich.
Die Sehnsucht von der Annermarie,
die Küsse von der Rosemarie,
dies kleine Lied für dich.
---

English Translation:
In a small shelter,
are dreaming of the distant homeland
Karl, Fritz and me.
Karl writes to Annemarie,
Fritz to his Rosemarie
and I am writing to you.

The rough song of the fronts is silent,
the heart has submitted holiday
of Karl, of Fritz, of mine
Karl's heart is with Annemarie
of Fritz that is with Rosemarie
and mine is with you

And then, when letters arrive,
they make us proud and happy,
Karl, Fritz and me.
The longing of Annemarie,
the kisses of Rosmarie,
the little song for you.

Mein Odysee-Kanal:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Ein Lied des Ordens der Wandalen aus dem Nerother Wandervogel; Worte: Kurt Kremers (turi) - Weise: Herbert Reyer
Die Wandalen waren ein ostgermanisches Volk, ursprünglich im nördlichen Jütland beheimatet. Während der Völkerwanderung gelangten sie in das Gebiet des heutigen Spaniens und nach Nordafrika, wo sie ein eigenes Königreich gründeten und im Jahr 439 die Stadt Karthago eroberten. Im Jahr 455 eroberten und plünderten sie sogar Rom.
---
A Song of the Order of the Vandals from the Nerother Wandervogel; Words: Kurt Kremers (turi) - Music: Herbert Reyer
The Vandals were an East Germanic people originally from northern Jutland. During the migration of peoples they reached what is now Spain and North Africa, where they founded their own kingdom and conquered the city of Carthage in 439. In 455 they even conquered and sacked Rome.

Interpret/Artist: Orden der Wandalen
Album: Auf der Strasse nach Kasan
℗ 2000 Bella Musica

Text:
Genug nun der Ruhe, die Rast zeugt nur Rost.
Wir treiben nach Süden im rauen Nordost.

Refrain:
Die Heimat, das Zelt, unser Lager, das Feld.
Wandalen kommen, durchfahren die Welt!

Die heiligen Haine verdämmern im Grau.
Die Weltesche grünet in Regen und Tau.

Gebirge und Meere, sie hemmen uns nicht.
An unserem Willen Karthago zerbricht.
---

English Translation:
Enough rest for now, rest produces only rust.
We're drifting south in the rough northeast wind.

Refrain:
Our home is the tent, our camp is the field.
Vandals are coming, driving through the world!

The Sacred Groves fade to grey.
The world ash is greening in rain and dew.

Mountains and seas, they don't stop us.
At our will Carthage breaks.

Bilder:
Von Paulito89 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42847622
Von Paulito89 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42869907
Von Bundesarchiv, Bild 183-R24553 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5436383
Von Der ursprünglich hochladende Benutzer war Kaspek in der Wikipedia auf Deutsch - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons.(Originaltext: Archiv Streitwiesen), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2666496

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Der Text stammt von Ludwig Bauer (1832–1910) aus dem Jahr 1859. Henry Hugo Pierson verfasste die Melodie 1858.
Der von England nach Deutschland eingewanderte Komponist Pierson hatte 1858 eine Melodie für das patriotische Kriegslied "Ye mariners of England" geschrieben. 1859 lernte er Ludwig Bauer kennen. Pierson forderte Bauer auf, deutsche Worte zu dieser Melodie zu schreiben. Bauer verfasste eine erste Fassung mit dem Titel "Haltet aus im Sturmgebraus!". Diese erste Fassung ließ Pierson drucken und führte sie im April 1859 erstmals auf.
Noch im gleichen Jahr dichtete Bauer das Lied um und gab ihm die heutige Form mit der Überschrift "Beharrlich! Eine deutsche Volkshymne". Im Druck erschien diese überarbeitete Fassung erstmals 1860.
Neben dem "Deutschlandlied" wurde es von deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg gesungen. Es galt als „das beliebteste vaterländische Soldatenlied“.
Das Lied war neben dem "Deutschlandlied", "Die Wacht am Rhein" und "Was ist des Deutschen Vaterland" die beliebteste patriotische Hymne des 19. Jahrhunderts. Während der Weimarer Republik war das Lied neben dem Deutschlandlied und der Wacht am Rhein Bestandteil des Liedguts an Schulen.
Es gab eine ganze Reihe von teils bissigen Parodien, wovon "O Deutschland hoch in Ehren, Du kannst uns nicht ernähren" am meisten verbreitet war.
https://de.wikipedia.org/wiki/O_Deutschland_hoch_in_Ehren
---
The lyrics were written by Ludwig Bauer (1832–1910) in 1859. Henry Hugo Pierson wrote the melody in 1858.
The composer Pierson, who immigrated to Germany from England, had written a melody for the patriotic war song "Ye mariners of England" in 1858. In 1859 he met Ludwig Bauer. Pierson asked Bauer to write German words to this tune. Bauer wrote a first version entitled "Hold out in the raging storm!". Pierson had this first version printed and performed it for the first time in April 1859.
In the same year, Bauer rewrote the song and gave it its current form with the heading "Persistent! A German folk anthem". This revised version first appeared in print in 1860.
Alongside the "Deutschlandlied" it was sung by German soldiers during World War I. It was considered "the most popular patriotic soldier's song".
The song was the most popular patriotic anthem of the 19th century alongside the "Deutschlandlied", "Die Wacht am Rhein" and "Was ist des Deutschen Vaterland". During the Weimar Republic, the song was part of the songs in schools along with the Deutschlandlied and Wacht am Rhein.
There were a whole series of parodies, of which "O Germany, in honor, you can't feed us" was the most common.

Sänger/Singer: Der Michel
https://www.youtube.com/watch?v=ndDVPzyn0eA

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Odysee-Channel
https://odysee.com/@DickerHund:8
Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA

Ein Fahrtenlied von Jürgen Riel aus dem Jahr 1932.
Jürgen Riel (1906-1982) war einer der bekanntesten Anführer, Autoren und Liedschöpfer der Deutschen Jugendbewegung.
Er studierte Jura und war Gerichtsassessor in Berlin. Er wurde bekannt als Liedschöpfer und Autor von Kurzgeschichten. Bis zum Verbot 1933 war er Mitglied der „Schlesischen Jungenschaft“ und der „Deutsche Freischar“. Riel mußte sich Ende 1935 ins Ausland absetzen, es war Haftbefehl gegen ihn erlassen worden wegen „staatsfeindlicher Betätigung“. Gestapo und Justiz fahndeten noch Ende 1944 nach ihm.
Er lebte später in den USA, arbeitete Anfang der 1950er Jahre auch noch einmal von dort aus an der überbündischen Zeitschrift „Das Lagerfeuer“ im Voggenreiter Verlag mit.
https://www.scout-o-wiki.de/index.php/Jürgen_Riel
A song by Jürgen Riel from 1932.
Jürgen Riel (1906-1982) was one of the best-known leaders, authors and songwriters of the German youth movement.
He studied law and was a court assessor in Berlin. He is known as a songwriter and short story writer. Until it was banned in 1933, he was a member of the Silesian Boyscouts and the "German Freischar". Riel had to flee abroad at the end of 1935, an arrest warrant had been issued against him for "acts hostile to the state". The Gestapo and the judiciary were still looking for him at the end of 1944.
He later lived in the USA and worked from there again in the early 1950s on the nationwide magazine "Das Lagerfeuer" published by Voggenreiter Verlag.

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=OVr6tWChjmQ
Kanal:
DerTrommelbubeᛟ
https://www.youtube.com/channel/UCzSa3SrlhcVgTA_a_UijpyA

English Translation:
Comrades, we are marching,
We want to explore foreign countries
We want to see strange stars
Comrades, we are marching,
Let the colorful flags fly!

Comrades, our spears
we throw them into foreign seas,
We swim after them and catch them up.
Comrades, our spears
should be arrow and target for us.

Comrades, foreign worlds
are watching at night by our tents,
When the fires are burned down.
Comrades, foreign worlds
are singing softly of our country.

Comrades from the east
do not let arrow and plow rust,
until we see our homeland.
Comrades from the east,
let's stand together faithfully!
do not let arrow and plow rust,
until we see our homeland.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Ein Lied aus der Bündischen Jugendbewegung, Worte und Weise: Kurt Kremers
Kurt Kremers (1920-1991), Fahrtenname turi, war ein Schriftsteller, Dichter und Liedschöpfer der Bündischen Jugend. Kremer übersetzte unter anderem skandinavische Volkslieder.
1950 gründete Kurt Kremers zusammen mit Dirk Hespers den Piratenorden als ersten Nachkriegsorden im neu entstehenden Nerother Wandervogel. Dieses Lied ist jenem Orden gewidmet.
---
A song from the German youth movement, words and music: Kurt Kremers
Kurt Kremers (1920-1991), travel name turi, was a writer, poet and songwriter of the German youth movement. Among other things, Kremer translated Scandinavian folk songs.
In 1950, together with Dirk Hespers, Kurt Kremers founded the Pirate Order as the first post-war order in the newly emerging Nerother Wandervogel. This song is dedicated to that order.

Interpret/Artist: Orden der Wandalen
Album: Auf der Strasse nach Kasan, 2000

Text:
Als der große Regen fiel
Waren wir in unseren Zelten
Kauerten beim Feuer nieder
Ruhten aus für neue Taten
Und wir sangen wilde Lieder
Aus der Beute der Piraten

Als das Floß im Strome trieb
Stakten wir durch Felsenklippen
Wo der Wirbel schäumend brauste
Viеlerlei Gefahrеn nahten
Schwer im Wind knallt die zerzauste
Schwarze Fahne der Piraten

Als die Fahrt zu Ende ging
Feierten wir tolle Feste
Tranken aus den Kelchen Träume
Die in unsern Bannkreis traten
Und es scholl durch alle Räume
Das Gelächter der Piraten
---

English Translation:
When the great rain fell
We were in our tents
We crouched by the fire
We rested for new deeds
And we sang wild songs
From the pirates booty

As the raft floated in the river
We poled through rocky cliffs
Where the eddy roared foaming
Many dangers were approaching
The disheveled black flag of pirates
banged heavily in the wind

When the ride came to an end
We celebrated great parties
We drank dreams from the cups
which came under our spell
And it sounded through every room
the laughter of the pirates'

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Das Riesengebirgslied, auch Riesengebirglers Heimatlied („Blaue Berge, grüne Täler“) wurde von Othmar Fiebiger (1886–1972; Text) und Vinzenz Hampel (1880–1955; Melodie) geschrieben.
Fiebiger dichtete die erste Strophe der Dialektfassung des Textes 1911 während eines Aufenthaltes auf der Peterbaude im Riesengebirge. Bis 1914 erweiterte er den Text auf eine vierstrophige Fassung. Hampel schuf die Vertonung, die erstmals im März 1915 aufgeführt wurde. Nach seiner Veröffentlichung auf Liedpostkarten verbreitete es sich als volkstümliche Weise sehr schnell in ganz Schlesien. Aufgrund des Erfolgs schuf Fiebiger eine hochdeutsche Textfassung, die 1920 in das Liederbuch des Deutschen Sängerbunds aufgenommen wurde.
Das Lied war im Laufe der Jahre, bis zu seiner heutigen endgültigen Fassung, einigen Änderungen unterworfen. In der endgültigen Fassung wurde es ca. 1920 in diversen Heimatblättern abgedruckt.
Nach 1945 wurden durch die aus ihrer Heimat Schlesien Vertriebenen zwei zusätzliche Strophen angefügt. In dem erfolgreichen Heimatfilm "Grün ist die Heide" sang Kurt Reimann 1951 das Riesengebirgslied.
Rübezahl ist der Berggeist des Riesengebirges. Um ihn ranken sich zahlreiche Sagen und Märchen.
---
The Giant Mountains Song was written by Othmar Fiebiger (1886-1972; lyrics) and Vinzenz Hampel (1880-1955; music).
Fiebiger wrote the first stanza of the dialect version of the text in 1911 during a stay at the Peterbaude in the Giant Mountains. By 1914 he had expanded the text to a four-stanza version. Hampel created the setting, which was first performed in March 1915. After its publication on song postcards, it quickly spread throughout Silesia as a folk tune. Due to its success, Fiebiger created a High German version of the text, which was included in the songbook of the German Singers' Association in 1920.
The song has undergone a number of changes over the years leading up to its final version today.
After 1945, two additional stanzas were added by those expelled from their native Silesia. Kurt Reimann sang the song in the successful Heimatfilm "Grün ist die Heide" in 1951.
Rübezahl is the mountain spirit of the Giant Mountains. There are numerous legends and fairy tales about him.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Das Mecklenburglied ist ein Heimatlied, welches im Landesteil Mecklenburg des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern als Regionalhymnen gebräuchlich ist. Der Text ist bis auf den Refrain, der gelegentlich in Plattdeutsch gesungen wird, in hochdeutscher Sprache verfasst. Bekannte Interpreten sind De Plattfööt und De Klaashahns. Die Melodie ist mit anderem Text als Oberschlesienlied und auch als Weserbogenlied bekannt. Das Lied wird bei Dorf- und Volksfesten sowie Geburtstags- und Familienfeiern im Mecklenburger Raum gern gesungen und ist insbesondere bei der heimatverbundenen älteren Bevölkerung sehr beliebt.
Das Original heißt „Wo de Ostseewellen trecken an den Strand“ und wurde 1907 in Berlin von Martha Müller-Grählert geschrieben und 1908/10 von Simon Krannig vertont.
---
The Mecklenburglied is a homeland song, which is common in the country parts of Mecklenburg of the federal state Mecklenburg-Vorpommern as regional anthem. The text is written in High German except for the chorus, which is occasionally sung in Low German. Well-known performers are De Plattfööt and De Klaashahns. The melody is known with other text as Oberschlesienlied and also as Weserbogenlied. The song is often sung at village and folk festivals as well as birthday and family celebrations in the Mecklenburg area and is especially popular with the homeland-related older population. It is typically accompanied by brass bands or the accordion.
The original is called "Wo de Ostseewellen trecken an den Strand" and was written by Martha Müller-Grählert in 1907 in Berlin and set to music by Simon Krannig in 1908/10.

Interpret/Artist: Shanty Chor "De Klaashahns"

Text:
Wo die grünen Wiesen leuchten weit und breit
wo die Ähren wogen zu der Erntezeit
von den Kiefernwäldern bis zum Ostseestrand
|: Dor is miene Heimat, Mecklenburger Land :|

Wo das Bauernhaus auf weitem Felde steht
Wo die Dorfkapelle treu die Stunde schlägt
Wo des Försters Hütte steht am Waldesrand
|: Dor is miene Heimat, Mecklenburger Land :|

Wo der Bauer schafft den lieben langen Tag
Wo der Jäger in den dunklen Wäldern jagt
Wo der Fischer fischt mit seiner starken Hand
|: Dor is miene Heimat, Mecklenburger Land :|

Dieser Heimatfriede ist so wunderschön
Nirgends auf der Welt kann es was Schön'res geb’n
Von den Kiefernwäldern bis zum Ostseestrand
|: Lieben wir die Heimat, Mecklenburger Land :|

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Text und Musik/words and music: Herms Niel
Interpreten/Artists: Musikkorps Fliegerhorst-Kommandantur Berlin-Staaken mit Chor
Leitung/Conductor: Stabsmusikmeister Hasso Boss

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=5L4uvAZcUyw&t=9s
Kanal/Channel: Wunschkonzert
https://www.youtube.com/c/Wunschkonzert

Text:
Auf Wiedersehn mein Schätzelein,
Heut stechen wir ins blaue Meer,
Und du, mein Lieb, bleibst ganz allein
Und wartest bis ich wiederkehr.

Refrain:
|: Ahoi, ahoi , ahoi, ahoi ,
Bleib du mir treu, bleib du mir treu. :|
Auf Wiedersehn, auf Wiedersehn,
Mein Schätzelein, mein Schätzelein,
Heut stechen wir, heut stechen wir,
Ins blaue Meer, ins blaue Meer.

Es gibt für mich nur einen Schatz
Und der bist du mein liebes Kind,
wenn auch an jedem Ankerplatz
viel andre schöne Mädchen sind.

---
English translation:
Goodbye my darling,
Today we set sail into the blue sea,
And you, my love, will stay all alone
And wait until I come back.

|: Ahoy, ahoy , ahoy, ahoy ,
stay true to me, stay true to me. :|
Goodbye, goodbye
My darling, my darling,
Today we set sail, today we set sail,
Into the blue sea, into the blue sea.

There is only one darling for me
And that's you, my dear child
albeit at every anchorage
many other beautiful girls are.

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Eine deutsche Schlager-Version des amerikanischen Volksliedes "The Yellow Rose of Texas". Dieses Lied wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts von einem Komponisten geschrieben wurde, von dem nur die Initialen „J.K.“ überliefert sind. Bekanntheit erlangte das Stück in einer 1955 von Mitch Miller aufgenommenen Version, die in den Vereinigten Staaten ein Nummer-eins-Hit wurde. Während des Sezessionskriegs von 1861 bis 1865 wurde es von beiden Kriegsparteien unter verschiedenen Versionen verwendet.
---
A German Schlager version of the American folk song "The Yellow Rose of Texas". This song was written in the first half of the 19th century by a composer of whom only initials are known: "J.K.". The song gained notoriety in a 1955 version recorded by Mitch Miller, which became a number one hit in the United States. During the Civil War from 1861 to 1865, it was used under different versions by both warring factions.

Interpret/Artist: Bruce Low
Album: Das Waren Schlager 1955-1956

Am Rio, Rio Grande, da weiß ich eine Stadt,
Die viele hundert Giebel und tausend Rosen hat.
Sie liegt im Tal der Weiden und ist so froh und bunt,
Wie anderswo sonst keine auf dieser Erde Rund.

Refrain:
Wenn die Sonne scheint in Texas und alle Blumen blühn,
Dann zieht's mich in die Heimat der gelben Rose hin,
Denn die schönste aller Rosen, die dort unten blüht, ist sie,
Ist mein geliebter Herzensschatz, ist meine Rosalie.

Dort saß ich manche Stunde, mit ihr in lauer Nacht,
Bevor ich meine Runde durch diese Welt gemacht.
Sie sprach von unsrer Liebe und von so vielen mehr,
Und ob ich ihr auch schriebe, wenn ich nicht bei ihr wär.

Das Banjo klingt noch immer, dort unten wo sie blieb,
Und ich hab sie noch immer von ganzem Herzen lieb,
Vielleicht sitzt sie im Garten und schaut jetzt nach mir aus,
Ich laß dich nicht mehr warten, mein Schatz, ich komm nach Haus.
---

English translation:
On the Rio, Rio Grande, I know a city
Which has many hundreds of gables and a thousand roses.
It lies in the valley of the willows and is so cheerful and colourful,
Like no other around on this earth.

Refrain:
When the sun shines in Texas and all flowers bloom
Then I'm drawn to the homeland of the yellow rose,
Cause the most beautiful of all roses that bloom down there is she,
Is my beloved sweetheart, is my Rosalie.

I sat there for many an hour, with her in a warm night,
Before I travelled through the world.
She spoke of our love and of so many things more
And if I would write to her if I wasn't with her.

The banjo still sounds down there where she stayed
And I still love her with all my heart
Maybe she's now sitting in the garden waiting for me
I won't keep you waiting any longer, my darling, I'm coming home.

https://odysee.com/@DickerHund:8
https://www.youtube.com/c/dickerhund
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

Volksweise aus Schwaben, der Verfasser von Text und Musik ist unbekannt. Zuerst aufgezeichnet wurde das Lied von Friedrich Silcher etwa um 1825. In einigen Publikationen wird auch ein H. Langner als Texter genannt.
Wegen seiner eingängigen Melodie wurde das Lied später auch zu einem Marschlied.
---
Folk tune from Swabia, the author of lyrics and music is unknown. The song was first written down by Friedrich Silcher around 1825. Some publications also mention H. Langner as the lyricist.
Because of its catchy melody, the song later became a marching song.

Interpret/Artist: Lübecker Polizeiorchester und Soldatenchor
Album: Deutsche Marschlieder

Text:
Das Lieben bringt gross Freud
das wissens alle Leut.
Weiß mir ein schönes Schätzelein
mit zwei schwarzbraunen Äugelein,
die mir, die mir, die mir das Herz erfreu'n.

Ein Brieflein schrieb sie mir,
ich sollt' treu bleiben ihr.
Drauf schick' ich ihr ein Sträußelein,
schön Rosmarin, Braunnägelein,
sie soll, sie soll, sie soll mein eigen sein!

Mein eigen soll sie sein
kein´m andern mehr als mein.
So leben wir in Freud und Leid,
bis das uns Gott auseinanderscheidt.
Ade, ade, ade, mein Schatz, ade!

---
English translation:
Loving brings great joy
everyone knows that.
I know a beautiful darling
with two black-brown eyes,
who brings joy to my heart.

She wrote me a letter
I should stay true to her.
So I sent her a bouquet
with beautiful rosemary and carnations,
she shall, she shall, she shall be mine!

She shall be mine,
belong to no other than me.
So we live in joy and sorrow,
until God separates us.
Goodbye, goodbye, goodbye, my darling, farewell!

Danke fürs Zuschauen/Thank you for watching

Besucht bitte meinen Odysee-Kanal, dort gibt es noch weitere Videos:
Please visit my Odysee-Channel, you can find more videos there:
https://odysee.com/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA
bitte abonnieren und die Glocke aktivieren

https://www.bitchute.com/channel/BXi6fEaOrgyV/

SHOW MORE

Created 1 year, 6 months ago.

159 videos

Category Music

Volkslieder, Wander- und Fahrtenlieder, Soldaten- und Marschlieder, historische Lieder;
German folk songs, hiking songs, soldier and marching songs, historical songs;

Hello,
this is the channel of Dicker Hund. Here are videos that I like:
German folk songs, hiking songs, soldier and marching songs, historical songs.
have fun

Take a look at my Odysee-Channel, you can find more videos there:
Besucht bitte auch meinen Odysee-Kanal:
https://odysee.com/$/invite/@DickerHund:8

Meine Youtube-Kanäle/My Youtube channels:
Dicker Hund
https://www.youtube.com/c/dickerhund
Dicker Kampfdackel
https://www.youtube.com/channel/UCR4CyPvwsUvEzwEm1NXKWXA